KalenderStartseiteFAQGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 775 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Ahrgos.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 10022 Beiträge geschrieben zu 1146 Themen
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Japans Männer haben Bock auf Rock

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Japans Männer haben Bock auf Rock   Do März 25, 2010 3:32 pm

Es tut sich übrigens auch außerhalb Europas etwas in Sachen Männerklamotten, berichten die Süddeutsche Zeitung (leider nur ein Kurzbeitrag) u.a.:

"Japans Männer haben Bock auf Rock":
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/964762

oder folgender Link:
"Bock auf Rock - Japans Männer geben sich feminin":

http://tt.com/csp/cms/sites/tt/Überblick/Freizeitüberblick/Leben/LebenContainer/489083-8/bock-auf-rock---japans-männer-geben-sich-feminin.csp

Offenbar wird dort jetzt der Rock-über-Hose-Trend, der bei den Mädels im vergangenen Jahrzehnt ganz populär war, reaktiviert:
http://www.cross-gender.jp/


Grüße nancyboy
Nach oben Nach unten
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 65

BeitragThema: Re: Japans Männer haben Bock auf Rock   Sa März 27, 2010 1:00 pm

Hoffentlich bringt uns das hier auch ein kleines bißchen weiter... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Japans Männer haben Bock auf Rock   Mo Apr 05, 2010 9:57 am

... und hier noch ein paar weitere Bilder des aktuellen Trends:

http://www.flutterscape.com/product/no/2606

http://www.flutterscape.com/product/no/2607

http://www.flutterscape.com/product/no/2608


Grüße nancyboy
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: men in skirts.. männerrock....   Mo Apr 05, 2010 7:03 pm

Hey Nasenbaer.....

ich bin der Überzeugung, dass uns ausschließich und nur das Internet weiterbewegt.

Also Verfelchtungen schafen, die die Designer bestärken und die Einzelhändler zum Handeln bewegen.

Beste Grüße
Androgyn
Nach oben Nach unten
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 65

BeitragThema: Re: Japans Männer haben Bock auf Rock   Di Apr 06, 2010 9:36 pm

Hallo Androgyn,

ich glaube auch, daß das Internet viele Entwicklungen beschleunigt, unter anderem auch, weil Informationen viel schneller verbreitet werden können und für Interessenten viel leichter zu finden sind. Ich veröffentliche auch regelmäßig neue Links zu Netzfundstücken, die ich interessant finde und die irgendwie zum Thema "queer" passen...

Unabhängig davon glaube ich aber, daß man Ideen auch realisieren muß und da haben unsere Einkäufe schon auch ihren Einfluß, wenn wir dabei gesehen werden, wie wir uns schöne Tücher und Schals aussuchen und kaufen, wie wir uns Schmuck aussuchen und kaufen, wie wir uns in der Kosmetikabteilung ganz selbstverständlich umschauen, eventuell auch beraten lassen und auch mal dekorative Kosmetik (MakeUp/Schminke) kaufen oder wenn wir dabei gesehen werden, wie wir uns bei den Damenschuhen umsehen und uns dort ein paar schöne Schuhe und/oder Stiefel kaufen. Das ist zwar nur ein Teil der Entwicklung, aber eben auch ein wichtiger. So sehen andere, daß solche Trends nicht nur "Phantome" im Internet sind, sondern von manchen Menschen/Männern auch gelebt werden. Die Menschen, die in den entsprechenden Läden arbeiten sind die ersten, die sich an solche Dinge und Anblicke gewöhnen, aber sie tragen ihre Eindrücke auch in ihre Umwelt und letztlich können wir dann nochmal unseren Teil dazu tun, wenn wir solche Dinge auch öffentlich ausleben/zeigen. Es geht immer von denen aus, die es tatsächlich auch (in der Öffentlichkeit) tun...das war bei den Frauen und Hosen bzw. Miniröcken und Bikinis auch nicht anders...oder wie ich mal im Internet gelesen habe "mal ein Tuch statt einer Krawatte...auch die Frauenbewegung hat klein angefangen"... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Trendige Japaner oder Eunuchenstaat ?    Mi Jun 30, 2010 6:40 pm

Hey….

Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen: man sollte ihm nur
Dinge zumuten, die er verdauen kann. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Insofern bitte ich um entspanntes Weiterlesen *LOL*

Zuweilen sind manche Meinungen zum rocktragenden Mann auf anderen internationalen Blogs unglaublich dümmlich. Einen Originaltext in Englisch zu einer Ansicht will ich Euch ersparen.

