KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 8 Gäste :: 1 Suchmaschine

nochsoeiner

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9609 Beiträge geschrieben zu 1108 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Oversize-Look, was haltet ihr davon?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 12:03 pm

Hi Leute,

wie schon der Titel besagt, was haltet ihr davon?
Momentan sind entsprechende Stücke vielerorts zu erwerben.

Ich übrigens finde mittlerweile diesen neuen Trend sehr gut und interessant.
Anfangs hatte ich so meine Bedenken, weil ich erst dachte ein weiterer Schritt bei den Männern in Richtung Schlappermode und Schlapperlook.

Allerdings sehe ich es nun ganz anders, es ist ein Schritt in die absolut richtige Richtung, nämlich die gewohnte Silhouette des Mannes endlich zu revolutionieren.
Sehen die langen Shirts doch aus wie Kleider und die engen Hosen dazu wie Leggings oder Strumpfhosen. Da ist es nicht mehr weit zum Männerkleid und Männerrock-Outfit.


Hier noch ein Link dazu:
http://www.fashionboxx.net/oversized-trend-look-maenner/


Grüße von L.
Nach oben Nach unten
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 64

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 2:22 pm

Mir gefällt dabei vor allem, dass das Thema als Longfit auch bei den Männern zu finden ist. So wird mal "eine Brücke geschlagen" zu dem, was es in der Frauenmode schon recht lange gibt, besonders im Zusammenhang mit dem Lagen Look, früher auch mal als Zwiebel Look bezeichnet.

Eine erste Möglichkeit eine rockähnliche Silouette auch bei Männern zu etablieren.
Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 8:09 pm

@Luxorbeige schrieb:

Ich übrigens finde mittlerweile diesen neuen Trend sehr gut und interessant.
Anfangs hatte ich so meine Bedenken, weil ich erst dachte ein weiterer Schritt bei den Männern in Richtung Schlappermode und Schlapperlook.
Unisex ist dazu gedacht, traditionell männliche Kleidung in die weibliche Garderobe zu überführen. Nicht anders herum.

@Luxorbeige schrieb:

Allerdings sehe ich es nun ganz anders, es ist ein Schritt in die absolut richtige Richtung, nämlich die gewohnte Silhouette des Mannes endlich zu revolutionieren.
Sehen die langen Shirts doch aus wie Kleider und die engen Hosen dazu wie Leggings oder Strumpfhosen. Da ist es nicht mehr weit zum Männerkleid und Männerrock-Outfit.
Nicht täuschen lassen. Genannte Outfits werden in sozialen Netzwerken von der Jugend als verweichlicht und Unart aus dem Orient kritisiert (Nachthemd).
Für mich stellen diese Outifts dagegen eine Provokation der Hässlichkeit dar. Röcke und Kleider sind dagegen etwas schönes. Allgemein Frauenkleidung. Oversizelook manifestiert, dass ein Mann sich nicht schön machen darf und seine Körper unter weiter langer Kleidung zu verstecken hat. Bei einigen Frauen ist es sehr entlarvend, wenn ich ein kurzes Kleid trage, nachdem sie mir ins Gesicht sehen und den Blick zwischen meine Beine richten und ihr Gesicht dabei verziehen. Die Häufungen der Vergewaltigungen durch Migranten tragen nicht gerade zum positiven bei, um von dem Image des triebgesteuerten notgeilen Mann wegzukommen. Es wird nicht lange dauern, dann haben es die Frauen, die sich vor den Blicken der Männern schützen wollen und sich absichtlich schiarch anziehen.
Wir fassen zusammen:
1. Mode kommt zuerst zu den Männern, später ziehen es auch Frauen an und dann tun es nur noch wenige Männer.
2. Mir gefällt der Look nicht. Da nehme ich ich lieber Blicke für meine Kleider und Röcke in kauf, als so rumzulaufen. Ich sehe darin auch keine Alternative zu feierlichen Anlässen, um von der Vertreterburka loszukommen.
3. Für viele Frauen stellt ein unten leicht bekleideter Mann eine Gefahr zum Exhibitionismus dar.
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 9:43 pm

@rockaktiv schrieb:

Nicht täuschen lassen. Genannte Outfits werden in sozialen Netzwerken von der Jugend als verweichlicht und Unart aus dem Orient kritisiert (Nachthemd).

Was in Netzwerken von irgendwelchen Jugendlichen geschrieben wird, ist unwichtig. Wichtiger ist, was auf der Straße getragen wird und was angeboten wird. Angeboten wird nur was auch gekauft wird. Und wenn ich mich auf den Straßen so umsehe, wird es sehr wohl von den Jüngeren akzeptiert.

@rockaktiv schrieb:

Für mich stellen diese Outifts dagegen eine Provokation der Hässlichkeit dar.

Ich vermute, dass du den Oversize-Look nicht wirklich verstanden hast. Es geht eben genau nicht um Schlapperlook und Verstecken. Sondern lange Oberteile kombiniert mit engen Hosen.

Übrigens werden ähnliche oder gleiche Outfits auch von Damen getragen, die Longshirt heißen dort nur Kleider und die engen Hosen Leggings oder Strumpfhosen.

