KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 8 Gäste :: 1 Suchmaschine

nochsoeiner

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9609 Beiträge geschrieben zu 1108 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 was darunter?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
lyfa
Full Member
Full Member


Anmeldedatum : 16.12.09
Anzahl der Beiträge : 162

BeitragThema: Re: was darunter?   So Feb 06, 2011 4:44 pm

nancyboy schrieb:



... es kann ja jeder tragen, was er will. Ich persönlich finde Baumwolle bzw. Baumwolle-Mischungen sehr angenehm auf der Haut zu tragen. Insofern kann ich persönlich überhaupt nicht verstehen, was an Kunstfasern so toll sein soll. Und wenn ich mir die Kommentare vieler Frauen in den einschlägigen Foren zum Strumpfhose-Tragen so anschaue, dann ist ja dort eines der gängigen Argumente gegen Nylons und Strumpfhosen, dass man in diesen Kunstfasern so schwitze. Das kann ich wiederum auch gut nachvollziehen. Allerdings haben (Feinstrumpf-)Hosen zu Röcken getragen in der Übergangszeit halt auch einen praktischen Zweck: sie wärmen die Beine, ohne so sehr wie dicke Wollstrumpfhosen zu wärmen (und sie können Beine auch verschönern). Das sind nachvollziehbare praktische Argumente, die die Negativseiten auch wieder (teilweise) aufwiegen können ...

Hallo,
meiner Erfahrung nach kann ich sagen,das Kunstfasern gerade im Sommer ihre Vorteile haben.Im Gegensatz zu Baumwolle kleben sie nicht gleich auf der Haut,wenn man mal etwas Schwitzt.Das liegt daran,das diese Materialien den Schweiß von der Haut weg transportieren.
Wenn man mal heute schaut,gibt es mittlerweile keine Sportart mehr,wo die die Sportler noch Baumwollbekleidung haben(z.B.:Fußball,Radfahren,Leichtathletik usw,usw).
Aber auch für die kalte Jahreszeit hat sich die Industrie was einfallen.Habe mir vor einiger Zeit von Under Amour ein Unterhemd für den Winter zum Radeln gekauft.Habe noch nie ein Baumwollhemd gehabt was mich selbst noch bei Minusgraden warm gehalten hat.
Auch bei Strumpfhosen kann ich nicht bestätigen,das sie Kratzen.Hatte bis heute noch keine Probleme.
Gruß lyfa
Nach oben Nach unten
lyfa
Full Member
Full Member


Männlich Steinbock Hund

Anmeldedatum : 16.12.09
Anzahl der Beiträge : 162


BeitragThema: Re: was darunter?   So Feb 06, 2011 5:02 pm

nancyboy schrieb:

Das hat dann aber allerdings alles nichts mit Mode zu tun ...

Und darum geht es hier in diesem Forum (in erster Linie jedenfalls), so meine ich mal.

Und der weitere Aspekt der mich an den Diskussionen um Unterwäsche aus der Damen-Abteilung, Spitzenstrümpfe etc. stört, ist derjenige, der kürzlich von Androgyn (siehe: Re: mode meinung: zum Thema "Transsexualität / Transfetischismus / Crossdressing" ) angesprochen wurde:

Männer, die sich in neuer Weise einkleiden wollen (hinsichtlich Oberbekleidung), leiden ohnehin nunter dem "Generalverdacht", irgendwie abnormal oder pervers zu sein. Und unter dem Gesichtspunkt sind die hier in den letzten Wochen zunehmend häufigeren Diskussionen um alles, was ich dem Bereich Damen-Dessous zuordnen würde, einfach kontraproduktiv ...

