KalenderStartseiteFAQGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 5 Gäste :: 2 Suchmaschinen

micha1964

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 761 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist SerdarWerder.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9838 Beiträge geschrieben zu 1139 Themen
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Fetischismus - nach Mann und Frau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 570
Land : DE


BeitragThema: Fetischismus - nach Mann und Frau   Fr Sep 16, 2011 11:28 pm

Da Fetischismus eigentlich kein Thema in diesem Forum ist, poste ich es unter OT. Denn in der Schuhdiskussion brachte PeterM einen interessanten Aspekt, über den ich - abseits des Themas - diskutieren würde.

PeterM schrieb:
Hansi1973 schrieb:
Auch das so ein Punkt: wer als Mann "falsch" einkauft, gerät leicht in den Verdacht schwul, pervers, ein Fetischist oder sonstwas zu sein. Auch hier wieder gesellschaftliche Konditionierung: ein Mann darf das nicht! und wenn er es doch macht, ist er ein perverses Schwein.

Vor allem die unterschiedliche Wertung von Fetischismus bei Mann und Frau sind natürlich rein gesellschaftliche Konstrukte.

Ich denke da spielt auch die Dämonisierung der männlichen Sexualität durch Frauen (und umgekehrt die Negation weiblicher Sexualität bei Männern) eine Rolle.

Ja, gut getroffen: die "Dämonisierung der männlichen Sexualität"! Ich denke, das betrifft viele Facetten des heutigen Zusammenlebens.
Und das könnte auch mit ein Grund dafür sein, dass sich Männer heutzutage eben nicht mehr sexy, figurbetont zeigen dürfen.
Während die dicken Beulen in den Hosen des Mannes im Mittelalter sehenswert und erlaubt waren; sind ja heutzutage schon ärmellose Hemden ein "NO-GO".
Wenn eine Frau ein paar Dutzend, ja sogar hunderte Paar Schuhe besitzt, wird das neckisch als "Schuhtick" oder "hat eine Vorliebe für High Heels" verkauft. Besitzt ein Mann im Gegensatz dazu ein paar Dutzend Turnschuhe, so wird er schon weniger nett als "verrückt" bezeichnet und besitzt er in seinem Sortiment auch nur ein paar "Damenschuhe", so gilt er schon als gestört.

Wenn "Tanja, 23" am Wochenende am liebsten in Lack und Leder rumläuft, so in die CLubs geht, sich fotografieren lässt, dann wird bei ihr auch nur von "Vorliebe" gesprochen. Ihr Freund "Lars, 24", der ein Faible dafür hat und sie gerne so anschaut, trägt selber am liebsten nur Jeans und T-Shirt und dennoch wird ihm der Fetisch unterstellt. Warum?!
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 569


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Sa Sep 24, 2011 10:33 pm

Weil gerade aktuell: ich habe mir am Freitag bei high-feelings.de ein paar Schuhe mit 14 cm Absätzen gekauft ... nicht weil ich Schuhe mit so hohen Absätzen haben wollte, sondern einfach weil mir die gut gefielen. Es gab die gleiche Schuhe zwar auch mit ein paar Zentimeter weniger Absatz, aber ich fand im Spiegel sahen die langweilig aus (ach so, ja, ich war in deren Lagerverkauf, habe also etliche Paare vor Ort anprobiert).

Das mögen zwar Schuhe sein, die sonst als Fetischware verkauft werden. Aber das war mir in dem Fall egal: ich konnte gut drin laufen, die haben gepasst und gefallen, und der Preis stimmte.

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Fetisch für Männer und Frauen unterschiedlichlich beurteilt?   So Sep 25, 2011 5:14 pm

Hey Hansi…

Dein Forumsbeitrag hat für mich eine Berechtigung. Denn es wird ja immer wieder unterstellt, dass ein Mann z.B. im Rock einen Fetisch hätte. Das Thema wird von Dumpfbacken auf anderen Modeblogs also gerne in Unkenntnis der Materie auf einen Allgemeinplatz „Fetisch“ verschoben, der seltsamerweise negativ besetzt ist.

Weshalb aber meine ich „seltsamerweise“?

Wenn ich richtig informiert bin, so wird u.a. behauptet, dass ein Fetisch eine Form der Sexualität ist, die sich auf bestimmte leblose Gegenstände richtet und eine gewisse sexuelle Erregung auslöst. Eine Art „On-/Off-Schalter“. Eigentlich wäre das ja irgendwie praktisch? *LOL*

Ich vermute jeder Mensch hat irgendeine fetischistische Neigung und das nicht etwa auf „leblose Gegenstände“. Der eine Mann steht bei Mädels auf lange Frauenbeine, der Nächste auf eine großen Busen/kleinen Busen, Weitere auf spitz zugefeilte, lange rot lackierte Fingernägel, Weitere auf eine bestimmte Haarfarbe oder einen bestimmten Haarschnitt, Weitere auf Reizwäsche/Strapse, Weitere auf Pobacken, Weitere auf Miniröcke….. usw.

Und vielleicht hat so manche Frau ihren Fetisch beim sogar anzugtragenden Mann, als eine Art Uniform gefunden.

Prinzipiell kann jeder Gegenstand oder Körperteil zum Fetisch werden. Ja sogar die Sinneswahrnehmung wie Geruch, Schmecken, Fühlen, Sehen/Optik, Hören…

Dann kommen noch Materialen, wie Lack, Leder, Latex, Wolle, Seide, Nylon, Lycra, Kunststoffe, Gummi, Haare…etc. hinzu.

Und nicht zuletzt können Kleidungsstücke als Fetisch wirken. Schuhe, Strümpfe, Korsetts, Blusen, Schürzen, Uniformen, Regenbekleidung, …etc.

Und all das oben Genannte lässt sich als „Fetisch“ auch noch kombinieren. Die Bandbreite und –tiefe dürfte solcherart betrachtet unerschöpflich sein.