Du hast leider eine Art, das Eigene als das einzig richtige und schöne darzustellen, und alles andere schlecht zu reden.
Schade! Wenn du das bei den Mädels auch so machst, kann ich mir gut vorstellen, dass es da nicht klappt Wink

Bezügl. Migranten werde ich nicht näher eingehen. Ich weiß ja, dass du aus Sachsen kommst... von rechter Propaganda halte ich gar nichts. Diskussion beendet.

Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 10:04 pm

@Luxorbeige schrieb:

Was in Netzwerken von irgendwelchen Jugendlichen geschrieben wird, ist unwichtig. Wichtiger ist, was auf der Straße getragen wird und was angeboten wird. Angeboten wird nur was auch gekauft wird. Und wenn ich mich auf den Straßen so umsehe, wird es sehr wohl von den Jüngeren akzeptiert.
Die digital natives sind nicht so blöd wie sie von den älteren immer hingestellt werden. Die wissen genau, wo sie ihre Trends herbei beziehen.
Es sind auch Jogginghosen auf der Straße akzeptiert. Und nun?
Ich lös mal auf. Jogginghosen sind aber keinesfalls bei einem Kundentermin akzeptiert. Eine Frau in einem Kleid schon. Der Oversizelook ganz bestimmt auch nicht, weder bei Frau noch Mann Wink

@rockaktiv schrieb:

Sondern lange Oberteile kombiniert mit engen Hosen.
Übrigens werden ähnliche oder gleiche Outfits auch von Damen getragen, die Longshirt heißen dort nur Kleider und die engen Hosen Leggings oder Strumpfhosen.
Für mich sind das nur lange T-Shirts, die ohne Hosen schlecht zu tragen sind. Eben weil sie eher an ein T-Shirt erinnern als an ein Kleid.

@rockaktiv schrieb:

Schade! Wenn du das bei den Mädels auch so machst, kann ich mir gut vorstellen, dass es da nicht klappt  Wink
Das hat andere Gründe, wie zuvor schon geschrieben. Die stellen aber auch ni solche Fragen. Die interessiert eher mein weiblicher Name.

@rockaktiv schrieb:

Bezügl. Migranten werde ich nicht näher eingehen. Ich weiß ja, dass du aus Sachsen kommst...  von  rechter Propaganda halte ich gar nichts. Diskussion beendet.
Was hat das mit mir zu tun? Lies nochmal meinen Text:
"Die Häufungen der Vergewaltigungen durch Migranten tragen nicht gerade zum positiven bei, um von dem Image des triebgesteuerten notgeilen Mann wegzukommen." Ich habe nicht davon gesprochen, dass es tatsächlich so ist, sondern was die Leute, speziell die Frauen empfinden und nicht nur in Sachsen. Schau dir den Aufschreihashtag #imzugpassiert an. Der kommt übrigens von einer Österreicherin Wink
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 10:31 pm

bei den Kundenterminen von meinem Business ist es voll akzeptiert :-)

langes T-Shirt oder kurzes Kleid, wo liegen die Unterschiede?
Guckst du hier: http://www.hm.com/de/product/46540?article=46540-B
wäre auch super als Oversize-Shirt zu tragen.

Wieso hast du einen weiblichen Namen? Das ist wirklich interessant.

Hast du das geschrieben oder nicht? "Die Häufungen der Vergewaltigungen durch Migranten..."
Was habe ich da falsch verstanden?

Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 10:49 pm

@Luxorbeige schrieb:

Wieso hast du einen weiblichen Namen? Das ist wirklich interessant.
Nein. Das fragen sie mich aber, weil ich wie ein Mädel in der Übergangsphase aussehe.

@Luxorbeige schrieb:

Hast du das geschrieben oder nicht? "Die Häufungen der Vergewaltigungen durch Migranten..."
Was habe ich da falsch verstanden?
Du darfst den Satz halt nichts aus den Zusammenhang reißen. Es ging darum, was Frauen denken, wenn sie einen zu freizügigen Mann sehen.
Oder leugnest du die Überfälle in der Silvesternacht in Köln auch?
http://de.gatestoneinstitute.org/6547/vergewaltigungen-migranten
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Apr 29, 2016 11:08 pm

@rockaktiv schrieb:
@Luxorbeige schrieb:

Wieso hast du einen weiblichen Namen? Das ist wirklich interessant.
Nein. Das fragen sie mich aber, weil ich wie ein Mädel in der Übergangsphase aussehe.

Vielleicht dürfen wir bald mal mehr Bilder von Dir sehen. ;-)
Androgyne Männer sind hier absolut richtig.

@rockaktiv schrieb:


Du darfst den Satz halt nichts aus den Zusammenhang reißen. Es ging darum, was Frauen denken, wenn sie einen zu freizügigen Mann sehen.
Oder leugnest du die Überfälle in der Silvesternacht in Köln auch?
http://de.gatestoneinstitute.org/6547/vergewaltigungen-migranten


Ich bin immer vorsichtig was wissen und glauben anbelangt. Soll heißen, ich kann es nicht wissen, da ich nicht dabei war, und ob ich den Informationen glaube, dazu müsste ich mich damit erst mehr beschäftigen.
Nach oben Nach unten
nixda
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Zwilling Drache

Anmeldedatum : 30.08.13
Anzahl der Beiträge : 377

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Sa Apr 30, 2016 9:01 pm

Diese an den Rappern der 90er orientierten Klamotten im link zur klamottenboxx finde ich nicht besonders interessant. Fast alles sieht so aus, wie man es bei Männern schon seit längerem kennt. Bei manchen Bildern frage ich mich sogar, was an der Kleidung "oversized" ist.