Hallo nochmal,
ich trage Jeanshosen aus der Damenabteilung,dazu Oberteile aus der Damenabteilung und sogar Schuhe.
Warum mache ich das? Eigentlich nur aus einem Grund.Die Bekleidung aus der Männerabteilung gefällt mir nicht.Bin ich jetzt deswegen ein TS oder TV ?
Wenn das so wäre,sind glaube ich der Großteil der Forenmitglieder ein TV oder ein TS.Worum es mir einfach nur geht,das ich einfach auch mal Sachen tragen möchte,die immer nur 0815 sind.Und die bekomme ich zur Zeit leider nur in den Damenabteilungen.Und da mach ich auch vor Damenunterwäsche kein halt.
Wie schon oft in diesem Forum gesagt worden ist,jeder soll das tragen was er möchte. Smile
Gruß lyfa
Nach oben Nach unten
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: was darunter?   So Feb 06, 2011 5:04 pm

@lyfa schrieb:

...
Hallo,
meiner Erfahrung nach kann ich sagen,das Kunstfasern gerade im Sommer ihre Vorteile haben.Im Gegensatz zu Baumwolle kleben sie nicht gleich auf der Haut,wenn man mal etwas Schwitzt.Das liegt daran,das diese Materialien den Schweiß von der Haut weg transportieren.
Wenn man mal heute schaut,gibt es mittlerweile keine Sportart mehr,wo die die Sportler noch Baumwollbekleidung haben(z.B.:Fußball,Radfahren,Leichtathletik usw,usw).
Aber auch für die kalte Jahreszeit hat sich die Industrie was einfallen.Habe mir vor einiger Zeit von Under Amour ein Unterhemd für den Winter zum Radeln gekauft.Habe noch nie ein Baumwollhemd gehabt was mich selbst noch bei Minusgraden warm gehalten hat.
Auch bei Strumpfhosen kann ich nicht bestätigen,das sie Kratzen.Hatte bis heute noch keine Probleme.
Gruß lyfa

... o.k., meine Erfahrungen in dem Bereich sind praktisch nicht vorhanden:

ich habe mir ein einzige Mal vor Jahren einen Damen-Slip besorgt, nachdem ich festgestellt hatte, dass Pullis aus der Damen-Abteilung (im Unisex-Look) vom Schnitt her viel besser zu Röcken passen, als die oft labberigen Männerteile (im ansonsten gleichen Style). Und weil in den Katalogen die Slips an den Mädchen-Popos immer so hübsch passend ausschauen, habe ich mir gedacht, die paar Euro stürzen Dich auch nicht in die Insolvenz. Gesagt getan, anprobiert und: ouch !
Und ich habe eine große Größe bestellt ...

Deswegen bin ich der festen Überzeugung, dass das nix für Männer ist !

Nun zum Material:
diese Kunstfasern im Sportbereich haben vermutlich schon ihre Berechtigung. Dort werden sie aber auch offen getragen, so dass der Schweiß sehr schnell verdunsten kann. Nur: in der Umkleide stört's ja keinen, weil da noch alle gleich verschwitzt sind. Aber der Geruch von Leuten in solchen Klamotten, und wenn sie nur ein paar Kilometer Rad gefahren sind und sich dann zu einem an den Tisch setzen. Ich sag's freundlich: BITTE NICHT !!!

Deswegen kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass die Dinger unter der Kleidung besonders toll zu tragen sind, weil dann die Körperausdünstungen noch nicht mal so schnell verdunsten können, geschweige denn besonders tolle "Duftnoten" erzeugen. Wie das im Hochsommer bei 39 Grad im Schatten unter einem luftigen Minirock ist, weiß ich nicht, da mag's anders ausschauen ...

In der Gesamtbetrachtung meine ich:

wer was drunter trägt, ist seine Sache; hier in diesem Forum geht es, meine ich mal, aber um Mode, also in erster Linie um Oberbekleidung, also alles, was offen sichtbar getragen werden kann / soll ...

Grüße nancyboy
Nach oben Nach unten
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: was darunter?   So Feb 06, 2011 5:25 pm

@lyfa schrieb:


...
Hallo nochmal,
ich trage Jeanshosen aus der Damenabteilung,dazu Oberteile aus der Damenabteilung und sogar Schuhe.
Warum mache ich das? Eigentlich nur aus einem Grund.Die Bekleidung aus der Männerabteilung gefällt mir nicht.Bin ich jetzt deswegen ein TS oder TV ?
Wenn das so wäre,sind glaube ich der Großteil der Forenmitglieder ein TV oder ein TS.Worum es mir einfach nur geht,das ich einfach auch mal Sachen tragen möchte,die immer nur 0815 sind.Und die bekomme ich zur Zeit leider nur in den Damenabteilungen.Und da mach ich auch vor Damenunterwäsche kein halt.
Wie schon oft in diesem Forum gesagt worden ist,jeder soll das tragen was er möchte. Smile
Gruß lyfa

... ich finde das ja ganz prima, wenn es noch mehr Leute gibt, die sich in der anderen Abteilung bedienen.