Für mich ist nur die Erkenntnis entscheidend, dass jeder Mensch – egal ob Mann oder Frau - vermutlich irgendeinen „Fetischtick“ hat. Mal mehr, mal weniger ausgeprägt.

Und hier kommt die "Dämonisierung der männlichen Sexualität" ins Spiel. Denn ob nun bei HighHeels, oder Lack und Leder, Schmuck, oder was auch immer von einer Frau durchaus unter Umständen aus reinen Fetischgründen und nicht etwa aus Modegründen gerne getragen wird, wird diese wieder einmal NICHT in das negativ besetzte Sexualmuster „Fetisch“ gepresst.

Ein Mann landet aber umgekehrt sofort dort. Männern wird die Auslebung einer Sexualität mithin extrem eingeschränkt? Denn der Mann darf als „Fetisch“ nur die Frau also solche ins Auge fassen?

Persönliches Beispiel für eine denkbare Fehlinterpretation:

Ich habe einen Männerlederrock im Stil eines Kilts. Ich habe aber keinen Lederfetisch. Ich habe auch keinen Rockfetisch. Mir gefällt lediglich die Kombination aus beidem. Bis jetzt habe ich beim Tragen dieses Lederkilts nur positive Resonanzen erlebt. Andererseits stellt sich mir schon die Frage, welche sog. „Fetischneigung“ mir in manchen Köpfen ungesagt unterstellt werden könnte? *LOL* Sei es drum…egal…

Und wer als Mann analog einer Frau exakt die gleiche Fetischneigung für z.B. HighHeels, Leder, Lack, oder sonst irgendetwas hat, sollte diese Sexualpräferenz ebenso unkritisiert und wie selbstverständlich an sich selbst ausleben dürfen. Thats all…

Am Rande dazu erwähnt: Wenn sich HighHeels in Männergrößen nur auf Fetisch-Internetseiten finden lassen, so hat das aus meiner Sicht nichts unbedingt mit Fetisch zu tun. Sondern schlicht mit Notwendigkeit, mangels Alternativen in Ladengeschäften.

Ich bin jedenfalls für eine Befreiung/Emanzipation des Mannes nicht nur in der Männermode, sondern auch in seiner Sexualität. Denn ebenso wie in der Damenmode erscheint mir das in der Männermode untrennbar.

BG
Androgyn

Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 570
Land : DE


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   So Sep 25, 2011 10:55 pm

Androgyn schrieb:
[...]Und hier kommt die "Dämonisierung der männlichen Sexualität" ins Spiel.

JA. Und ich denke, dieses "Problem" trifft und bezeichnet es ganz gut - und zwar in den meisten Kleidungsfragen.
Das fängt an bei der knappen Badehose, der eng sitzenden "Hot Pants", geht über ärmelllose Hemden, bishin zu offenen Schuhen.
Auch dort, wo es eigentlich "nur" um "Männerkleidung" geht, wird oftmals unterstellt, dass manN so etwas nicht anziehen könne/ sollte, weil es
a) angeberhaft
b) billig/ proletenhaft
c) in dem jetzigen Zustand (mit oder ohne Beinbehaarung; kleinem oder großen Gemächt; wenig oder viel Muskelmasse, usw.) nicht tragbar sei,
d) den Eindruck erwecke, es/ man sei schwul
e) an jedem anderen toll aussähe, nur nicht an Dir (die Partnerin müsste sich sonst schämen)
f) total out sei oder einfach nur
g) ein "NO GO"

Kurzum: überall da, wo manN Haut zeigen könnte, seinen Körper strahlen und präsentieren könnte, wird es oftmals verwehrt. Und dabei geht es noch um klassisch-männlich-konnotierte Artikel. Halbwegs nackt geht noch im Schimmbad oder am Strand; vielleicht noch bei der Gartenarbeit, aber dann war´s das auch schon.

Was sind denn die "eye-catcher", die man bei einem Mann nennen könnte, die heraus zu stellen sich lohnte?

Autoversicherer kennen das: mit Beginn des Frühjahrs nehmen die Auffahrunfälle wieder zu, weil die Fahrer oft durch hübsche Erscheinungen am Straßenrand abgelenkt werden. Das dann eben die "Minirock-Saison".
Gibt oder gäbe es etwas ähnliches, wo Frauen plötzlich die Kontrolle verlören? Oder leben sie das im zarten Teenager-Alter aus, als kreischende Fans und Groupies vor der Bühne irgendwelcher jungen Stars?

Ergo scheint es - neben materialistischer Sexyness - kaum oder kein Körperteil oder keinen Gegenstand am Mann zu geben, der für Erotik spricht oder den man als Fetisch bejubeln würde.

Demnach sind Fetische und -objekte der Frau zugehörig. Und nicht die Frau ist die Fetischistin, die sich von Kopf bis Fuß in Latex hüllt, sondern der Mann, der das toll findet. Nicht die Frau mit den 300 Paar HighHeels, sondern der Mann mit den zwei Paaren; Nicht die Frau die konsequent jeden Tag Strapsen trägt, weil sich das Gefühl mag und es ihr den Kick bringt, sondern der Mann, der es sich heimlich am Wochenende (bei herunter gelassenen Rollos) damit kleidet und sich wohlfühlt; usw.
Aber entpsrechend sind wir konditioniert, was auch einher geht mit Scham und Selbstvorwürfen, schlechtem Gewissen und der Selbstdiagnose, man sei krank.