Von Tunika, Kleid oder Cape noch sehr weit entfernt...
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   So Mai 01, 2016 3:05 pm

@Luxorbeige schrieb:
wie schon der Titel besagt, was haltet ihr davon?

Viel. Smile Ich finde das ist einen prima Übergang hin zum Kleid - und tatsächlich ist es ja nichts anderes als ein Shirtkleid, es darf halt bei den Männern so nicht heißen.

Ich habe witzigerweise gerade so ein Longshirt an, nämlich das hier: http://www.amazon.de/URBAN-CLASSICS-Shaped-Marble-black/dp/B01BUH7NUQ
Die "Hosen" dazu waren bei mir bis heute Morgen Leggings im Strumpfhosen-Style, die mir aber zu warm wurden, deshalb habe ich jetzt etwas
hosenähnlichere Leggings an, die nicht ganz so eng auf der Haut sitzen. Im Grunde sieht die Kombination durch den abgesetzten unteren "Rockbereich" eigentlich schon einem Minikleid sehr ähnlich.

So und jetzt gehe ich damit auf den Flohmarkt und erschrecke ein paar Leute.. Wink
Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   So Mai 01, 2016 3:30 pm

@joanno schrieb:

Viel. Smile Ich finde das ist einen prima Übergang hin zum Kleid - und tatsächlich ist es ja nichts anderes als ein Shirtkleid, es darf halt bei den Männern so nicht heißen.
Es dürfte auch nicht so getragen werden, weil's wie nach vergessener Hose aussieht, was bei Mädels komischerweise nicht ins Gewicht fehlt, weil man bei ihnen Minikleider gewohnt ist. Oder Cara, die den Samtmantel als Minikleid zweckentfremdet, würde bei einem Mann als exhibitionistisch oder "halb angezogen" gelten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Solange für Männern der Name Longshirt enthalten ist, wird es für die meisten auch schwer vermittelbar sein, dass man das unten ohne tragen könnte. Zu einem Shirt gehört schließlich immer eine Hose dazu. Im Sommer gibt es nichts schöneres als ein Kleid mit nackten Beinen zu tragen. Oder wie regelt ihr dass dann mit euren Longshirts, wenn ihr sonst dazu Leggings anzieht?
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   So Mai 01, 2016 6:04 pm

Zitat :
Es dürfte auch nicht so getragen werden, weil's wie nach vergessener Hose aussieht, was bei Mädels komischerweise nicht ins Gewicht fehlt,

Es sieht auch bei Mädels nach vergessener Hose / Rock aus. Nur stört sich da niemand dran, weil die Männer es gut finden und es bei den Frauen eben üblich ist. Machen Männer das Gleiche, schrillen natürlich gleich die Alarmglocken. Seltsamerweise nur dann, wenn es nach fehlendem Unterteil aussieht. Hat der Mann noch weniger an, bspw. Badehose am Strand, ist plötzlich wieder alles OK. Wie du ganz richtig sagst: Bei Frauen ist man es gewohnt, bei Männern nicht. Aber Gewohnheiten können sich ja ändern...

Zitat :
Solange für Männern der Name Longshirt enthalten ist, wird es für die meisten auch schwer vermittelbar sein, dass man das unten ohne tragen könnte.

Stimmt. Aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Man kann ja nicht gleich alles erwarten... Wink

Zitat :
Im Sommer gibt es nichts schöneres als ein Kleid mit nackten Beinen zu tragen.

Glaube ich gerne. Smile Die Erfahrung fehlt mir bisher, aber ich laufe im Sommer meist in Sarongs herum, das ist zumindest ähnlich. Sommerkleider sehen an Männern imho immer unpassend aus, weil sie zum einen anatomisch falsch geschnitten sind und zum anderen weil der tiefe und weite Ausschnitt bei Männern ebenso unüblich ist wie die angeschnittenen kurzen Ärmel. Aber auch das sind wieder nur Sehgewohnheiten. Ich habe ein paar Damen-Blusen mit weiten Ausschnitt und solche Ärmeln, da trage ich aber meist ein offenes Hemd drüber, dann ist das kompatibler zu den Sehgewohnheiten. Im Sommer werde ich das dann auch lassen, wenn sich mein Umfeld daran gewöhnt hat.

Edit: Es kann doch eigentlich kein Problem sein, ein Sommerkleid für den Mann zu entwerfen: Oben ein typischer Hemdschnitt und unten einen Rock angesetzt. Das ganze aus einem leichten Stoff mit vielleicht etwas männlich-markantem Muster und fertig ist die Laube. Wenn da jemand Vorschläge hat, immer her damit... Smile

Zitat :
Oder wie regelt ihr dass dann mit euren Longshirts, wenn ihr sonst dazu Leggings anzieht?