Ich weiß nicht, ob sich hier die Mehrheit als TV oder TS einordnen würden. Ich tue das nicht, weder in Bezug auf die Mehrheit hier, noch auf Dich oder auf mich.

Natürlich gehen die Klamotten, die ich toll finde, in diese Richtung. Allerdings ist für mich die Grenze da erreicht, wo entweder die Menge der aus der anderen Abteilung übernommenen Teile überhand nimmt oder aber Teile übernommen werden, die für Männer keine sinnvolle Funktion haben (i.E. Damen-Slips + BH). Und wie schon gesagt: bei Slips gibt es noch nicht mal das Argument der zu geringen Auswahl für Männer, auch wenn mir selbst ein großer Teil dort auch nicht gefällt.

Soweit ich die Initiatoren verstanden habe, geht es hier in diesem Forum aber gerade nicht um TV oder TS. Deswegen schreib' ich mir hier seit anderthalb Jahren - und praktisch nirgends sonst - die Finger wund. Weil ich das genau schon immer auch so gesehen habe: das Männer viele Teile aus der Damen-Abteilung tragen können und darin besser aussehen (würden) als in ihren angestammten Klamotten.

Meinen Kleidungs-Geschmack hinsichtlich der Teile aus der Damen-Abteilung würde ich daher als "funktional-optisch" - orientiert betrachten.

Auch mir ist natürlich aufgefallen, dass ein nicht kleiner Teil der hier schreibenden Mitglieder eigentlich nur an jeweils einem o. zwei Themen interessiert zu sein scheinen (seien es Schuhe, Leggings, Röcke etc.). Schade eigentlich ...

Ich habe vielfach versucht, mit meinen Beiträgen, den Blickwinkel zu öffnen dafür, dass es noch mehr als nur solche Ausschnitte an Bekleidungs-Themen gibt (was oft nicht auf besonders große Resonanz gestoßen ist; habe ich bemerkt; ich habe aber auch bemerkt, dass es viele Interessierte - auch Frauen - gab, die hier sehr schnell wieder ausgestiegen sind; das kann natürlich an meinen Beiträgen liegen ...; das kann aber auch andere Ursachen haben ...).

Nur mein Anliegen ist es jedenfalls nicht, immer neue Varianten von Feminisierungs-Möglichkeiten - bis hin zur Unterwäsche - zu lesen bzw. zu diskutieren. Dafür gibt es eben dann doch auch andere Foren, die dafür besser geeignet sind, meine ich mal ...

Grüße nancyboy
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: was darunter?   So Feb 06, 2011 8:00 pm

Also ich halte es im Grunde wie lyfa.

Ich mag feine Stoffe auf der Haut, und das selbstverständlich auch untenrum. Ich hatte viele Jahre nur Baumwollunterwäsche, in der ich nur fürchterlich geschwitzt hatte, und zudem noch mir einfach zu grob war. Die Bündchen zu steif und zu breit (hatte oft rote Striemen auf der Haut, besonders im Sommer, und immer hatt irgendwo was gezwickt oder gerieben. Und ich hatte viele Unterwäsche ausprobiert, und sie endeten ausnahmslos als Lumpen zum Ritzelputzen meines Fahrrades.
Bis ich mal auf diese Seite gestossen war.

Also dann einige MicrofaserSlips von Sloggi gekauft - und war restlos begeistert. Inz. trage ich aber die Midi-Version, weil mir diese am besten passt. Leider gibt es diese nicht mehr aus Microfaser, habe mir bei Ebay aber kürzlich eine Packung der "Pure Nature" (Baumwoll/Modal/Elasthan-Gemisch) ersteigert.

Und so sehen sie aus:
http://cgi.ebay.de/Triumph-12-x-Slip-MIDI-Gr-48-weis-PURE-NATURE-NEU-/310287553252?pt=DE_Mode_Accessoires_Bademode_Unterw%C3%A4sche_Damenslips&hash=item483e9452e4

Ich möchte sie nicht mehr missen. Mag jeder darüber denken, was er mag, aber auf Unterwäsche lege ich nun mal Wert auf grösstmöglichen Tragekomfort. Auf jeden Fall schwitze ich in diesen Teilen weit weniger als in herkömlichen Baumwollteilen.