Die gesellschaftliche Ächtung trägt weiterhin dazu bei, dass manN es eben nur heimlich macht oder dort, wo es keiner sieht (nachts auf dem Autobahnparkplatz) oder wo es besonders toleriert wird - und das sind dann entweder karnevalistische Veranstaltungen, Events (z.B. Rocky Horror Picture Show) oder eben spezielle "Szene" Treffs und die nennen sich dann auch wieder "SM-Fetisch-Club". Sorry - da gehöre ich auch mit 12cm-Lackheels nicht unbedingt hinein. Denn zu den Pumps trage ich auch sonst eher Jeans und Hemd aus Baumwolle und kein Ganzkörper-Kondom aus Stretch-Lack, habe auch keinen Knebel im Maul oder dergleichen und würde es mir auch nicht zulegen, um bei solch einer Veranstaltung "adäquat" gekleidet zu sein.

Man sollte immer das Gesamtwerk betrachten und nicht pauschalisieren. Vor einigen Jahren waren Overknees und 12cm-Absätze automatisch gleichzusetzen mit Horizontalem Gewerbe und/oder "Fetisch". Heutzutage wird man (als Frau) auf den roten Teppichen der Welt schon schief angeschaut, wenn man davon abweicht. Und dennoch sind es nur Schuhe - ob sie 2 - 8 - 12 - 15 cm Absätze haben.
Ja, selbst ein 15cm-Lackpumps kann eben zum Abendkleid oder zum Smoking absolut edel und sexy wirken und sieht dann auch alles andere als "fetischistisch" aus.


@Jürgen: netter Laden und nettes Betreiber-Pärchen! Hab da auch schon ein paar mal eingekauft. Macht echt Spaß. Zumal er ja selber bekennender Heelsträger ist. Wink

Insofern, wenn
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 570
Land : DE


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mo Sep 26, 2011 12:40 pm

Noch was: ich bin in diversen "High-Heels"-Foren angemeldet, weniger um mich am Anblick heißer Frauen in heißen Schuhen zu ergötzen, sondern eher um mich mit anderen Kerlen auszutauschen, die auch gerne hohe Schuhe tragen.
Witziger Weise scheint dort der Trend hin zu straßentauglichen Schuhen zu sein; Modelle wie man sie eben im normalen Handel findet. Böse Zungen sprechen schon vom "Deichmänner-Forum".
Wink
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
PeterM
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Wassermann Tiger

Anmeldedatum : 04.09.11
Anzahl der Beiträge : 59


BeitragThema: Konditionierung   Mo Sep 26, 2011 11:40 pm

Hansi1973 schrieb:
Ergo scheint es - neben materialistischer Sexyness - kaum oder kein Körperteil oder keinen Gegenstand am Mann zu geben, der für Erotik spricht oder den man als Fetisch bejubeln würde.

Scheint so

Hansi1973 schrieb:
Demnach sind Fetische und -objekte der Frau zugehörig. Und nicht die Frau ist die Fetischistin, die sich von Kopf bis Fuß in Latex hüllt, sondern der Mann, der das toll findet. Nicht die Frau mit den 300 Paar HighHeels, sondern der Mann mit den zwei Paaren; Nicht die Frau die konsequent jeden Tag Strapsen trägt, weil sich das Gefühl mag und es ihr den Kick bringt, sondern der Mann, der es sich heimlich am Wochenende (bei herunter gelassenen Rollos) damit kleidet und sich wohlfühlt; usw.
Aber entpsrechend sind wir konditioniert, was auch einher geht mit Scham und Selbstvorwürfen, schlechtem Gewissen und der Selbstdiagnose, man sei krank.

Ich denke hier wirken einige Konditionierungsmuster.

Zum einen denken die meisten Männer immer noch das eine Frau, die sich sexuell überladen anzieht, dies nur tut, weil sie sexuellen Kontakt zu beliebigen Männern sucht.

Die Möglichkeit, das es für die Frau rein autoerotische Gründe hat, sie keineswegs deswegen sexuell mit einem Mann verkehren möchte (ausser natürlich mit Mr. Right, aber der ist gerade in einem Paralleluniversum), auf diese Idee kommen die meisten (?) Männer gar nicht.

Zum anderen werden Männer auf eine expressive, zielorientierte Sexualität hin konditioniert. Eine nicht orgasmusfixierte Autoerotik wird als pervers gewertet. So wie eine zwar orgasmusfixierte, aber nicht mit einer Frau sondern alleine erlebte, Sexualität extrem negativ gewertet (und tabuisiert) wird.

Beide Konditionierungsmuster überlagert erzeugen dann beim Mann ein Bild, bei dem die Frau an sich frigide oder asexuell erscheint, die erst durch Eroberung sexuell aktiviert wird.

Und der Mann seine Sexualität ausschließlich orgasmusfixiert im Sinne einer Belohnung (wegen der gelungenen Eroberung) mit der Frau und durch die Frau erfahren darf.

Die Frau wird dagegen so konditioniert, das sie ihre autoerotische Sexualität gar nicht als Sexualität betrachtet. Weswegen man ja tatsächlich bei Frauen auf völliges Unverständnis stößt wenn man sie auf ihren Fetischismus anspricht. Es ist für sie kein Fetischismus, 200 Paar Heels zu haben und beim laufen in den gerade favorisierten ein feuchtes Höschchen zu bekommen.

Es ist normal.
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Di Sep 27, 2011 8:21 pm

Hey Peter…

Nun ich schreie mich gerade lächelnd, wegen Einigkeit mit Deinen Ausführungen, ab. Ähnliches hatten wir hier versucht ebenso in vielen Beiträgen darzustellen.

Dein letzter Hinweis ist prächtig und kennzeichnet die Lage. Zitat: „ Es ist für sie – Frauen - kein Fetischismus, 200 Paar Heels zu haben und beim Laufen in den gerade favorisierten – Schuhen - ein feuchtes Höschen zu bekommen.“

Eine Kernaussage, die ich in dieser kurzen Form, noch nicht gewagt hatte in den Raum zu stellen.

BG
Androgyn
Nach oben Nach unten
Asterix
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Widder Büffel

Anmeldedatum : 31.12.09
Anzahl der Beiträge : 428


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mi Sep 28, 2011 2:57 am

Wie ich dieses Messen nach mindestens zweierlei Maß hasse...Gleichberechtigung ist nur eine Phrase...bzw. gilt nur so lange sie Frauen nützt...