Ich gebe ihn aber in exakter sinngemäßer Übersetzung im Tenor mit meinen Anmerkungen wider, denn die geistige Abstinenz des Verfassers bei seinen nachfolgenden Schwachsinnigkeiten ist nicht mehr zu überbieten, so dass es schon fast wieder humoristisch ist:

Da wird geäußert, dass der Mann, insbesondere in Japan, letztlich nur als eine Art Bestrafung gerne Röcke trägt und wie ein Mädchen auftreten will, da er sich zulange noch zu männlich gegeben hätte.

In Japan sei der „Feminismus“ am Mann, also der Rock- oder Kleidtragende Mann, erklärlich. Denn die US-Besatzungsmacht hätte in der Nachkriegszeit den Rechten der Frauen eine Priorität eingeräumt und damit die Männlichkeit an den Wurzeln durchtrennt. Japan sei damit der erste echte Eunuchenstaat, meint der Verfasser.

- Anm.: SoSo…. Dann hätte dies auch in Germany unter amerikanischer Besatzungsmacht eintreten müssen? Die Belehrung, dass nicht die Japaner, sondern die Amis an diesem Trend schuld seien, ist eine Lachnummer für sich. Den japanischen Staat, wohl gemerkt den gesamten Staat, als Eunuchenstaat zu bezeichnen, da dort mehr und mehr Männer einen Rock tragen, ist nicht etwa nur dummdreist. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] -

Der Verfasser führt weiter aus, dass dieses „Problem“ – Anm.: Man(n) beachte die Wortwahl [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] - nicht auf die Japaner beschränkt sei. Dort allerdings in einem kulturell isolierten Inselstaat, die Auswirkungen noch ausgeprägter sind, als in stärker integrierten Gesellschaften wie Europa, das britische Commonwealth oder den USA.

-Anm.: Die BRD ist bereits ein kulturell isolierter Inselstaat. Allerdings in die andere Richtung [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] -.

Er vermutet weiter, dass die Neudefinition „Männlichkeit" in Japan mit der stagnierenden Wirtschaft, steigenden Scheitungsraten, Zerfall der Familie als eine Art Flucht aus Realitäten zusammenhängt. Er erwähnt, dass dieser „alberne Trend“ - Anm.: Schon wieder eine abwertende Formulierung. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] - eines stutzerhaften und mädchenhaften Verhaltens lediglich eine vorübergehende Ablehnung, eine Form eines Protestes gegen die männliche Verantwortung in der japanischen Gesellschaft sei.

Es erscheint dem Verfasser nicht völlig unmöglich, dass „ruchlosen Menschen“ hinter den Kulissen die Verwischung der Unterschiede zwischen den Geschlechtern erzwingen wollen. Einige von „diesen Gaunern“ fänden sich als Redakteure der Mode Magazine oder unter Modedesigner. Mit ihrer „Magie“ würden diese die trendbewusste japanische Jugend beeindrucken.

- Anm.: Selten habe ich eine blödere Verschwörungstheorie gehört. Weltweit beschäftigen sich Designer mit alternativer Männermode und der Verfasser vermutet prompt eine weltweite Verschwörung. Gegen was Verwerfliches eigentlich? Schon die Formulierungen „ruchlose Menschen, Gauner, Magie“ … Tja und wieso sollte ein rocktragender Mann ein mädchenhaftes Verhalten an den Tag legen? Was könnte der Verfasser darunter verstehen? ...einfach nur irre dieser Mensch… Selbstverständlich hat der Verfasser auch eine Theorie zur Emanzipationsbewegung. Siehe nachfolgend [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Als Frauen begannen Hosen zu tragen, wurden sie von anderen Frauen unterstützt. Wenn Männer nun beginnen Röcke zu tragen, werden sie von anderen Männern verspottet.
Darin sieht der Verfasser den entscheidenden Unterschied. Denn bei den Frauen sei das eine gemeinsame getragene Emanzipationsbewegung gewesen, wohingegen das bei Männern seiner Meinung nach nicht der Fall sei.