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
Stanley McLeod
Full Member
Full Member


Männlich Fische Hund

Anmeldedatum : 04.01.11
Anzahl der Beiträge : 251
Land : Baden-Württemberg


BeitragThema: Re: was darunter?   So Feb 06, 2011 8:09 pm

Naja so ganz abwegig sind Damenunterhosen ja nicht, es gibt ja immer noch "normale" Modelle wie Jazzpants und andere, würde die eher auch mal testen, ob die vom Tragekomfort bzw. vom Stoff her anders sind.

Im letzten Punkt stimme ich dir zu, mein Outift dürfte gern komplett aus der anderen Abteilung kommen, mit allem was dazugehört...außer der BH, wobei ich das spasseshalber auch mal ausprobieren möchte, wie das so aussieht.

LG Metalstanley

__________________________________
Ich möchte mich als Mann kleiden wie ich möchte, Frauen tuen das schließlich auch.....also worauf warten wir noch?
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member


Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: „Die Dosis macht ein Gift.“, oder die Gradwanderung   So Feb 06, 2011 9:43 pm

„Die Dosis macht ein Gift.“

Hey….

Alte Regel: „Die Dosis macht ein Gift.“

Gerade die Diskussion um Männerunterwäsche zeigt mir auf, dass ein eigener Männerstyle in einem Schnittpunkt Damen- und Herrenmode derzeit noch extrem schwer zu finden ist. Eine eigene unverwechselbare alternative Männermode ist nur mühsam zu ergründen.

Eine komplette unbesehene 1:1 Übernahme aus der Damenmode kann es jedenfalls nicht sein. Das wäre Gift für unser Ansinnen hier im Forum.

Beispiel: BH für Männer….es gibt Bekleidungsstücke, die schlicht und ergreifend ausschließlich für den weiblichen Körperbau sinnig sind.

Dennoch baue ich gerade deswegen u.A. gerne Designerentwürfe, oder Malemodels, oder Szenen wie Visual Kei, oder Crossplay etc. meist kommentarlos in Forenbeiträgen ein, die extrem feminine Männermode tragen. Denn diese sorgen regelmäßig international für Aufsehen und regen zu öffentlichen Diskussionen an. Dabei mühe ich mich das Thema „sexuelle Orientierung“ in diesen Linkverweisen möglichst nur in Richtung hetero zuzulassen, bzw. völlig auszublenden, da es eben nicht Thema ist.

Das bietet dann für uns die Chance den öffentlichen Grad einer Zustimmung oder Ablehnung (und warum) dieser extremen alternativen Männermode ganz persönlich für uns und jeden Einzelnen von uns beurteilen zu können. Zudem können wir hier und auf diesen Links mitdiskutieren.

Erst im nächsten Schritt wäre erahnbar, was als tragbare alternative Männermode durchgesetzt werden muss und kann.

Hier im Forum haben wir eine enorme Kraftanstrengung zu bewältigen. Wir wandern auf einem äußerst anstrengenden und sehr schmalen Bergkamm entlang. Es besteht immer die Gefahr trotz bestem Schuhwerk nach links oder rechts abzurutschen und in die Tiefe zu fallen.

Wenn wir nicht trittsicher sind, dann landen wir also unweigerlich in den Abgründen einer sexuellen Ausrichtung (TV, TS, Bi, Homo uswusw.).

BG
Androgyn

Nach oben Nach unten
lyfa
Full Member
Full Member


Männlich Steinbock Hund

Anmeldedatum : 16.12.09
Anzahl der Beiträge : 162


BeitragThema: Re: was darunter?   Mo Feb 07, 2011 10:07 am

@Androgyn schrieb:


Alte Regel: „Die Dosis macht ein Gift.“
Eine komplette unbesehene 1:1 Übernahme aus der Damenmode kann es jedenfalls nicht sein. Das wäre Gift für unser Ansinnen hier im Forum.