Und was hilft uns diese Erkenntnis von oben, von Peter und Androgyn?

Eigentlich nichts. Trägt nur dazu bei, die Mitglieder des anderen Geschlechts noch kritischer zu beäugen. (Ich will von Hass heute mal nichts schreiben.)
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 676
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mi Sep 28, 2011 9:22 am

Hansi1973 schrieb:
Das fängt an bei der knappen Badehose, der eng sitzenden "Hot Pants", geht über ärmelllose Hemden, bishin zu offenen Schuhen.
Auch dort, wo es eigentlich "nur" um "Männerkleidung" geht, wird oftmals unterstellt, dass manN so etwas nicht anziehen könne/ sollte, weil es
a) angeberhaft
b) billig/ proletenhaft
c) in dem jetzigen Zustand (mit oder ohne Beinbehaarung; kleinem oder großen Gemächt; wenig oder viel Muskelmasse, usw.) nicht tragbar sei,
d) den Eindruck erwecke, es/ man sei schwul
e) an jedem anderen toll aussähe, nur nicht an Dir (die Partnerin müsste sich sonst schämen)
f) total out sei oder einfach nur
g) ein "NO GO"

Kurzum: überall da, wo manN Haut zeigen könnte, seinen Körper strahlen und präsentieren könnte, wird es oftmals verwehrt. Was sind denn die "eye-catcher", die man bei einem Mann nennen könnte, die heraus zu stellen sich lohnte?

Hallo Hansi,

zusammengefasst kann ich sagen, das ich so ziemlich die komplette Auflistung der modischen Faux-pas beim Manne erfülle: Embarassed
- ärmellose Oberteile
- offene Sandalen (ich spreche hier von Sandalen, nicht Autoreifen mit Spanngurten oder Altenheimlatschen mit eingebautem Blutdruckmesser)
- KURZE Hosen (Frauen sagen dazu Hotpants)
- enge Caprihosen (als Frauenhosen verschrien)
- Badeslip (kein Badeshort.Warum sollte ich mich schämen, wenn sich mein Gemächt abzeichnet? Schämen Frauen sich denn, wenn sich die Brüste abzeichnen oder ihre Poritze in ihrer ultra-low-rise Jeans sichtbar wird?)
- Unterwäsche aus weichem hautfreundlichen Material (keine grobe Baumwolle mit einschneidenden Bündchen)
- keine Socken (warum auch? Frauen tragen doch auch zumeist keine.)
- enganliegende Slimfit-Hemden und Jeans mit Knackpogarantie im allgemeinen

Somit müsste ich also, wenn ich auf Partnersuche wäre, bei Frauen komplett aus dem Raster fallen. Interessant allerdings ist, dass sich nie jemand über mein Outfit mockiert hat, egal wie "nackt" ich herumlaufe.

Ob ich ein Eye-catcher sei, sei mal dahingestellt. Aber um rauszufinden, ob ich mit all meinen "Nogo's" bei Frauen ankomme, sollte ich mal wieder anfangen zu flirten.
Jedenfalls kommt mir oft der Gedanke, wenn Eyecatcher beim Manne überhaupt nicht erwünscht sind, was spricht dann die Frauen an? Den Geldbeutel? Der Anzug, weil der Mann darin nach "mehr" aussieht? Ich weiss es nicht.
Scheinbar gibt es bei Männern nur noch Nogos. Insgesamt betrachtet könnte man sagen: Wer braucht da noch Männer?

Wenn ich aber jetzt darüber nachdenke, erst kürzlich war ich mit einer Frau (sie ist Fotografin)ins Gespräch gekommen, und es fiel mir auf,dass sie sich von mir angesprochen gefühlt hatte, das Gespräch war mehr als belangloses Smalltalk. Ich hatte auch gemerkt, dass sie interessiert meine Kleidung bemustert hatte.
Und ums Thema Retouschieren sagte sie mir, dass man heute sogar so weit dahingehen würde, bei Gruppenaufnahmen Personen, welche kleidungsmässig aus dem Rahmen fallen, deren Kleidung zu retouschieren. Ich hatte da gerade meine sonnengelbe Caprihose an, sie sagte, in einem solchen Falle hätte man auf einer Aufnahme meine Hose zu einer langen Hose (Jeans) umretouschiert. Und sie sagte mir, das sei kein Witz!

Alles in allem ein interessantes Gespräch ums Thema, was man heute alles Mögliche unternimmt, Ideale zu propagieren und die Leute davon zu überzeugen.

Und so ähnlich wird durch Presse und Medien die Männerwelt weiterhin davon überzeugt, dass sie nicht ihre wahre Persönlichkeit ausleben sollen, sondern lediglich ihre althergebrachten Rollen übernehmen sollen. Und das wird dann immer wieder gebetsmühlenartig am Laufen gehalten.

Weder dürfen Männer ihre Persönlichkeiten und Sehnsüchte noch ihre Sinnlichkeit - noch gar ihre Sexualität in genussvoller Weise ausleben. Paradoxerweise reden Frauen immer davon, dass sie authentische Männer haben wollen.

Ich spreche hier mal das Thema Autoerotik in Bezug auch mich selbst an.

Ich geniesse es z.B. feine Unterwäsche zu tragen, Luft an meine Haut zu lassen, das Gefühl von Freiheit in offenen Schuhen, kurzen Hosen etc.
Wir dürfen eins nicht vergessen: Unsere Haut ist unser grösstes Sinnesorgan und äusserst empfindsam auf äussere Einflüsse. Witterung sowieso, aber auch das Tragen von Kleidung. Und hier kommen die Stoffe ins Spiel. Jedem ist bekannt, dass sich Seide, Viskose o.ä. sich einfach besser anfühlen als reine und meist grobe Baumwolle.
Warum wird Männern den Genuss des Tragens von feinen Stoffen nicht zugestanden? Ich hab immer noch den Eindruck, als würde der allgemeine Glaube vorherrschen, Männer hätten eine Nilpferdhaut.

