KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 8 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 7 Gäste :: 1 Suchmaschine

nochsoeiner

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9609 Beiträge geschrieben zu 1108 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 64

BeitragThema: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Dez 20, 2015 3:11 pm

http://www.mittelbayerische.de/panorama-nachrichten/herrenmode-2016-ein-kleid-fuer-den-mann-21934-art1321449.html
Nach oben Nach unten
nixda
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Zwilling Drache

Anmeldedatum : 30.08.13
Anzahl der Beiträge : 377

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Dez 20, 2015 9:21 pm

Wär nicht schlecht, wenn es wirklich eine Auswahl gäbe...

Ich würde mir zuerst Etuikleider in schwarz und grau wünschen, die ich vielseitig kombinieren kann - genau wie es die Damen tun.

Gruß
nixda
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 557


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Dez 20, 2015 11:53 pm

Ja, gerne! Bei Kleidern habe ich in den allermeisten Fällen das Problem Oberteil: zu schmal in den Schultern, zu eng an den Rippen, und dann diese Beulen. Dazu sind die Oberteile meist 5 cm zu kurz, meine Taille sitzt tiefer bzw. mein Oberkörper ist länger. Da wünsche ich mir durchaus mehr Auswahl!
Nach oben Nach unten
Bonfreund
Full Member
Full Member


Männlich Stier Pferd

Anmeldedatum : 06.12.11
Anzahl der Beiträge : 191
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Mo Dez 21, 2015 7:26 am

Ja, die meisten Damenkleidung sind suboptimal geschnitten.
Ich habe den link zur Herrenmode 2016 in der oben verlinkten Seite mal angeschaut. Ich habe das Gefühl, das der Designer ein echtes Drogenproblem hat, bzw seine Kunden nacher auf der Straße!
Wie bitte lassen sich sonst diese Farbkombinationen erklären?

So wird kein Mann an derartiger Mode interessiert sein...
Nach oben Nach unten
Hashtagprada
Mitglied
Mitglied


Weiblich Wassermann Schwein

Anmeldedatum : 09.11.15
Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Mi Dez 23, 2015 3:27 pm

Kleider für Männer ja .... aber diese Kleider aus dem Artikel eher nein Very Happy
Nach oben Nach unten
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 64

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Mi Dez 23, 2015 5:43 pm

@Bonfreund schrieb:
So wird kein Mann an derartiger Mode interessiert sein...

Die Männer haben ja immer noch die Wahl sich in der Damenabteilung zu bedienen... Wink

Für mich ist das Wichtigste, dass sich überhaupt jemand mit "dem Thema" beschäftigt und es so in den Medien auftaucht bzw. bleibt.
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Fr Dez 25, 2015 7:19 pm

@nasenbaer schrieb:
Die Männer haben ja immer noch die Wahl sich in der Damenabteilung zu bedienen... Wink

Nunja, teilweise. Die meisten Kleider sind nun mal auf die weibliche Anatomie zugeschnitten, was dann zu den oben erwähnten falschen Proportionen und Beulen führt. Abnäher für Brüste brauchen nunmal die wenigsten von uns und die oft starke Taillierung ist auch kontraproduktiv, weil bei Männern der Unterschied zwischen Taille und Hüfte in der Regel nur sehr gering und mitunter auch mal negativ ist. Das sieht dann, unabhängig von der gesellschaftlichen Norm, einfach unpassend aus. Solange niemand wirklich Kleider für die männliche Anatomie auslegt, bleiben eigentlich nur Kleider ohne Abhäher im Brustbereich und ohne starke Taillierung übrig, also meist dehnbare Strick- oder Shirtkleider.

Was wir natürlich immer machen können, ist uns die Kleider selbst zu nähen. Handwerklich ist das bei einfachen Kleidern gar nicht mal so schwer, die Tücke liegt eher darin, bestehende Schnitte anzupassen oder sich einen Schnitt auf den eigenen Leib zu konstruieren. Ich versuche gerade ein Levi's Kleid (#192860001) auf meine Statur anzupassen, mal sehen ob dabei etwas tragbares herauskommt...

Zitat :
Für mich ist das Wichtigste, dass sich überhaupt jemand mit "dem Thema" beschäftigt und es so in den Medien auftaucht bzw. bleibt.

Da kann ich nur zustimmen, allerdings reicht das alleine nicht. Es braucht eben auch diejenigen, die es im Alltag und in der Öffentlichkeit tragen, um es in die Normalität zu übertragen. Solange das Kleid am Mann nicht einmal ansatzweise normal ist, haben Männer einfach viel zu viel Angst, ihre Männlichkeit zu verlieren, wenn sie sich auch nur den Hauch eines weiblichen Attributs aneignen.