Beispiel: BH für Männer….es gibt Bekleidungsstücke, die schlicht und ergreifend ausschließlich für den weiblichen Körperbau sinnig sind.

Moin,
da bin ich absolut deiner Meinung.Ich habe gar nicht vor,mich ausschließlich in der Damenabteilung zu bedienen.
Bei der Damenunterwäsche bin gelandet,nach einem Beitrag hier im Forum.Da ich bei OTTO keine SLOGGIES gefunden habe,habe ich halt einfach diese Marke ausprobiert.Wenn es mehr Auswahl an Microfaserunterwäsche im Herrenbereich geben würde,hätte ich die Damenslips nie bestellt.
Ich finde,auch mit dem was man darunter trägt,soll "Mann" sich wohlfühlen.
Gruß lyfa
Nach oben Nach unten
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: was darunter?   Mo Feb 07, 2011 10:50 am

@teerpirat schrieb:

...
Ich hatte viele Jahre nur Baumwollunterwäsche, in der ich nur fürchterlich geschwitzt hatte, und zudem noch mir einfach zu grob war. Die Bündchen zu steif und zu breit (hatte oft rote Striemen auf der Haut, besonders im Sommer, und immer hatt irgendwo was gezwickt oder gerieben. Und ich hatte viele Unterwäsche ausprobiert, ...


... könnte es sein, dass Du in erster Linie über ein Größenproblem gestolpert bist. Es gibt - auch bei Männern - unterschiedliche Körperbauten (in einem anderen Forum habe ich gelesen, es werde unter vier verschiedenen Typen unterschieden).

Ich hatte früher auch das Problem, dass Unterhosen grundsätzlich gekniffen haben, dass ich Striemen auf der Haut hatte vom Bund etc. etc.

Dann bin ich zuerst dazu übergegangen, die seit etwa 20 Jahren auch in der Männerabteilung erhältlichen U-Hosen im "JazzPantie"-Style zu kaufen. Das war schon besser aber noch nicht ideal.
Vor ein paar Jahren habe ich dann angefangen, solche U-Hosen in einer Konfektionsgröße über meiner eigentlich zutreffenden Größe zu kaufen. Und da hatte ich das Aha-Erlebnis. Das war schon richtig gut.
Mittlerweile bin ich bei den "JazzPanties" aus der Herrenabteilung in 2 Größen über meiner "normalen" Größe angelangt. Und ich fühle mich pudelwohl. So habe ich mir das immer vorgestellt. Es kneift nichts, es kratzt nichts, es schlabbert dank moderner Elastik-Beimischungen im Baumwollstoff nichts, es drückt (vor allem auch vorne) nichts ...

Es ist einfach perfekt für den männlichen Körper in meiner Statur.

Woher die Bekleidungsindustrie ihre Norm-Maße hat, frage ich mich zwar auch immer öfter. Aber das Problem haben wir - soweit ich verschiedene Diskussionen im Bekanntenkreis und im Internet heranziehe - mit den Mädels gemeinsam ... Laughing

Ich bleibe dabei: U-Hosen aus der Damen-Abteilung sind für Männer mindestens mal überflüssig.

Grüße nancyboy

Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: was darunter?   Mo Feb 07, 2011 11:49 am

nancyboy schrieb:
Woher die Bekleidungsindustrie ihre Norm-Maße hat, frage ich mich zwar auch immer öfter. Aber das Problem haben wir - soweit ich verschiedene Diskussionen im Bekanntenkreis und im Internet heranziehe - mit den Mädels gemeinsam ... Laughing

Ich bleibe dabei: U-Hosen aus der Damen-Abteilung sind für Männer mindestens mal überflüssig.

Hallo Nancyboy,

Nun musst Du aber auch verstehen, dass ich nicht immer wieder neue Herrenunterwäsche kaufen muss, um zu sehen, ob es passt. Es kann gut sein, dass es auch bei Herrenslips die für mich passende Variante gibt - aber ich sehe nicht ein, weshalb ich immer wieder neue Versuche starten muss, um nachher festzustellen, dass ich die Teile dann doch nur als Putzlumpen verwenden kann. Vor allem, da man bei (scheinbar) komfortabler Herrenunterwäsche einen höheren Preis bezahlen muss.

Da greife ich doch lieber zur Damenwäsche und bezahle ein gutes Preisleistungsverhältnis.