Naja, das ist erstmal einfach nur ein T-Shirt und so behandele ich das im Sommer dann auch. Am Strand werde ich da nur eine Badehose drunter anziehen und ansonsten eben Shorts oder einen kurzen Rock. Wenn das Longshirt allerdings sowieso länger der Rock ist, sehe ich eigentlich keinen Grund, noch etwas anderes außer Unterwäsche oder Badehose drunterzuziehen.

Der wesentliche Punkt ist: Mir muss das optisch gefallen und ich muss mich darin wohlfühlen. Ob das nun zusätzlich auch noch den Sehgewohnheiten der Mitmenschen schmeichelt ist da zweitrangig, auch wenn ich ganz gerne an Sehgewohnheiten und Weltbildern rüttele. Wink
Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   So Mai 01, 2016 7:37 pm

@joanno schrieb:

Es sieht auch bei Mädels nach vergessener Hose / Rock aus. Nur stört sich da niemand dran, weil die Männer es gut finden und es bei den Frauen eben üblich ist.
Das Problem ist unser Geschlechtsteil. Bei Frauen fällt es nicht ins Gewicht wenn unten ein Kleidungsstück fehlt. Bei Männern assoziiert ein Rock freischwingende Geschlechtsteile, die nicht "ordentlich verpackt" sind.

@joanno schrieb:

Machen Männer das Gleiche, schrillen natürlich gleich die Alarmglocken. Seltsamerweise nur dann, wenn es nach fehlendem Unterteil aussieht. Hat der Mann noch weniger an, bspw. Badehose am Strand, ist plötzlich wieder alles OK.
Weil durch einen nackten Körper keine Fantasie angeregt wird. Kleidung ist oft erotischer als ein nackter Körper. Die Leute sehen, dass bei einem Mann in Badehose alles "ordentlich verpackt" ist, im Gegensatz zum Rock. Aber auch das gilt nicht mehr so ganz. Zu knappe Badehosen gelten bei Männer seit längerer Zeit auch als unschön und "NoGo". Die knappen Teile tragen nämlich nur noch die älteren Herren die in dieser Zeit sozialisiert wurden, wenn du mal genauer aufpasst. Wink Der neueste Trend bei Teens ist der hier [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bermudas über Badeshosen, damit sich nichts abzeichnet oder entblößt. Amerikanische Prüderie.

@joanno schrieb:

Wie du ganz richtig sagst: Bei Frauen ist man es gewohnt, bei Männern nicht. Aber Gewohnheiten können sich ja ändern...
Nur eine Gewohnheit einsetzen zu lassen wird nicht funktionieren. Das funktioniert höchstens bei Männern wie mir oder Schwulen, für die sich Frauen nicht groß interessieren oder die eh nicht an Frauen interessiert sind. Ein richtiger Kerl im Kleidchen, hat für Frauen eine andere Botschaft, weil seine Geschlechtlichkeit Mann im Vordergrund steht. Bei zierlicheren oder androgynen Menschen steht mehr das Menschsein im Vordergrund als ihr Geschlecht. Den werden dann auch mehr Modefreiheiten zugestanden.

@joanno schrieb:

Stimmt. Aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Man kann ja nicht gleich alles erwarten... Wink
Doch. Anstatt diese Verbiegungen zu machen, gleich richtige Kleider anbieten. Die gleichen wie für Frauen nur die Oberweite etwas verändert.

@joanno schrieb:

Edit: Es kann doch eigentlich kein Problem sein, ein Sommerkleid für den Mann zu entwerfen: Oben ein typischer Hemdschnitt und unten einen Rock angesetzt. Das ganze aus einem leichten Stoff mit vielleicht etwas männlich-markantem Muster und fertig ist die Laube. Wenn da jemand Vorschläge hat, immer her damit... Smile
Gibt's doch längst, dass Designer immer wieder Burschen in Kleider reinstecken.
http://newmalefashion.blogspot.de/2016/04/in-pink.html
aber dann doch an Frauen verkauft wird.
http://www.neimanmarcus.com/en-de/search.jsp?from=brSearch&responsive=true&request_type=search&search_type=keyword&q=Abiana%20Sleeve%20Neck-Tie%20Silk%20Dress&l=Abiana%20Sleeve%20Neck-Tie%20Silk%20Dress&fl=

Wenn sich das an Männern verkaufen ließe, würde das auch für Männer verkauft werden. So ist es aber eine Minderheit, an der sich kein großes Geld verdienen lässt.

Rechtes Outfit habe ich mir auch mal von der Fashion Week gekauft.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Verkauft wurde es offiziell als Damenmode. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
https://www.lyst.co.uk/clothing/jw-anderson-ruffle-shorts-grey/?product_gallery=19726852
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   So Mai 01, 2016 10:42 pm

@joanno schrieb:

So und jetzt gehe ich damit auf den Flohmarkt und erschrecke ein paar Leute.. Wink

Und hats geklappt mit dem Leuteerschrecken?

Wahrscheinlich eher nicht, da es scheinbar zu gewöhnlich ist. Wink
Ich laufe nun schon seit einigen Monaten nur noch so rum, kombiniere teilweise auch Miniröcke, die unter dem Longshirt hervorschauen.
So oder so ähnlich:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dazu Leggings oder Jeggings und für mich noch ganz wichtig meine Adidas, da sie dem ganzen eine etwas jugendliche und sportliche Note geben.