Da das mein erster Beitrag hier war, ein herzliches Hallo an alle und fröhliche Rest-Weihnachten. Ich schreibe später noch etwas zu mir...
Nach oben Nach unten
Bonfreund
Full Member
Full Member


Männlich Stier Pferd

Anmeldedatum : 06.12.11
Anzahl der Beiträge : 191
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Sa Dez 26, 2015 7:12 am

Genau, wenn es am Mann Scheisse aussieht, trägt es keiner. Trage ich Damenkleider, hilft es den Männerkleidherstellern eben nicht weiter, weil keiner deren Sachen trägt/Geld für neues reinkommt....

Herzlich willkommen Joanno!
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Sa Dez 26, 2015 11:28 am

Ein weiteres Problem dabei ist auch, dass Frauenkleider heute en masse produziert werden und damit sehr billig sind. Männerkleider wären ein hochpreisiges Nischenprodukt, was auch nicht gerade dazu führt, dass jemand ein Geschäftsmodell darauf aufbauen möchte. Die Frauenkleiderhersteller produzieren es nicht, weil es nicht in großen Mengen auf den Markt kommen kann und eventuelle Männerkleiderhersteller sehen keine Absatzchancen. Beide müssen erst einmal die potentielle Nachfrage sehen, um die Idee eines Männerkleids überhaupt in Betracht zu ziehen. Vielleicht müssen wir da doch einfach erstmal eine Weile in schlecht sitzenden Frauenkleidern herumlaufen, um etwas zu bewegen. Wink

Wenn es um die Veränderung der Gesellschaft geht, scheint mir das Kleid aber auch der falsche Ansatz zu sein. Ich denke, eine Veränderung wird viel schneller und einfacher über den Rock passieren, weil der viel unkomplizierter ist und viele für Frauen produzierte Röcke problemlos von Männern getragen werden können. Zudem gibt es hier ja auch schon einige Designer, die sich auf Männerröcke spezialisiert haben und sogar manchmal mutige neue Hersteller wie SkirtCraft.

Dummerweise ist aber auch dazu eine gewisse Kulturrevolution erforderlich, denn solange die Gesellschaft weibliche Aspekte als Abwertung des Mannes empfindet, landen die Mutigen meist in der Spinner- und nicht in der Vorbild-Kiste. Da hilft wohl nur der stete Tropfen, der den Stein höhlt und rocktragende Macho-Vorbilder in den Medien.
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 557


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Sa Dez 26, 2015 4:30 pm

@joanno schrieb:
... Männerkleider wären ein hochpreisiges Nischenprodukt, was auch nicht gerade dazu führt, dass jemand ein Geschäftsmodell darauf aufbauen möchte. ...

Stell' Dir bitte einmal vor, Herrenkleider würden nicht als zaghafter Versuch einzelner lanciert, sondern als konzertierte Aktion (fast) aller Anbieter - und das nicht nur ein- oder zwei, sondern gleich eine volle Auswahl, mit entsprechender Werbung, Schaufensterpuppen, Moderatorenausstattung im TV, ...? Ich garantiere Dir, nach zwei Wochen würde keiner mehr darüber reden, und der Rock oder das Kleid für den Mann wäre genauso angekommen wie für die Frau!

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
Bonfreund
Full Member
Full Member


Männlich Stier Pferd

Anmeldedatum : 06.12.11
Anzahl der Beiträge : 191
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Sa Dez 26, 2015 6:34 pm

Jürgen, Du sprichst genau meine Gedanken. Gibt ja schon einige Promis, die einfach mal im Rock auftreten...
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Dez 27, 2015 7:09 pm

Hallo Jürgen,

Zitat :
Stell' Dir bitte einmal vor, Herrenkleider würden nicht als zaghafter Versuch einzelner lanciert, sondern als konzertierte Aktion (fast) aller Anbieter

Natürlich könnte das funktionieren, aber ich fürchte, das ist wenig realistisch. Normalerweise versucht eine Firma, einem Laufsteg- oder Promitrend zu folgen und schaut dann, was passiert. Und natürlich beobachtet auch die Konkurrenz diese Versuche. H&M hatte ja bereits einmal Männerröcke im Sortiment, aber offensichtlich war die Nachfrage zu gering, als dass es zu einem festen Sortimentsbestandteil wurde. Wir haben da offenbar ein Henne-Ei Problem: Die Hersteller sehen keine Nachfrage, weil keiner nachfragt und die Interessenten fragen nicht nach, weil kein Angebot da ist bzw. weil es kein etablierter Trend ist.