Desweiteren habe ich festgestellt, dass Herrenunterwäche spätestens nach der 3. Wäsche ausgeleiert ist, während die Damenmodelle aber immer noch ihre Form behalten. Kein Schimmer warum.

Ich kann mir jedenfalls zur Zeit nichts Besseres als Damenwäsche vorstellen. Ich habe das gefunden, was ich lange gesucht hatte, und bleibe dabei.

Und dabei hege ich keinesfalls die Absicht, Damenkleidung 1:1 zu übernehmen. Es gibt genug Herrenklamotten, die mir auch passen, wenn ich nur dem Mainstreamschlabberlook fernbleibe.

Ich bediene mich der Damenabteilung, wenn:
a) das passende Pendant für meine Figur nicht aufzutreiben ist
b) der Schnitt schei$$e ist
c) keine anderen Farben als das übliche schlammbraungrau vorhanden sind
d) das Herrenangebot keine vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten zulässt
e) der Tragekomfort sehr zu wünschen übrig lässt (siehe Unterwäsche)

Erstaunlich ist allerdings das erschlagende Angebot an Herrenunterwäsche. Würde man die ganze Vielfalt auf die restliche Herrenmode übertragen, hätten wir sicherlich genug Auswahl. Das erweckt für mich den Eindruck, dass die Männer sich lediglich bei der Unterwäsche austoben dürfen - sieht nämlich ja eh keiner, also erweckt auch keine Aufmerksamkeit.
Von aussen nämlich sollen Männer nach wie vor keine Aufmerksamkeit erzeugen, die Frauen allerdings schon Rolling Eyes

Ich schaue mir regelmässig die Angebote in den Geschäften an - es dominiert zu 99% Baumwolle als Material.
Ohne mich. Es gibt ja eh kaum schon Kleidung aus weichen und fliessenden Materialien für Männer - da möchte ich diese Einschränkung nicht auch noch bei der Unterwäsche hinnehmen.

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
Stanley McLeod
Full Member
Full Member


Männlich Fische Hund

Anmeldedatum : 04.01.11
Anzahl der Beiträge : 251
Land : Baden-Württemberg


BeitragThema: Re: was darunter?   Mo Feb 07, 2011 5:28 pm

Grundsätzlich muss ich auch nicht ALLES 1:1 übernehmen, aber ich habe das Gefühl, dass ich wohl weiter gehen würde, als es mancher hier tun würde, was mich hoffentlich nicht zu einem schlechteren Menschen macht.

Ich brauche z.b. jetzt keine Spitzenunterwäsche oder so um mich gut zu fühlen, wobei das sicherlich auch mal nett wäre zur Anschauung, aber bei Jacken, Oberteilen, Hosen, irgenwann mal Röcke, Schuhe etc. werde ich in nächster Zeit primär in der Damenabteilung stöbern, weil mir die Auswahl an Farben, Modellen, Schnitten etc. einfach um ein vielfaches besser gefällt, das ist bei mir schon länger so, aber irgendwie war da immer eine unsichtbare Trennwand in meinem Kopf.

Bei Unterwäsche bin ich grundsätzlich auch in der Herrenabteilung unterwegs, weil da einfach anatomisch faktisch ein Unterschied zwischen Mann und Frau besteht, auch wenn der mal größer mal kleiner ausfällt Wink

Und BH stimme ich auch zu, das ist ein funktionell auf den weiblichen Körper ausgerichtetes Kleidungsstück, für das wir Männer nicht die körperlichen Voraussetzungen haben.

Bei Aldi hatten Sie Damen-Jazzpants, aber da ich hier bei der Größe etc. keinen Schimmer habe, was mir passen könnte, hab ichs dann gelassen, weil wie Teepriat anmerkte, als Putzlumpen wärs mir dann auch zu Schade.

LG Metalstanley

__________________________________
Ich möchte mich als Mann kleiden wie ich möchte, Frauen tuen das schließlich auch.....also worauf warten wir noch?
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: was darunter?   Di Feb 08, 2011 8:24 am

Metalstanley82 schrieb:
Bei Aldi hatten Sie Damen-Jazzpants, aber da ich hier bei der Größe etc. keinen Schimmer habe, was mir passen könnte, hab ichs dann gelassen, weil wie Teepriat anmerkte, als Putzlumpen wärs mir dann auch zu Schade.