Und zum Thema Füsse: Warum werden Männer in offenen Schuhen schräg angeschaut? Es geht ja inzw. soeit, dass Männer eine Fussphobie entwickeln und sie das ganze Leben ihre Füsse in geschlossene Schuhe einsperren aus der vermeintlichen Annahme, Männerfüsse seien zum Vorzeigen - selbst gepflegt - nicht gesellschaftlich toleriert.
Was hab ich da schon alles von abgrundtiefen unterirdischen Kommentaren lesen müssen, wenn mal die Frage in den Raum geworfen wird, ob Männer Sandalen tragen dürfen?
Auch Füsse sind empfindliche Sinnesorgane. Damit, dass wir sie in geschlossenen Schuhe einpacken, entgeht uns eine ganze Welt von Wahrnehmungen. Ich mag meine Umwelt auch mit meinen Füssen zu ertasten. Gras, Regentropfen, Sand, Sonne, Wind etc.

Die gesellschaftlichen Konventionen haben den Mann soweit geformt, dass er sich jeder sinnlichen Wahrnehmung enthalten soll. Sinnlichkeit ist aber bei beiden Geschlechtern vorhanden, nicht nur bei Frauen.
Sinnliche Wahrnehmungen sind meiner Überzeugung nach auch eine Form von Genuss. In einer schnellebigen Gesellschaft werden Genüsse immer weiter in den Hintergrund gedrängt, umso mehr sollten wir uns wieder die Zeit nehmen, Genuss zu erleben.
Das beinhaltet auch das Tragen von Kleidung. Kleidung ist mehr als einfach nur Körperschutz. Ich habe als Mann genauso das Recht, feine Wäsche, enge Hosen und offene Schuhe zu geniessen, wie die Frauen auch. Das Tragegefühl kann dabei erotisierend wirken, ohne dass dazu ein Fetisch vorhanden sein muss. Ist die bessere Formulierung von "fühlt sich geil an".
Die Sache ist lediglich: Das Bedürfnis nach erotisierendem Gefühl wird beim Mann als nicht normal oder gar als krank/pervers angesehen.
Im Gegensatz zu Frauen. Wenn sie FSH, ein bauchfreies Top oder eine enge "Steh"jeans tragen, gilt das dagegen als völlig normal, uns sie dürfen alle Formen von Genüssen und erotisierenden Wahrnehmungen ausleben.

Ich stelle daher mal die gewagte These in den Raum, dass die niedrigere Lebenserwartung der Männer dafür zum Teil verantwortlich ist, weil
a) Männer ihr eigenes Ich nicht leben sollen
b) sich modisch nicht frei entfalten können
c) starren gesellschaftlichen Stereotypen gerecht zu werden
d) Verzicht auf jegliche Sinnlichkeit und Genuss
e) Männer sollen wie Maschinen, aber nicht wie menschen funktionieren
f) Unterdrückung von Emotionen aller Art

Aus all diesen Punkten resultieren depressive Stimmungen, woraus wiederum die körperliche Gesundheit darunter leidet. Denn Geist und Körper sind untrennbar miteinander verbunden.

Zitat :
Zitat: „ Es ist für sie – Frauen - kein Fetischismus, 200 Paar Heels zu haben und beim Laufen in den gerade favorisierten – Schuhen - ein feuchtes Höschen zu bekommen.“

Den Spruch sollte man sich einrahmen und aufhängen Very Happy

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 570
Land : DE


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mi Sep 28, 2011 10:37 am

Hi Alex (du Eye-catcher, du),
tolles Statement von Dir. Danke!

Tja, da stellt sich mir ja wieder einmal die Frage, ob die Unterdrückung und Verhinderung von positiv-sensitiven Eindrücken nicht auch an anderer Stelle zu ungewünschten Nebenwirkungen führt: nämlich beim Gegenseitigen Miteinander. Wozu kuscheln und stundenlanges Streicheln, wenn ER doch so konditioniert ist, dass ihm zarte Berührungen unbekannt und beinahe lästig sind oder für ihn kaum wahrnehmbar sind?
Das führt wiederum bei IHR zu Unverständnis, warum er so "unromantisch" ist und gefühlslos. Ja kein wunder, wenn ihm das sonst verweigert wird.
Mit der Rose im Mund die Burgmauer hochklettern ist romantisch (klar, dient ja auch IHR); wenn er ein Bad in Rosenblättern nimmt und sich dazu Kerzen anzuzündet ist das... das Übliche wieder.
Ja, ich denke auch dass dieses innere Gleichgewicht ganz wichtig für ein glückliches und gesundes Leben ist. Das sind eben nicht nur die groben Faktoren Gesundheit, Glück und Wohlstand. Liebe, Anerkennung und eben auch das "geschlechtliche Gleichgewicht". Ich liebe und 'brauche' beides: auf der einen Seite derbe Kleidung, typisch männliches Verhalten: heimwerken, grillen, sich einsauen, Bier trinken,... auf der anderen Seite auch mal sinnliche Stunden, mich um meinen Körper zu kümmern, mich zu rasieren, die Nägel vernünftig zu feilen, Hornhaut zu entfernen und eben auch schöne Wäsche und Schuhe zu tragen. Bishin zum völligen Auftransen (was ich pro Jahr aber an einer Hand abzählen kann). Aber auch das genieße ich.
Das chinesische "Yin & Yang" trifft es für mein Empfinden ganz gut: die polarisierenden Welten, die doch einen Ausgleich finden und sich in Harmonie einen.

