KalenderStartseiteFAQGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 3 Gäste :: 1 Suchmaschine

micha1964

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 760 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist matthias55.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9824 Beiträge geschrieben zu 1135 Themen
September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Unseriöse Stilberater ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Unseriöse Stilberater ...   Sa Jul 10, 2010 10:49 am

Und wieder so ein Artikel über das, was im Büro angeblich erlaubt sein soll, und was nicht:

http://www.focus.de/finanzen/karriere/berufsleben/tid-18959/dresscode-kein-recht-auf-kurze-hose_aid_428037.html#comment


Angeblich soll der Artikel vom 07.07.2010 sein.
Wer sich die Kommentare dazu anguckt, wird aber feststellen, dass diese auch schon aus dem August 2009 stammen.


Ja was denn nu ... ?
Hat die hochgeschlossene Kleidung den FOCUS-"Journalisten/innen" jetzt völlig das Hirn vernebelt ???


Ich nenne das: UNSERIÖS !!!

Genauso UNSERIÖS, wie die in dem Artikel - wie alle Jahre wieder - propagierten Klamotten nach dem Geschmack von BANKSTERN und anderen "extrem seriösen" Zeitgenossen ...

Wohin uns deren Treiben geführt hat, sollte die letzte Finanzkrise ja selbst dem letzten FOCUS - Leser und Lesern anderer "ähnlich seriöser" Gazetten deutlich vor Augen geführt haben ...

Grüße nancyboy
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 569


BeitragThema: Re: Unseriöse Stilberater ...   Sa Jul 10, 2010 1:02 pm

Keine Frage, einen alten Artikel als Neuen verkaufen zu wollen, ist alles andere als seriös. In dem Fall hätte wenigstens ein Vermerk auf die erneute Aktualität des alten Artikels dort stehen müssen.

Der Inhalt allerdings ist auch hochgradiger Schwachsinn und alles andere als zeitgemäß. Leute, wir haben keine Geschlechtertrennung, sondern ein Gleichstellungsgesetz!

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Geschäftliche Knigge-Regeln   Sa Jul 10, 2010 2:00 pm

Hey nancyboy….

Na ja – so völlig Unrecht hat der Artikelschreiber in dem von Dir angegebenen Link nicht.

In konservativen Unternehmen gelten die Knigge-Regeln der
alten Schule. Der Angestellte muss darauf achten, was der Chef trägt.

Zitat daraus: „Schwitzt der Vorgesetzte im Sommer im Anzug, dann heißt das, dass er Wert darauf legt. Der Mitarbeiter sollte dann ebenfalls im seriösen Business-Outfit erscheinen“

Persönliches Beispiel:
Ich hatte mal einen Vorstand, der extrem auf diese geschäftlichen Kniggeregeln achtete. Bei den wöchentlichen ganztägigen Führungsmeetings saß er im dunklen Anzug, weissem langärmligen Hemd, Krawatte und Einstecktuch auch bei 35 Grad im Schatten am Tisch. Klimaanlage oder geöffnete Fenster zur Luftzirkulation…. Fehlanzeige. Wir durften das Sakko des Anzuges nur ausziehen, wenn er selbst dieses getan hatte.

Ich hatte ihn zu diesen, seinen geschäftlichen Knigge-Regeln natürlich bei einem Tresengespräch befragt.

Ergebnis: Führungsmenschen müssen hart im Nehmen sein und persönliche Bedürfnisse hinten anstellen. Nur wer das auch durch Kleidung trotz tropischer Temperaturen aufzeigt, hat bei ihm eine Chance weiterhin Karriere zu machen. Es geht um den Konzern und die jeweils unterstellten Mitarbeiter und nicht um persönliches Warmduschen im Job.

Dieser Argumentation konnte ich mich nach längerem Nachdenken nicht völlig verschließen.

Je nach Unternehmen und Tätigkeitsebene kann ein seriöses Business-Outfit also zwingend sein. Und zwar nicht etwa um lediglich Fachkompetenz auszustrahlen. Das muss schlicht sowieso vorhanden sein. Es geht um Weitergehendes.

Ich kann mir jedenfalls Dr. Josef Ackermann als Vorstand der Deutschen Bank zu keiner Zeit, und bei welchen Temperaturen auch immer, beruflich im Kilt vorstellen.

Eine völlig andere Auffassung habe ich zu meiner Freizeit. Dort muss möglich sein, was immer ich möchte. In der Freizeit möchte ich Warmduschen.