- Anm.: Mir ist es völlig neu, dass seinerzeit schlagartig alle Frauen in gemeinschaftlicher Solidarität aufgrund irgendeiner Emanzipationsbewegung nur noch Hosen getragen hätten. Den Hauptgrund sehe ich nicht in irgendeiner Emanzipationsbewegung, sondern schlicht darin, dass Frauen sich die Hose als weitere Modemöglichkeit neben Rock und Kleid erschließen wollten.
Bei uns Männern ist das umgekehrt nicht anders zu sehen. Thats all…. Auch eine „Verspottung“ unter uns Geschlechtsgenossen kann ich nicht erkennen. Dumpfbackige Einzelfälle sind, wie damals bei der Damenhose, völlig vernachlässigbar.
Männer dieser Welt vereinigt Euch! *LOL* [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zudem gäbe es laut Verfasser einen weiteren großen Unterschied. Frauen haben noch ihre inneren Werte als Weibchen, wenn sie auf Hosen oder Jeans setzen. Männer verlieren die inneren Werte als Männchen, wenn sie Röcke oder Kleider tragen. Denn Frauen würden stark auf einen „externen Nutzen“ beim Mann setzen, ansonsten sei ein Mann wertlos.

- Anm.: Was der Verfasser unter „externem Nutzen“ beim Mann versteht, bleibt sein Geheimnis. Ich vermute er zielt damit in Richtung Ernährer von Frau und Kind in tradierter Männerolle ab. Verwirrend ist, wenn er innere Männerwerte mit externem Männernutzen in Verbindung bringt. Dass sich innere Männerwerte durch äußeres Tragen von Röcken und Kleidern verändern sollen, ist für mich ebenfalls nicht greifbar. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] -

Sollte ich erkennen, dass mich meine Partnerin lediglich wegen externen Nutzens (Einkommen, Sozialprestige usw.) schätzt, hätte ich eine knappe Antwort….. „Tschüss“ –

Ferner führt er aus, dass Frauen in der Lage sind auch „männliche Dinge“ zu tun. Dieser erhöhte Druck auf Frauen und das Bestreben von Frauen wie Männer zu sein, sieht er als höchst nützlich. Wobei Frauen dann dennoch nicht den ihnen eigenen und „innewohnenden Wert der Paarung“ seiner Ansicht nach verringern.

- Anm.: Was sind eigentlich männliche und was weibliche Dinge? In seinem letzten Erguss hat dieser Machotyp so richtig die Hose heruntergelassen. Frauen sollen sämtliche weiblichen und männlichen Arbeiten ausführen und nebenbei die Beine breit halten? Wollen Frauen wirklich wie Männer sein? Oder Männer wie Frauen ? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Ich jedenfalls bleibe innerlich, wie äußerlich auch im Rock ein Mann ! Basta ! Und wenn der Schreiberling schon Sex anschneidet.... Ich als Mann im Rock käme nicht unbedingt auf die abstruse Idee beim Sex die Beine zu spreizen. Ich würde mich typisch männlich verhalten und lediglich der Einfachheit halber den Rock hochziehen und die Beine geschlossen halten. Zumindest bei den einfacheren Variationen. Sollte die Frau auch einen Rock tragen sind diese Thematiken ohnehin leichter und flotter lösbar. Ich bin schon deshalb für den Rock an der Frau, als auch am Mann [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] ..Sorry konnte ich mir nicht verkneifen. -

Das Recht auf Dummheit wird in der BRD von der Verfassung geschützt. Es gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Der Verfasser obigen Artikels ist Amerikaner. Offensichtlich gilt in den USA ähnliches. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich bitte um Verständnis, wenn ich zu dem Artikel keine Verlinkung herstelle. Der Schwachmatiker dieser obigen geistigen Beschränktheit könnte sich beleidigt fühlen. Ich will mich aber angesichts derartiger Unglaublichkeiten durchaus gerne beleidigend austoben dürfen.

Frage: Weshalb hatte ich mich näher in Tiefe und Breite mit diesem schwachsinnigen Artikelschreiber beschäftigt?

Antwort: Weil er als Paradebeispiel für dumpfbackige Kleingeister in seiner beschränkt wahrgenommenen Umwelt steht.

Zudem finden sich immer wieder ähnliche Artikel/Beiträge im Internet – wenn auch nicht derartig krass -. Auch diese lassen erkennen, dass sich der/die/das Schreiberling nicht wirklich ernsthaft mit der Materie einer alternativen Männermode beschäftigt hat.

Toleranz oder Akzeptanz zum Männerrock/Männerkleid, wie seinerzeit bei der Damenhose, finden sich jedoch zunehmend im Internet.

Wir alle arbeiten fleißig daran.

LG
Androgyn
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Japans Männer haben Bock auf Rock   

Nach oben Nach unten
 

Japans Männer haben Bock auf Rock

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Presse Box :: Artikel & Presseberichte-