KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9615 Beiträge geschrieben zu 1109 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Keine neuen Trends in der Männermode

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zischer
Full Member
Full Member


Männlich Schütze Tiger

Anmeldedatum : 05.02.12
Anzahl der Beiträge : 185

BeitragThema: Keine neuen Trends in der Männermode   Mi Nov 09, 2016 12:19 pm

[color=#ff3366]Den Männern wird auch noch vorgeschrieben, welche Krawatte sie zu tragen haben. Das ist auch nur noch was für den Beruf. In der Freizeit trägt Mann auch keine Krawatte und auch nicht zum Fest. [/color]








Frankfurt/Main. Wie lang, wie breit, welches Muster? Die Krawatte kann ein Outfit perfekt machen, sie kann aber auch zum Reinfall werden. So mancher, der nicht täglich im Job zur Krawatte greifen mag, ist besonders gefährdet:

Die alten Dinger im Schrank sind nicht mehr unbedingt in Mode. Modeberater Andreas Rose nennt die wichtigsten Fakten:





Länge: Sie sitzt nicht mehr so tief. Früher galt: Die Krawatte muss mit der Spitze auf der Hose oder dem Gürtel enden. Das ist mittlerweile nicht mehr so. Heute ist das Maß der Dinge eine Handbreit zwischen Gürtel und Krawattenspitze - mehr als dieser Abstand sollte es nicht sein, erklärt Rose. Das heißt auch: Wer etwas größer und etwas kräftiger ist als der Durchschnittsmann, muss eventuell zu einer Sonderlänge greifen, damit die Krawatte passend endet. In der Regel sind Krawatten etwa 145 Zentimeter lang.

Breite: Sie ist schmaler. Im Trend liegen 5,5 bis 7 Zentimeter breite Modelle.

Knoten: Windsor ist out. Inzwischen wird eher ein einfacher Krawattenknoten wie der Four-in-hand verwendet, erklärt Rose. Er empfiehlt aber, das abhängig vom Hemdkragen zu machen. So kann bei einem Haifisch-Kragen mit den scheinbar abgeschnittenen Enden der Knoten breiter sein. Einen schmaleren Knoten verlangt aber der Klassiker, der Kentkragen, sowie der Button-Down-Kragen, bei dem die Schenkel mit kleinen Knöpfen fixiert werden. Für eine längere Lebensdauer rät der Modeexperte, den Knoten jeden Abend wieder zu öffnen - sonst verformt sich eventuell die Stelle.

Muster: Keine Mickey-Maus und kleine Elefanten. Bei den Mustern und auch bei den Farben sind schon seit einiger Zeit eher gedeckte Varianten angesagt. Wenn es Muster gibt, sind diese eher kleinteilig, aber Rose spricht auch von einem Trend zum unifarbenen Schlips. Und: Matte statt glänzende Stoffe sind aktuell die richtige Wahl.

dpa
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 559


BeitragThema: Re: Keine neuen Trends in der Männermode   Mo Nov 14, 2016 2:01 am

Kurios: ich habe in einer Runde mit Professoren, Ministern, Geschäftsführern, ... mit Jeans und Hemd und ganz ohne Krawatte letzte Woche den dicken Auftrag geschrieben. Und nun? Achja, meine Ohrringe hatte ich auch noch an.
Nach oben Nach unten
mariom54
Neuling
Neuling


Weiblich Waage Schwein

Anmeldedatum : 01.12.16
Anzahl der Beiträge : 4


BeitragThema: Re: Keine neuen Trends in der Männermode   Sa Dez 03, 2016 3:23 am

Kann das an deinem guten Ruf gelegen haben? Wink
Nach oben Nach unten
nixda
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Zwilling Drache

Anmeldedatum : 30.08.13
Anzahl der Beiträge : 377

BeitragThema: Re: Keine neuen Trends in der Männermode   Sa Dez 03, 2016 4:44 pm

Heute bin ich durch eine Herrenabteilung gegangen, alles ziemlich dunkelblau-grau-braun und die Schnitte bekannt klassisch gehalten. Genauso wenig mein Geschmack wie die bunt karierten und beschrifteten Sachen mit Werbung für Davids Zeltplatz. Die Schuhabteilung klein und mit den seit Jahren bekannten Farben und Formen. Erinnert wirklich an das tägliche Murmeltier.

Nachdem ich immer wieder höre, dass viele Männer sich im Jogger oder Blaumann am wohlsten fühlen, überrascht mich das nicht. Für manche Berufe gibt es dann noch Anzüge oder andere Arbeitskleidung - mehr brauchen die meisten eben nicht.
Nach oben Nach unten
mariom54
Neuling
Neuling


Weiblich Waage Schwein

Anmeldedatum : 01.12.16
Anzahl der Beiträge : 4


BeitragThema: Re: Keine neuen Trends in der Männermode   So Dez 04, 2016 2:10 pm

Ich glaube es ist die Bequemlichkeit der Männer und Frauen die sie dazu verleitet sich nicht unter dem Aspekt des Gut Aussehens anzuziehen. Das zu ändern wird schwer.
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 559


BeitragThema: Re: Keine neuen Trends in der Männermode   Mi Dez 07, 2016 1:05 am

@mariom54 schrieb:
Kann das an deinem guten Ruf gelegen haben? Wink

Eher nicht, Neukunde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Keine neuen Trends in der Männermode   Heute um 8:49 am

Nach oben Nach unten
 

Keine neuen Trends in der Männermode

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Accessoires-