Im Übrigen kann unmöglich den Anzugträgern stetig die sog.Finanzkrise angelastet werden. Es liegt vielmehr an der uns Menschen eigenen Sucht nach noch mehr Profit.

Das magische Anlagedreieck Sicherheit, Liquidität und Rentabilität wird von Geldanlegern meist zugunsten der Rentabilität verschoben.
Die Sicherheit einer Geldanlage rückt angesichts der Dollarzeichen in den Augen von Anlegern in den Hintergrund. Sobald dann eine risikoreiche Anlage, die aufgrund dessen eine höhere Rendite zunächst aufzeigt, schwächelt, wird nach den Schuldigen gesucht. Und welch Wunder, dann ist das nicht der Anleger, sondern der Anzugträger ist schuld *LOL*.

Jeder Anleger könnte in z.B. „mündelsichere Wertpapiere“ investieren. Die Renditen sind dort deutlich geringer, aber ein Wertverlust minimiert. Stattdessen wird stetig zu hochrentierlichen, aber extrem unsichern Geldanlagen gegriffen. Das magische Anlagedreieck ist zugunsten der Rendite vom Anleger verschoben.

Zweifellos bin aber auch ich der Auffassung, dass unsere
Wirtschaftssysteme kränkeln.

Beste Grüße
Androgyn
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 569


BeitragThema: Re: Unseriöse Stilberater ...   Sa Jul 10, 2010 5:44 pm

Hallo Androgyn,

Androgyn schrieb:

Ergebnis: Führungsmenschen müssen hart im Nehmen sein und persönliche Bedürfnisse hinten anstellen. Nur wer das auch durch Kleidung trotz tropischer Temperaturen aufzeigt, hat bei ihm eine Chance weiterhin Karriere zu machen. Es geht um den Konzern und die jeweils unterstellten Mitarbeiter und nicht um persönliches Warmduschen im Job.

Dieser Argumentation konnte ich mich nach längerem Nachdenken nicht völlig verschließen.

Je nach Unternehmen und Tätigkeitsebene kann ein seriöses Business-Outfit also zwingend sein. Und zwar nicht etwa um lediglich Fachkompetenz auszustrahlen. Das muss schlicht sowieso vorhanden sein. Es geht um Weitergehendes.

Ich kann mir jedenfalls Dr. Josef Ackermann als Vorstand der Deutschen Bank zu keiner Zeit, und bei welchen Temperaturen auch immer, beruflich im Kilt vorstellen.

Ich habe mir erlaubt, mal ein paar Absätze rauszupicken ... zu dem anderen schreibe ich vielleicht an anderer Stelle noch etwas.

- Eine Führungskraft hat eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Mitarbeitern. Diese erfüllt er meines Ermessens nicht in Deinem Beispiel!
- Eine Führungskraft hat Ergebnisverantwortung für ihren Bereich. Ich unterstelle, dass die Leistungsfähigkeit der einzelnen Mitarbeiter durch solch ungeeignete Kleidung eingeschränkt ist. Wenn seine Aufgabe ausschließlich die Repräsentation des Unternehmens nach außen ist, dann ok. Wenn er aber auch eine Umsatzverantwortung hat, dann hat er nicht gelernt zielorientiert Prioritäten zu setzen! Dann nämlich ist die Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters wichtiger als sein Outfit. Hier muss er lernen Kompromisse zugunsten des Betriebsergebnisses einzugehen und offen für neue Möglichkeiten zu sein.

Und doch, ich kann mir Herrn Ackermann im Kilt (*) oder auch im Designerkleid vorstellen, genau so wie Frau Dr. Angela Merkel im grauen Designeranzug. Wenn ich Dir vor 10 Jahren gesagt hätte, dass wir heute eine Bundeskanzlerin, protestantisch, geschieden, in wilder Ehe lebend, und aus dem Osten haben, dann hättest Du mich wahrscheinlich genauso wie alle anderen für verrückt erklärt. Jetzt ist sie in ihrer 2. Legislaturperiode! So ändert sich das mit den Gewohnheiten.

Gruß
Jürgen

(*) wobei der Kilt für einen Banker noch einen zusätzlichen Reiz hätte wegen der Assoziation zur schottischen Sparsamkeit
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unseriöse Stilberater ...   

Nach oben Nach unten
 

Unseriöse Stilberater ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Mode allgemein-