Relativ wenig Leute gucken, obwohl ich auf dem Land wohne und so gut wie kein Mann sowas trägt, und ich fühl mich sehr wohl.
Wobei es langsam Zeit wird, das ganze noch zu steigern....da geht noch mehr...
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Di Mai 03, 2016 10:15 pm

@rockaktiv schrieb:
Das Problem ist unser Geschlechtsteil. Bei Frauen fällt es nicht ins Gewicht wenn unten ein Kleidungsstück fehlt. Bei Männern assoziiert ein Rock freischwingende Geschlechtsteile, die nicht "ordentlich verpackt" sind.

Das heißt also, ich darf das nicht anziehen, weil andere ihre Phantasien möglicherweise nicht im Griff haben? Wink
Ist das wirklich der Maßstab, an den wir uns orientieren wollen?

Zitat :
Zu knappe Badehosen gelten bei Männer seit längerer Zeit auch als unschön und "NoGo". Die knappen Teile tragen nämlich nur noch die älteren Herren die in dieser Zeit sozialisiert wurden, wenn du mal genauer aufpasst. Wink

Gut, dass du meine Badehosen nicht kennst. Wink Aber wer legt denn fest, was "gilt" und was "No-Go" ist? Die Anderen? Die Medien? Irgendeine Autorin einer Modekolumne? Warum sollte mich das interessieren? Es gibt im Leben zwei Möglichkeiten: Man macht das, was die Anderen wollen und ist unglücklich - oder man schert sich nicht um deren Meinung und zieht an, was einen glücklich macht. Ich bevorzuge letzteres. Smile

Zitat :
Bermudas über Badeshosen, damit sich nichts abzeichnet oder entblößt. Amerikanische Prüderie.

Ja, ich kenne die doppelten Kartoffelsäcke, mit denen die mittlerweile ins Schwimmbad kommen. Die Badehosen darunter sind auch gerne mal die Unterhosen, die sie schon vorher anhatten. Unhygienisch und von den meisten Bademeistern gehaßt, weil sie mit diesen Stoffmengen extrem viel Wasser aus dem Becken schleppen. Und unbequem sowieso. Dass die das aus Prüderie anziehen glaube ich nicht einmal, iirc kommt das aus der Surferszene und ist aktuell einfach Trend. Und dem muss man folgen, wenn man dazugehören will.

Zitat :
Ein richtiger Kerl im Kleidchen, hat für Frauen eine andere Botschaft, weil seine Geschlechtlichkeit Mann im Vordergrund steht. Bei zierlicheren oder androgynen Menschen steht mehr das Menschsein im Vordergrund als ihr Geschlecht. Den werden dann auch mehr Modefreiheiten zugestanden.

Klar. Wenn man sonst eher dem Klischee des Machos ähnelt, wirkt ein Kleid natürlich wesentlich befremdlicher. Das wird daher zunächst bei den androgynen Menschen beginnen und sich dann weiter in Richtung Macho vorarbeiten. Und es wird auch bei den Jugendlichen beginnen, denen die Konformität noch egal ist und die sich noch nicht zum "echten Kerl" entwickelt haben. Ich habe sowieso den Eindruck, als ob das Thema Androgynität bei den Jugendlichen immer mehr Fahrt aufnimmt. Die Geschlechtergrenzen verschwimmen da immer öfter mal und es gibt immer mehr die sich gar nicht mehr eindeutig als Mann oder Frau identifizieren und sich dann natürlich auch keine Einschränkungen bei der Wahl der Kleidung auferlegen.

Zitat :
Doch. Anstatt diese Verbiegungen zu machen, gleich richtige Kleider anbieten. Die gleichen wie für Frauen nur die Oberweite etwas verändert.

Nützt ja nichts, solange die Männer es sich selbst nicht erlauben, so etwas anzuziehen. Da muss erst ein Kulturwandel im Kopf stattfinden. Ein Kleid bleibt ja ein Kleid, auch mit einem Männerschnitt. Es sind ganz kleine Details, die ein Kleidungsstück weiblich wirken lassen: Ich habe bspw. ein schwarzes Shirt mit geometrischem Print auf der Vorderseite. Ich habe das erst unter einem offenen Hemd getragen und keiner, einschließlich meiner Frau, kam auch nur ansatzweise auf die Idee, dass das ein Teil aus der Damenabteilung ist. Einige Tage später hatte ich es ohne Hemd an und da bekam meine Frau plötzlich große Augen. Warum? Weil die Ärmel nicht im 90° Winkel geschnitten sind, sondern etwas weniger. Schon dieses winzige Detail macht aus einem voll akzeptierten "Herrenshirt" sofort ein unpassendes "Damenshirt". Wenn es schon solche kleines Details sind, dann sehe ich für echte Männerkleider verdammt wenig Chancen...

Zitat :
Gibt's doch längst, dass Designer immer wieder Burschen in Kleider reinstecken.
http://newmalefashion.blogspot.de/2016/04/in-pink.html

Und das ist in deinen Augen ein Kleid im Männerschnitt? Wink Da finde ich die Longshirts aber deutlich massentauglicher.
Nein, man sollte da vielleicht erstmal ein Herrenhemd - so ein Holzfäller-Karo-Flanellteil - mit einem dunklen Rock so kombinieren, dass das wie ein Hemd mit Grillschürze aussieht. Das würde vielleicht eher akzeptiert werden. Wink

Zitat :
Rechtes Outfit habe ich mir auch mal von der Fashion Week gekauft.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die schwarzen Shorts? Respekt! Smile Wo ziehst du die denn an?


Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Di Mai 03, 2016 10:27 pm

Hallo Luxorbeige,

Zitat :
Und hats geklappt mit dem Leuteerschrecken?

Naja, einige Eltern haben mich etwas besorgt angeschaut, einige Mädels erstarrten in ihren Gesprächen und ein paar Kinder sind mit offenem Mund stehengeblieben. Aber das lag vermutlich doch eher an den fehlenden Schuhen und dem Nagellack, als am Longshirt. Die Füße fallen den Leuten halt immer als erstes auf.

Zitat :
Ich laufe nun schon seit einigen Monaten nur noch so rum, kombiniere teilweise auch Miniröcke, die unter dem Longshirt hervorschauen.

Ja, ich finde die Kombination Minirock und Longshirt ziemlich interessant. Habe ich mittlerweile auch mal probiert, aber jetzt wird es langsam zu warm für die normalen Leggings - ich habe da derzeit eher dünne eng anliegende Leggings an und die geben ein etwas anderes Bild ab. Bei mir sowieso, weil ich ziemlich breite Schultern habe.

Zitat :
Dazu Leggings oder  Jeggings und für mich noch ganz wichtig meine Adidas, da sie dem ganzen eine etwas jugendliche und sportliche Note geben.

Tja, auf die jugendliche Note muss ich da verzichten - in Schuhe bringt mich keiner mehr rein, wenn es nicht unbedingt sein muss. Bei mir muss das Outfit letztendlich eher zu den Füßen und dem Nagellack passen und da spielt jugendlich oder nicht dann sowieso keine Rolle mehr. Wink

Zitat :
Relativ wenig Leute gucken, obwohl ich auf dem Land wohne und so gut wie kein Mann sowas trägt, und ich fühl mich sehr wohl.
Wobei es langsam  Zeit wird, das ganze noch zu steigern....da geht noch mehr...

Ich bin gespannt - was schwebt dir denn da vor? Smile
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Di Mai 03, 2016 11:27 pm

Hi Joanno,
bist du immer barfuß unterwegs?

also ich würde gerne noch etwas mehr mit androgynem Look herumexperimentieren...
Die Frisur entsprechend stylen, dann die Augen und die Lippen vielleicht leicht schminken, und dann die Kleidung/Schuhe etwas femininer noch in Richtung wie rockaktiv...da muss ich allerdings erst mal zuhause in Ruhe rumprobieren, ich muss mich darin wohlfühlen und es sollte nicht zu auffällig sein, was sehr schwierig werden dürfte.
Gehupe und Gelächter kann ich gar nicht abhaben.
Oder moderne Styles mit Kilt, das würde mich auch sehr interessieren, so wie von dem Modehersteller Rettl.

Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Do Mai 05, 2016 1:23 am

@joanno schrieb:

Prüderie anziehen glaube ich nicht einmal, iirc kommt das aus der Surferszene und ist aktuell einfach Trend. Und dem muss man folgen, wenn man dazugehören will.
Nichts ist Jungen peinlicher als wenn sich etwas in der Badehose abzeichnet oder eine Erektion erkennbar ist oder die Badehose beim Turmspringen verrutscht. Vor kurzem las ich in einer Modekolumne, warum Männer zusätzlich Short über Laufhosen anziehen. Die Kommentare waren bezeichnend. Wohlgemerkt von Männern mittleren Alters. Die ziehen tatsächlich Shorts drüber, weil sie sich in bloßen Laufhosen unwohl fühlen und der Meinung sind, dass sich ihr "Gemächt" abzeichnet und sich nicht blamieren oder Frauen verschrecken möchten. Amerikanische Prüderie.

@joanno schrieb:

Ich habe sowieso den Eindruck, als ob das Thema Androgynität bei den Jugendlichen immer mehr Fahrt aufnimmt.
Androgynie kannst du nicht erzwingen, entweder jemand ist androgyn oder er ist es nicht.

@joanno schrieb:

Nützt ja nichts, solange die Männer es sich selbst nicht erlauben, so etwas anzuziehen. Da muss erst ein Kulturwandel im Kopf stattfinden. Ein Kleid bleibt ja ein Kleid, auch mit einem Männerschnitt.
Und was ändert ein Männerschnitt daran? Das widerspricht sich doch. "Ein Kleid bleibt ja ein Kleid, auch in einem Männerschnitt."

Das hier habe ich mir damals nachgeschneidert. Das war mit mein erstes Kleid.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

@joanno schrieb:

Und das ist in deinen Augen ein Kleid im Männerschnitt? Wink
Ich sehe ein Kleid, dass einem Mann passt. Ja. Warum nicht?

@joanno schrieb:

Nein, man sollte da vielleicht erstmal ein Herrenhemd - so ein Holzfäller-Karo-Flanellteil - mit einem dunklen Rock so kombinieren, dass das wie ein Hemd mit Grillschürze aussieht. Das würde vielleicht eher akzeptiert werden. Wink
ih...wer kauft denn das? Ich würde kein Kleid anziehen, dass wie eine Grillschürze aussieht. Hört sich ja hässlich an.