Somit führt dieses Verwehren der "weiblichen", der gefühlsvollen Seite, auch gerne stigmatisiert als "schwul" oder nur als "no go!" zu einer Unterdrückung und vielleicht viel unbewusster zum Unwohlsein. Erektionsstörungen, Geschwüre,... das kann sich vielfältig äußern ohne das man einen direkten Zusammenhang sieht.



@Asterix: das soll hier auch kein "Weiber-Bashing" werden, sondern nur (wieder einmal) aufzeigen, dass es ein eklatantes Ungleichgewicht in dieser ach! so gleichberechtigten Welt gibt. Erst wenn diese Probleme benannt sind und einem klar werden, kann man seine Lehren ziehen, alternative Wege finden und/ oder dagegen angehen.
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
Asterix
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Widder Büffel

Anmeldedatum : 31.12.09
Anzahl der Beiträge : 428


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mi Sep 28, 2011 1:33 pm

Ich will auch kein Bashing. Aber ich habe leider nicht den Eindruck, dass sich wirklich was ändert. Besonders nicht in Partnerschaften, die mehr zu Diktaturen (v.a. seitens der Frau) verkommen. Die kann sich aussuchen, welchen Mann sie will. Aber wehe, ich stelle als Mann Ansprüche und verweigere ihr, gewisse Dinge zu tun.

Die gestrige Sendung "Menschen bei Maischberger" war wieder extrem bezeichnend. Zumindest der Teil, den ich gesehen habe.

Da sagte Reyhan Sahin, Künstlername Lady Bitch Ray, dass es nicht akzeptiert sei, als Frau sich in öffentlichen Positionen sexy zu kleiden. Aber dass es den Männern noch viel weniger gestattet wird, erwähnt sie leider nicht. Trotzdem hat mir ihr Auftritt irgendwie gefallen. Ich glaube, ich werde mir die Sendung mal ganz ansehen, um mir ein weiter gehenderes Urteil erlauben zu können.

Hier der Link für alle anderen: http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/311210_menschen-bei-maischberger/8329614_machofrauen---m-de-m-nner--letzte-runde-im-geschlec?type=null&buchstabe=M

Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 676
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mi Sep 28, 2011 3:15 pm

Asterix schrieb:
Aber wehe, ich stelle als Mann Ansprüche und verweigere ihr, gewisse Dinge zu tun.

Wenn eine solche Problematik in einer Partnerschaft auftaucht, sind immer beide daran beteiligt:

- Die Frau, welche ihrem Partner Ansprüche stellt
- Der Mann, welcher sich von der Partnerin Ansprüche verbieten lässt

Spätestens bei einer solchen Konstellation ist definitiv der Wurm drin.

(Nein, Stefan, das soll auf keinen Fall gegen Dich persönlich gerichtet sein, ich wollte lediglich damit äussern, dass Männer wieder lernen sollen, ihr eigenes Ich zu verteidigen.)
Eine Partnerschaft soll eine Partnerschaft auf Augenhöhe bleiben, und nicht in einer Diktatür münden. Ich habe meiner Frau klar gemacht, dass ich mich nicht diktieren lasse und meine Interessen durchsetze. Sie hat das geschluckt, und das funktioniert so auch schon seit 10 Jahren.

Erschreckenderweise bekomme ich in meiner Umgenbung recht viele Fälle mit, wo der Mann total unter dem Pantoffel steht und gar nichts mehr zu melden hat - ausser die Kohle nach Hause zu bringen, welche sie dann ausgibt.
Denn für Frauen wird es nicht als Fetisch angesehen, wenn sie sich ein neues Paar Schuhe kauft, obwohl sie schon 50 Paar im Schrank stehen hat. Suspect

Und: Am Mann gibts, wenn ich mir so alles zusammenfasse, was ich in den letzten Jahren gesehen und gelesen hatte, wohl nichts, was sexy und erotische Anziehungskraft bewirkt. Sie sind lediglich das "Accessoire" der Frau.
Sagte bereits schon Coco Chanel.

Warum also wollen Frauen noch Männer? Ich glaube, da spielt das Ego auch eine entscheidende Rolle: "Seht her, ich hab jemanden, der nach meiner Pfeife tanzt".
Ich denke, einigen von Euch dürfte das bekannt sein:
Guksch'Du hier

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
PeterM
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Wassermann Tiger

Anmeldedatum : 04.09.11
Anzahl der Beiträge : 59


BeitragThema: Frauen-Bashing hilft nicht   Mi Sep 28, 2011 11:49 pm

Hansi1973 schrieb:

Das chinesische "Yin & Yang" trifft es für mein Empfinden ganz gut: die polarisierenden Welten, die doch einen Ausgleich finden und sich in Harmonie einen.

Somit führt dieses Verwehren der "weiblichen", der gefühlsvollen Seite, auch gerne stigmatisiert als "schwul" oder nur als "no go!" zu einer Unterdrückung und vielleicht viel unbewusster zum Unwohlsein. Erektionsstörungen, Geschwüre,... das kann sich vielfältig äußern ohne das man einen direkten Zusammenhang sieht.

Gut beschrieben. So sehe ich das auch


Hansi1973 schrieb:

@Asterix: das soll hier auch kein "Weiber-Bashing" werden, sondern nur (wieder einmal) aufzeigen, dass es ein eklatantes Ungleichgewicht in dieser ach! so gleichberechtigten Welt gibt. Erst wenn diese Probleme benannt sind und einem klar werden, kann man seine Lehren ziehen, alternative Wege finden und/ oder dagegen angehen.

Das es mit "Gleichberechtigung" in der Realität ja nicht weit her ist, kann man allerdings gar nicht oft genug schreiben.

Wobei ja abseits der medialen Verkürzungen und der "political correctness" auch nicht von pauschaler "Gleichberechtigung" die Rede ist, sondern von "Gleichstellung der Frau".