Was muss denn derzeit passieren, bevor ein Mann im Rock - vom Kleid mal gar nicht zu reden - auf der Straße steht? Da muss erst einmal der eigene Macho überwunden werden, dann der Oberlehrer, der sagt, dass man so etwas nicht macht. Dann muss das erst mal heimlich ausprobiert werden, dann zaghafte Versuche in einer fremden Öffentlichkeit, das Outing gegenüber dem Partner und der Familie, mögliche negative Reaktionen wegstecken und erst dann wird das irgendwann zur Normalität. Für den einzelnen. Und das muss nun alles tausendfach und medienwirksam passieren, bevor ein Trend daraus wird und erst dann springen die Modefirmen möglicherweise darauf an. Von da erwarte ich daher eher wenig.

Was wir tatsächlich bräuchten, wären normale Männer im Rock in den Medien. Und da vor allem für die junge Zielgruppe, die YouTuber. Wenn man dort mal schaut, ist das Angebot an Videos mit Männern im Rock eher - nunja - überschaubar. Kilt ok, findet man. Aber Männer im normalen Rock in Alltagssituationen? Oder gar im Kleid? Wenn, dann bestenfalls als soziales Experiment oder als Freakshow. Wir bräuchten mal jemand wie bspw. LeFloid oder DieLochis im Rock. Dann würde vermutlich sehr schnell etwas in Bewegung kommen... Wink
Nach oben Nach unten
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 64

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Do Dez 31, 2015 2:29 pm

@joanno schrieb:
Wir bräuchten mal jemand wie bspw. LeFloid oder DieLochis im Rock. Dann würde vermutlich sehr schnell etwas in Bewegung kommen... Wink

Hat denn jemand Kontakt(e) zu solchen Bloggern oder eine Idee, wie man sie auf "unser" Thema aufmerksam machen könnte?
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Jan 31, 2016 8:41 am

Ich fürchte, sie werden zu Recht fragen, warum wir sie denn vor unseren Karren spannen wollen. Aber YouTube steht ja jedem offen und theoretisch könnte ein virales Video schon reichen, um einen entsprechenden Trend auszulösen. Das lässt sich nur leider - oder zum Glück - nicht vorhersagen oder gar steuern. Aber die Chancen sind natürlich umso höher, je öfter Männer im Rock/Kleid dort in normalen Videos auftauchen. Am besten sogar als Nebensächlichkeit in Videos zu ganz anderen (am besten "männlichen") Themen. Wer also schon immer mal erklären wollte, wie man Autoreifen wechselt oder einen Baum fällt: Macht es, aber macht es im Rock! Smile
Nach oben Nach unten
Silenos
Neuling
Neuling


Männlich Skorpion Schlange

Anmeldedatum : 02.01.16
Anzahl der Beiträge : 7

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Jan 31, 2016 11:58 am

Ich denke nicht, dass sich das alltagstaugliche Männerkleid einfach über Produkte aus der Damenkleidung einführen lässt. Ich kann mir eher eine langsame Entwicklung vorstellen. Wie hier schon geschrieben wurde, könnte hier der Rock hilfreich sein. Vielleicht erst einmal ein kurzer Rock über einer (engen?) Jeans. Dann denkt nicht jeder gleich an Damegarderobe. Sollte das mal zur Normalität geworden sein, verzichten vielleicht ein paar Trendsetter auf die Hose..... Jetzt gibt es doch auch diese überlangen Pullover und T-Shirts: http://www.asos.de/Weekday/Weekday-T-Shirt-Long-Extra-Long-Line/Prod/pgeproduct.aspx?iid=4933500&cid=19449&sh=0&pge=0&pgesize=36&sort=-1&clr=Black&totalstyles=196&gridsize=3   Das kann ich mir auch als Vorstufe zum Herrenkleid vorstellen. Habe mir übrigens vor einigen Wochen ein Fleecekleid gekauft. Das trage ich jetzt anstelle eines Bademantels.
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Mo Feb 01, 2016 10:29 am

Ich habe mir das T'Shirt angesehen und muss leider sagen, dass es genauso form- und trostlos ist wie andere Herren-T'Shirts auch. Nur die Länge ist anders. Man sollte die Oberteile wenigstens taillierter und figurbetonter gestalten. Da findet man in der Damenabteilung wesentlich gefälligere Teile.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Chefkoch
FF-Team
FF-Team


Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 702
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Mo Feb 01, 2016 7:11 pm