Vielleicht ein Hinweis:

Ich trage in der Regel bei Jeans Bundweite 30. Also je nach Modell relativ eng oder weniger eng. Die passende Grösse für mich bei Damenwäsche ist Gr. 40. Zumindest bei der SLOGGI-Unterwäsche.
In der Regel ist Damenwäsche mit einem hohen Stretchanteil versehen, also kann mann da auch einiges versteuen.
Wie es bei Jazzpants aussieht, weiss ich nicht, denke mir, dass es wie bei Slips schon eng werden kann oder nicht alles so recht am Platz bleibt.
Deshalb halte ich die Midi-Modelle für die beste Wahl, weil der Beinabschnitt etwas grosszügiger ausfällt und ein besserer Halt gewährleistet ist.
Es gibt auch die Maxi-Version, diese ist am Bund allerdings höher. Falls man tiefer geschnittene Hosen trägt, kann da schon schnell was rausschauen, daher kommen sie für mich nicht in Frage, da ich im Sommer in der Regel Kleidung trage, dass manchmal der Bauch etwas hervorblitzt, und da soll die Unterwäsche nicht rausgucken.

Eine andere Möglichkeit wären auch Hipster, breiter Beinabschluss, aber tief geschnitten. Könnte ich vielleicht auch mal versuchen, wie sich sowas trägt.

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
Stanley McLeod
Full Member
Full Member


Männlich Fische Hund

Anmeldedatum : 04.01.11
Anzahl der Beiträge : 251
Land : Baden-Württemberg


BeitragThema: Re: was darunter?   Di Feb 08, 2011 5:42 pm

Jo Hipster sollten gehn, die sind vom Schnitt ja relativ gerade, ja Jazzpants sind glaub ich realtiv hoch am Bein geschnitten, das ist wohl nicht sooo wirklich geeignet, hab heute bei Real am Tchibostand verschiedene Modelle gesehn, Damen wie Herrenmodelle und schon optisch find ich die Damenteile einfach hübscher.

LG Metalstanley

__________________________________
Ich möchte mich als Mann kleiden wie ich möchte, Frauen tuen das schließlich auch.....also worauf warten wir noch?
Nach oben Nach unten
wagemutiger
Full Member
Full Member


Männlich Löwe Schlange

Anmeldedatum : 23.01.11
Anzahl der Beiträge : 198
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: was darunter?   Di Feb 08, 2011 8:05 pm

Hallo!
nicht das ich hier werbung machen möchte,aber schaut doch mal bei
...tendenze.de rein, ein kleines aber wie ich finde feines Münchner Label.
Nichts von der Stange.Über aufmachung/Modells kann mann geteilter Meinung sein,aber letztendlich zählen doch Qualität und Individualität.
LG Thomas
Nach oben Nach unten
Timmy
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Fische Tiger

Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 69
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: was darunter?   So März 13, 2011 4:09 pm

Hallo,
ich hab da mal eine frage an euch. Was macht ihr wenn ihr eine FSH anziet unter einen Rock damit die nicht immer rutzscht. Das Problem habe ich nämlich.
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 557


BeitragThema: Re: was darunter?   Di März 15, 2011 8:15 am

Die Feinstrumpfhose in passender Größe (also größer) kaufen, oder ein anderes Modell wählen, bei dem die Beinlänge stimmt.
Nach oben Nach unten
Timmy
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Fische Tiger

Anmeldedatum : 15.02.11
Anzahl der Beiträge : 69
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: was darunter?   Di März 15, 2011 9:02 am

Danke werde ich mal versuchen.
Nach oben Nach unten
lyfa
Full Member
Full Member


Männlich Steinbock Hund

Anmeldedatum : 16.12.09
Anzahl der Beiträge : 162


BeitragThema: Re: was darunter?   Di März 15, 2011 9:45 am

Moin,
kaufe meine Strumpfhosen auch immer eine Nummer größer.Funktioniert sehr gut.
Gruß lyfa
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: was darunter?   Heute um 3:20 pm

Nach oben Nach unten
 

was darunter?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Hosen / Leggings-