Das ist dann wenigstens klarer formuliert und erweckt gar nicht erst den Eindruck es ginge hier um einen humanistische Idee.
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Fetischismus in der Damenmode   Mo Okt 03, 2011 1:11 pm

Anekdote am Kneipentresen - ein Kumpelgespräch zwischen Egon und Alfons:

- Egon: „Du irgendwie klappt das im Sex mit meiner Frau nicht mehr.“
- Alfons: „Na ja, Frauen wollen beim Sex richtige Machos, die sich nehmen was sie wollen.“
- Egon: „Du ich wäre beim Sex ja gerne Macho, aber meine Frau lässt mich nicht. Sie ist eine richtige Macho“

Diese Anekdote kennzeichnet die Lage. Der Mann hat heutzutage privat (Haushalt) und beruflich (Geld und Ansehen) so zu funktionieren, wie Frau das möchte. Das reicht Frau aber nicht. Nun will Frau diese Funktionalität auch in der Sexualität mit jederzeitiger Verfügbarkeit für die Frau. Der Mann wurde zum beliebig austauschbaren Frauenaccessoire. Er wurde zu einer Art Multifunktionshandtasche degradiert in die ALLES passen soll. Und wehe wenn nicht. Dann zeigt Frau ihren Hang zum Handtäschenfetisch.

Die Themenüberschrift „Fetischismus“ in der Damen- und Herrenmode erscheint mir aber interessant, da von dieser Seite die Modethemen wohl noch nicht wirklich beleuchtet wurden?

Es drängt sich der Verdacht auf, dass Frauen ihren evt. vorhandenen Fetisch in der Mode unkritisch ausleben können, wohingegen bei der Männermode ähnliches wieder einmal in eine sexuelle abartige Ausrichtung verschoben wird, die unstatthaft ist?

Ich werde bei Gelegenheit in der Damenmode dazu recherchieren. Thema: „Gibt es eine erkennbare Fetischneigung in der Damenmode?“

BG
Androgyn


Zuletzt von Androgyn am Mo Okt 03, 2011 3:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
PeterM
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Wassermann Tiger

Anmeldedatum : 04.09.11
Anzahl der Beiträge : 59


BeitragThema: Fetischismus bei der Frau   Mo Okt 03, 2011 3:33 pm

Androgyn schrieb:

Die Themenüberschrift „Fetischismus“ in der Damen- und Herrenmode erscheint mir aber interessant, da von dieser Seite die Modethemen wohl noch nicht wirklich beleuchtet wurden?

Es drängt sich der Verdacht auf, dass Frauen ihren evt. vorhandenen Fetisch in der Mode unkritisch ausleben können, wohingegen bei der Männermode ähnliches wieder einmal in eine sexuelle abartige Ausrichtung verschoben wird, die unstatthaft ist?

Ich werde bei Gelegenheit in der Damenmode dazu recherchieren. Thema: „Gibt es eine erkennbare Fetischneigung in der Damenmode?“

Hallo Androgyn,

bin schon auf die Ergebnisse deiner Recherche gespannt.

Das Thema ist etwas schwer zu greifen, da sowohl landläufig als auch medizinisch (ICD-10 Klassifizierung) "Fetischismus" sehr androzentrisch betrachtet wird.

Da ist dann wieder jene von Dir schon treffend beschriebene Rollenzuordnung ("Der Mann hat heutzutage privat (Haushalt) und beruflich (Geld und Ansehen) so zu funktionieren, wie Frau das möchte.") dominierend.

Entsprechend ja auch der medizinische Kontext, der Fetischismus in der androzentrischen Definition als Störung der Primärfunktion des Mannes (Dienen und Funktionieren, Sexuelle Befriedigung nur durch die Frau als Belohnung fürs ihr dienen), eben als "Psychische und Verhaltensstörungen" klassifiziert.

Eine analoge Betrachtung der Frau ist ja weitgehend tabuisiert, früher hat man ja als Hilfsargument zur Rechtfertigung dieses Tabus der Frau gleich pauschal jegliche eigene Sexualität abgesprochen.

das ist auch heute noch ein von Frauen gerne subtil eingesetztes Argument, um sich Rechtfertigungsforderungen und Erklärungsversuchen zu entziehen.
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 676
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mo Okt 03, 2011 3:57 pm

Androgyn schrieb:
Es drängt sich der Verdacht auf, dass Frauen ihren evt. vorhandenen Fetisch in der Mode unkritisch ausleben können, wohingegen bei der Männermode ähnliches wieder einmal in eine sexuelle abartige Ausrichtung verschoben wird, die unstatthaft ist?

Ich werde bei Gelegenheit in der Damenmode dazu recherchieren. Thema: „Gibt es eine erkennbare Fetischneigung in der Damenmode?“

Hallo Androgyn,

Klar fällt mir schon auf Anhieb was ein, was man bei Frauen durchaus als Fetisch bezeichnen kann:

-Ultra-Low-rise Jeans ohne Unterwäsche anziehen, weil das sich angeblich total geil anfühlt und den besonderen Kick gibt, den Jeansstoff auf ihrer Muschi zu spüren. Das aber wird lediglich als Vorliebe betrachtet. Habe ich schon in mehreren Foren gelesen. Beispiel gefällig? http://vip.jeans-base.de/artikel/ohne-slip-unter-den-h-ft-jeans

Analog jedoch auf den Mann übertragen heisst es jedoch: Perverses Schwein!

Das hält mich aber trotzdem nicht davon ab, dann und wann mal meine Jeans mit 14cm Schritthöhe zu tragen, wenn ich mir im Lokal mal ordentlich den Bauch vollschlagen will, ohne dass der Bund auf den Magen drückt top1
Männerkleidung soll ja laut Moderichtlinien praktisch orientiert sein - also kann ich eine Lowcut- Jeans getrost als Männerkleidung betrachten Twisted Evil

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Mo Okt 03, 2011 4:11 pm

[... habe mich nachträglich entschlossen, mich nicht an dieser Diskussion zu beteiligen.]