Hallo Teerpirat,

da muss ich dir zustimmen, Standard T-shirt und der gleiche Kartoffelsack schnitt wie immer, nur länger. Liegt aber wahrscheinlich daran das der Anteil an Männern mit Bierbauch höher ist als derer die Figur betont tragen können. Und wenn man von denen die es tragen könnten noch die ab zieht die im laufe der Jahre gelernt haben das Männer ihren Körper verstecken, bleiben wohl nicht viele potenzielle Käufer übrig. In meiner Jugend haben Männer noch kurze Hosen getragen, heute heißen sie Hotpen und werden nur noch in der Damenabteilung verkauft. T-shirt´s und Pullover saßen eng. Schaut euch doch bloß mal ein Fußballspiel aus den 70gern an und schaut wie sich die Trikots verändert haben.
Sollten diese Longshirts allerdings tatsächlich bei Männern in Mode kommen könnte es wohl möglich ein schritt in die richtige Richtung sein.


MFG Michael

__________________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Mo Feb 01, 2016 9:46 pm

Hallo Silenos,

Zitat :
Ich denke nicht, dass sich das alltagstaugliche Männerkleid einfach über Produkte aus der Damenkleidung einführen lässt.

Ich fürchte, bis die Hersteller den Mann als Zielgruppe für Kleider entdeckt haben, müssen wir uns wohl erst einmal dort bedienen oder selbst nähen. Damenkleider sehen am Mann leider meist sehr unpassend aus, aber bestimmte Kleider finde ich durchaus tragbar: Strick- Shirt- oder Fleecekleider vor allem, weil sie sich dehnen und sie keine speziellen Abnäher für die weibliche Brust haben. Prinzipiell betrachtet ist ein Kleid ja auch nichts als ein Rock und ein Oberteil, die verbunden wurden. Die Probleme entstehen dann eher durch die anderen Brust-Taille-Hüfte Verhältnisse oder die für Männer unüblichen weiten Halsausschnitte. Wobei ich da von den ASOS Shirts durchaus angetan bin, denn die bringen gerade das an den Mann.

Zitat :
Vielleicht erst einmal ein kurzer Rock über einer (engen?) Jeans. Dann denkt nicht jeder gleich an Damegarderobe.

Ich fürchte doch. Ein Rock ist halt eindeutig weiblich besetzt, wenn man nicht gerade Goth ist oder im schwarzen, langen Rock auf einem Mittelaltermarkt steht.

Zitat :
Jetzt gibt es doch auch diese überlangen Pullover und T-Shirts

Ich hatte beim Anschauen der Shirts durchaus öfter das Gefühl, dass das ein guter Weg sein könnte, um das Kleid an den Mann zu bringen. Von den überlangen Shirts zum Shirtkleid ist es nur ein ganz kleiner Schritt. Eigentlich könnte man viele der Shirts auf der Asos Seite problemlos als Damenshirtkleid verkaufen und keiner würde es merken.
Wenn die überlangen Shirts erst mal weiter verbreitet sind, und sich die Leute an Männer gewöhnt haben, die ein rundes Stück Stoff um die Hüften haben, wird vielleicht auch der Rock am Mann leichter akzeptiert und dann auch das Männerkleid.

Zitat :
Habe mir übrigens vor einigen Wochen ein Fleecekleid gekauft. Das trage ich jetzt anstelle eines Bademantels.

Ein Fleecekleid suche ich auch schon länger... Hättest du einen Link für mich? Smile

Ich habe mir vor kurzem auch mein erstes Kleid zugelegt, ein schwarzes Strickkleid von s.Oliver: http://www.amazon.de/gp/product/B013T5TKS0
Nach oben Nach unten
Silenos
Neuling
Neuling


Männlich Skorpion Schlange

Anmeldedatum : 02.01.16
Anzahl der Beiträge : 7

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Di Feb 02, 2016 7:41 pm

Hallo Joanno, das schwarze Kleid sieht gut aus. Schwarz wirkt fast immer elegant.Trägst Du das Kleid nur zu Hause oder gehst Du damit auch aus der Wohnung? Ich habe mir vor ein paar Wochen ein Fleecekleid von Tedi gekauft. Hatte Glück, da nur noch eins da war. Man kann es aber auch online kaufen: http://www.tedi-shop.com/kuscheliges-fleecekleid-mit-kapuze.html Ich trage es anstelle eines Bademantels. Bei Woolworth hatten sie mal so Hausstiefel im Angebot: http://www.discounto.de/Angebot/Hausstiefel-1429171/ Die hätten farblich zu dem Kleid gepasst. Leider waren sie schon alle ausverkauft, als ich geschaut habe. Viele Grüße
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Do Feb 04, 2016 8:33 am

Hallo Silenos,

> das schwarze Kleid sieht gut aus. Schwarz wirkt fast immer elegant.
> Trägst Du das Kleid nur zu Hause oder gehst Du damit auch aus der Wohnung?