@joanno schrieb:

Die schwarzen Shorts? Respekt! Smile Wo ziehst du die denn an?
Ich ziehe das nach dem Aufstehen zuhause an und geh damit dann raus Wink
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Do Mai 05, 2016 10:32 am

Zitat :
Die ziehen tatsächlich Shorts drüber, weil sie sich in bloßen Laufhosen unwohl fühlen und der Meinung sind, dass sich ihr "Gemächt" abzeichnet und sich nicht blamieren oder Frauen verschrecken möchten. Amerikanische Prüderie.

Ich weiss nicht, ob das wirklich die herüberschwappende amerikanische Prüderie ist - in der Pubertät war so ein Verhalten eigentlich schon immer üblich, da sind die meisten vollgestopft mit Fragen und Ängsten. So gesehen kann man Jugendliche in diesem Alter nicht als Maßstab nehmen. Die Frage ist doch eher, wie sie sich dann als Erwachsene verhalten. Vielleicht gibt es auch nicht nur den einen Trend, vielleicht ist es eher so, dass sich die Gesellschaft mehr "sortiert". Die einen gehen mehr in Richtung Prüderie, die anderen mehr in Richtung "Fuck gender roles" und die "Normalen" werden immer weniger. Letztendlich lassen sich ja durchaus beide Trends beobachten.

Zitat :
Androgynie kannst du nicht erzwingen, entweder jemand ist androgyn oder er ist es nicht.

Das hängt ganz davon ab, was du damit bezeichnest. Eine androgyne Identität, ein androgyner Körper, oder eine androgyne Präsentation. Die Identität kann man nicht beeinflussen, den Körper in gewissen Grenzen (es ist schon erstaunlich, was eine HRT so bewirken kann) aber wie man sich präsentiert, kann man problemlos androgyn gestalten.

Zitat :
Und was ändert ein Männerschnitt daran?

Vor allem erst einmal, dass es passt - die männliche Statur ist nunmal anders. Sonst ist es kein Mann im Kleid, sondern ein Mann in Verkleidung. Außerdem kann man über den Schnitt und die verwendeten Materialien einen recht großen Einfluß auf die Akzeptanz nehmen. Wenn es darum geht, ein Kleid für den Mann zu etablieren, wäre es vielleicht sinnvoll, erst einmal auf rückenfrei, tiefe Ausschnitte, Rüschchen, Spitze und ähnliches zu verzichten...

Zitat :
Das widerspricht sich doch. "Ein Kleid bleibt ja ein Kleid, auch in einem Männerschnitt."

Natürlich bleibt es ein Kleid, aber es gibt eben völlig unterschiedliche Kleiderarten. Einige kann man sich eher am Mann vorstellen, andere weniger. Und da macht es natürlich Sinn, nicht gerade mit einem Ballkleid anzufangen.

Zitat :
Das hier habe ich mir damals nachgeschneidert. Das war mit mein erstes Kleid.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das würde ich bspw. nicht als erstes Männerkleid wählen, wenn ich Männerkleider etablieren wollte. Ich würde es länger wählen, keine transparenten Godets (falls überhaupt) und auch die Hüfte tiefer setzen. Und eine andere Stoffart wählen, eher etwas in Denim.

Zitat :
ih...wer kauft denn das? Ich würde kein Kleid anziehen, dass wie eine Grillschürze aussieht. Hört sich ja hässlich an.

Tststs. Nicht meine Entwürfe verurteilen, bevor du sie gesehen hast... Wink

Zitat :
Ich ziehe das nach dem Aufstehen zuhause an und geh damit dann raus Wink

Das fällt mir irgendwie schwer zu glauben. Wink Aber vielleicht hast du einfach auch nur mehr Mut als ich...
Nach oben Nach unten
rockaktiv
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Zwilling Schlange

Anmeldedatum : 14.02.16
Anzahl der Beiträge : 120


BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Do Mai 05, 2016 12:45 pm

@joanno schrieb:

Ich weiss nicht, ob das wirklich die herüberschwappende amerikanische Prüderie ist - in der Pubertät war so ein Verhalten eigentlich schon immer üblich, da sind die meisten vollgestopft mit Fragen und Ängsten.
Ahja, der Begriff nennt sich TMI (too much Information) Hose.

@joanno schrieb:

Die Identität kann man nicht beeinflussen, den Körper in gewissen Grenzen (es ist schon erstaunlich, was eine HRT so bewirken kann) aber wie man sich präsentiert, kann man problemlos androgyn gestalten.
Den Leuten ist die Identität egal bzw. sie haben logischerweise äußerlich keine Kenntnis darüber. Sie nehmen dich als das wahr, was sie sehen.
Letztens eine Frau zu mir. "Macht mal Platz für die junge Frau".
Eine HRT ist mit Androgynie gar nicht vergleichbar, weil sie ein medizinischer Eingriff ist.

@joanno schrieb:

Vor allem erst einmal, dass es passt - die männliche Statur ist nunmal anders. Sonst ist es kein Mann im Kleid, sondern ein Mann in Verkleidung.
Da passen mir aber ungewöhnlich viele Kleider, obwohl ich männlich bin.