Das trägt sich auch sehr schön, es hat nur einen seltsames Band im Nacken, das gerne herausrutscht. Vermutlich soll es verhindern, dass der Halsausschnitt ausleiert. Ich trage es zur Zeit nur außerhalb der Wohnung - meine Familie hat zwar kein Problem mit meinen Röcken, aber beim Kleid steht mir da noch ein Outing bevor.. Wink

> Ich habe mir vor ein paar Wochen ein Fleecekleid von Tedi gekauft.

Ein sehr lustiges Kleid, das würde ich als Bademantel-Ersatz auch nehmen. Für draußen wäre es mir dann doch etwas zu auffällig... Wink Ich habe noch kein brauchbares Fleecekleid gefunden. Entwender sind sie ausverkauft, oder zu kurz oder zu figurbetont geschnitten. Da werde ich über kurz oder lang wohl einfach eins selbst nähen, das ist weniger Aufwand.

> Bei Woolworth hatten sie mal so Hausstiefel im Angebot:

Stimmt, das wäre eine witzige Kombination gewesen. Smile Lustigerweise nähe ich gerade ein paar Jogginghosen für meine Frau mit genau diesem Muster. Sternchen scheinen gerade im Trend zu sein, der Stoff ist auch ständig ausverkauft... Ansonsten sind Schuhe eher nicht mein Metier, ich bin immer barfuß. Smile
Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Feb 14, 2016 2:06 pm

@Bonfreund schrieb:
Ja, die meisten Damenkleidung sind suboptimal geschnitten.  
Wie bitte lassen sich sonst diese Farbkombinationen erklären?

So wird kein Mann an derartiger Mode interessiert sein...

@Hashtagprada schrieb:
Kleider für Männer ja .... aber diese Kleider aus dem Artikel eher nein Very Happy
Mir gefällts. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Sa Apr 02, 2016 10:02 pm

@Silenos schrieb:
Das kann ich mir auch als Vorstufe zum Herrenkleid vorstellen. Habe mir übrigens vor einigen Wochen ein Fleecekleid gekauft. Das trage ich jetzt anstelle eines Bademantels.
Die 23€ wären mir zu viel schade für den schwarzen Fetzen. Da bekomme ich für 25 oder 30€ schönere Sachen in der Damenabteilung, die auch optisch was hermachen. In dem T-Shirt sieht man ja wie der letzte Hänger aus. Kann getrost auf die Müllhalde.
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Apr 03, 2016 12:23 pm

Ich zitiere mich mal selbst:

Zitat :
Ich habe noch kein brauchbares Fleecekleid gefunden. Entwender sind sie ausverkauft, oder zu kurz oder zu figurbetont geschnitten.

Das hat sich nun auch erledigt, nachdem ich bei bp etwas passendes gefunden habe: http://www.bonprix.de/produkt/sweatkleid-mitternachtsblau-meliert-923908 Smile

Ich habe es eine Nummer größer genommen, damit es am Oberkörper passt. An den Hüften ist es dadurch etwas weiter, aber das stört bei diesem Kleid nicht. Das Kleid ist superbequem, man muss halt mit dem Schalkragen zurechtkommen. Der hindert mich auch derzeit daran, das Kleid außer Haus anzuziehen, weil ich dadurch keine Jacke draufziehen kann.

Meine Familie hat mich darin jetzt schon öfter gesehen, das In-House Kleider-Outing wäre damit auch abgehakt. Wink
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   So Apr 03, 2016 9:45 pm

So ein ähnliches Sweatkleid habe ich vor einigen Monaten beim Aldi gekauft...ich finde es auch super bequem.
Dieses trage ich auch außer Haus und finde es absolut tragbar. Teilweise schauen Leute, weil es doch noch ziemlich ungewohnt ist für viele, dass Männer längere Oberteile tragen.
Aber dennoch ist es momentan ein Trend, es bieten ja doch einige Hersteller Longshirts an, die ja doch sehr an Kleider erinnern.
Ich jedenfalls finde diesen Trend super, und hoffe auch dass möglichst viele mitmachen, und dieser sich durchsetzt.
Dies ist wieder ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, hin zum Männerkleid, weg von den langweiligen Hosenoutfits.

Hier gibt es einige Bilder von mir zu sehen.
http://fashion-freestyle.forumieren.de/t1086-tests-neuer-stylings
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?   Heute um 3:19 pm

Nach oben Nach unten
 

Herrenmode 2016: Ein Kleid für den Mann?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Presse Box :: Artikel & Presseberichte-