@joanno schrieb:

Außerdem kann man über den Schnitt und die verwendeten Materialien einen recht großen Einfluß auf die Akzeptanz nehmen. Wenn es darum geht, ein Kleid für den Mann zu etablieren, wäre es vielleicht sinnvoll, erst einmal auf rückenfrei, tiefe Ausschnitte, Rüschchen, Spitze und ähnliches zu verzichten...
Es gibt nichts besseres als Rücken- oder Schulterfrei. Ich mag die Materialen nicht, die man Männern zuordnet.

@joanno schrieb:

Das würde ich bspw. nicht als erstes Männerkleid wählen, wenn ich Männerkleider etablieren wollte. Ich würde es länger wählen, keine transparenten Godets (falls überhaupt) und auch die Hüfte tiefer setzen. Und eine andere Stoffart wählen, eher etwas in Denim.
Ich finde die Länge in Ordnung. Lange Kleider schränken die Bewegungsfreiheit ein. Was spricht denn wieder gegen Godgets? Ich habe an meinem Kleid auch Godgets, wo ich noch einen Unterrock drunterziehe. Ich mag kein Denim. Mir sind schon Jeans viel zu steif und unangenehm zu tragen.


@joanno schrieb:

Das fällt mir irgendwie schwer zu glauben. Wink Aber vielleicht hast du einfach auch nur mehr Mut als ich...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
joanno
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 05.01.15
Anzahl der Beiträge : 54

BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Fr Mai 06, 2016 12:46 pm

Hi Luxorbeige,

Zitat :
bist du immer barfuß unterwegs?

Ja. Schuhe sind für mich so etwas wie Handschuhe - ich benutzte sie, wenn ich zusätzlichen Schutz benötige. Das ist bei mir eigentlich nur im Winter, wenn ich bei Minustemperaturen länger draußen herumstehen muss oder beim Paragliding. Ansonsten bin ich immer barfuß.

Zitat :
Die Frisur entsprechend stylen, dann die Augen und die Lippen vielleicht leicht schminken, und dann die Kleidung/Schuhe etwas femininer noch in Richtung wie rockaktiv...da muss ich allerdings erst mal zuhause in Ruhe rumprobieren, ich muss mich darin wohlfühlen und es sollte nicht zu auffällig sein, was sehr schwierig werden dürfte.

Das klingt sehr spannend. Smile Schminken ist bei mir bisher kein Thema, aber ich habe gelernt, niemals nie zu sagen. Wink Das mit dem Nicht auffallen habe ich bei mir schon abgehakt. Ich falle sowieso immer und überall auf, egal, was ich anhabe. Da würde femininere Kleidung und Schminken auch nichts ändern. Ich versuche allerdings, nicht ins uncanny valley zu fallen - also den Eindruck zu erwecken, als würde ich versuchen, Frau zu sein und das nicht sonderlich gut zu schaffen. Zum einen ist das gar nicht meine Intention, zum anderen würde ich damit sowieso nie durchkommen.

Frisur ist bei mir sowieso kein Thema. Historisch bedingt tragen die Männer in unserer Familie die Haare eher... hmmm... luftig. Sprich, das was noch übrig ist wird auf rund 6mm Länge gehalten. Da beneide ich ja ein wenig die Leute mit üppiger Haarpracht. Auf der anderen Seite: Eine Sorge weniger... was nicht da ist, muss ich nicht stylen. Wink

Zitat :
Gehupe und Gelächter kann ich gar nicht abhaben.

Och, ich würde mal sagen, wenn einem nachgehupt wird, hat man es gar nicht so falsch gemacht. Wink Das ist ja gerne mal anerkennend gemeint. Gelächter ist mir bisher nur einmal passiert, als sich ein vielleicht 14 jähriger, der mich aus einem Glasaufzug heraus gesehen hatte, so vor Lachen ausschüttete, dass ich es in einem lauten Kaufhaus ein Stockwerk tiefer noch hörte. Aber heh - das ist ein 14 jähriger, der weiß noch nichts vom Leben und Lachen ist eine normale Reaktion auf Unerwartetes. Irgendwann wir der vielleicht vor dem Kleiderschrank seiner Mutter stehen und mein Bild im Kopf haben... Wink Aber ich muss sagen, dass so etwas tatsächlich sehr selten ist. Normalerweise reagieren die Leute gar nicht oder sie schauen und denken sich ihren Teil.

Zitat :
Oder moderne Styles mit Kilt, das würde mich auch sehr interessieren, so wie von dem Modehersteller Rettl.

Ich habe mir die gerade mal angesehen: Das sieht wirklich interessant aus, auch wenn ich mir das an mir aktuell nicht vorstellen kann. Kilt steht mir nicht besonders gut, finde ich, ich bin da mehr casual orientiert und kombiniere gerne. Aber wer weiß... Wink Wenn ich das nächste mal in der Gegend bin (ich fliege ab und zu im Drautal nebenan), schaue ich da auf jeden Fall mal vorbei. Smile
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oversize-Look, was haltet ihr davon?   Heute um 3:21 pm

Nach oben Nach unten
 

Oversize-Look, was haltet ihr davon?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Mode allgemein-