Zuletzt von nancyboy am Do Okt 06, 2011 7:00 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Frisurenfetisch und Make Up Fetisch von Frauen   Mo Okt 03, 2011 10:38 pm

Na ich will mich mal systematisch versuchen dem Thema Frauenfetisch anzunehmen. Sozusagen vom Scheitel bis zur Sohle.

Frisurenfetisch von Frauen

Beginnen wir beim Scheitel. Ich hatte zunächst nach einem Haarfetish oder Frisurenfetisch bei Frauen gesucht und wurde sogar für das Erste fündig. Siehe z.B.:

http://ultrafix.de/blog/Hairhouse_Blog/Haarfetisch.html

Das scheint es also tatsächlich bei Mädels zu geben? Ok – die Ausbeute ist zu diesem Punkt naturgemäß wieder einmal dünn, da ein evt. Frisurenfetisch bei Frauen nicht unbedingt als solcher in der Damenfrisurenmode erkennbar ist.

Bei Männern wäre Ähnliches natürlich sofort in diese Richtung getrieben./Siehe z.B.:

http://www.glamour.de/var/condenast/storage/images/features/galerien/kategorie-herren/kategorie-herren5/851887-1-ger-DE/kategorie-herren_gallery_large_portrait_scale.jpg

Make Up Fetisch / Schminkfetisch von Frauen

Auch hier ist naturgemäß die Ausbeute gering, aber zu finden. Siehe:

http://thebestdamnmakeupblog.com/

Evt. haben zu den obigen Frauenfetischthemen andere Forenteilnehmer noch weitere Fundstellen?

Umso weiter wir aber nach „unten“ (Scheitel bis zur Sohle) uns fortbewegen, dürfte das Thema Frauenfetisch in der Mode deutlicher zu Tage treten. Dafür sollten wir uns durchaus mit System die Zeit nehmen.

Es wird also erst durch weitere nachfolgende Beiträge für Männer und Frauen noch wirklich erstaunlich und interessant. Davon bin ich überzeugt.

BG
Androgyn

Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Fetisch und Frauenmode; hier Accessoires: Chokers, Necklaces   Fr Okt 07, 2011 2:46 pm

Fetisch und Frauenmode; hier Accessoires
Chokers, Necklaces.... usw.


Es dürfte unzählige Fetischvariationen für Frauen geben. Zum Thema „Fetisch in der Damenmode“ ist es allerdings nicht einfach diese aufzuspüren. Fetisch, in welcher Form auch immer, scheint in der Damenmode aber sogar als Trend feststellbar und wird in manchen Modezeitschriften oder Modeblogs auch so beschrieben.

Ich glaube u.a. bei Accessoires – Schmuck – fündig geworden zu sein. In diesem Fall zunächst bei Halsschmuck. Halsbänder sind wohl eher der SM-Szene, oder Gothik-Szene, zuzuordnen. Die Vielzahl der Fundstellen in der Damenmode ist jedoch für mich so unfassbar, dass sich mir ein Fetischverdacht aufdrängt und sogar teilweise als durchaus erwünschter Effekt in der Damenmode von Trendscouts/Modejournalistinnen etc. benannt wird. Also als legitime und offene Fetischauslebung in der Damenmode.

Just damit wird mir jedoch deutlich, dass die ausschließliche Negativverzerrung bei der Herrenmode zu sexuell ausgerichtetem „Fetisch“, beispielsweise dem Rock am Mann, schlicht Unsinn ist.

Analog der Fetischmode der Damen ist es m.A.n. völlig unerheblich, ob ein Mann den Männerrock aus Mode- oder tatsächlich aus Fetischgründen trägt. Das Problem ist: Frauen dürfen, Männer nicht.

Und hier kommt der von PeterM genannte „Androzentrismus“ ins Spiel. Siehe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Androzentrismus

Denn dieser unterstellt u.a., dass Frauen halt „anders“ sind, sein dürfen und damit gesellschaftlich sich auf allen Spielwiesen erwartungsgemäß in einer Art „Narrenfreiheit“ tummeln können, wohingegen Männer an ihrer Norm festhalten müssen. Das erklärt wiederum, weshalb sich Männer selbst dem leisesten Verdacht nach Fetisch nicht aussetzen wollen. Der Mann das unemanzipierte Wesen.

Nun aber Beispiele zum Thema:

http://louisvuittonlover.blogspot.com/2008/09/fall-jewelry-curl-necklace.html

http://illiweb.com/fa/pbucket.gif

aus:

http://www.style.com/stylefile/2011/05/are-you-ready-for-chokers/

http://www.style.com/stylefile/2011/05/are-you-ready-for-chokers/slideshow

http://www.style.com/stylefile/2011/05/are-you-ready-for-chokers/slideshow?loop=0&iphoto=15&play=false&cnt=2

Übrigens trägt selbst Andrej ein derartiges Halsband:

http://i.models.com/i/db/2011/9/61470/61470-800w.jpg

Ebenso Lady Gaga:

http://www.artschoolvets.com/news/wp-content/uploads/2009/12/lady-gaga-lachapelle-3-406x5401.jpg

Andere Hinweise:

http://www.styloko.com/womens-fashion/fetish-clash-and-glamour-aw-11-jewellery-trends/

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/005m.jpg

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/006m.jpg

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/008m.jpg

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/012m.jpg

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/007m.jpg

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/004m.jpg

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/013m.jpg

http://www.style.com/slideshows/2011/blogs/stylefile/051211_Chokers/016m.jpg

http://cache.fashionista.com/uploads/2011/02/Shot_008_018L_2-e1302725348983.jpg

http://1.bp.blogspot.com/-jpZFDq-hAfA/TaP2P_vxdfI/AAAAAAAAASk/hbG38Oeg3h4/s1600/Taylor-Tomasi-468x700.jpg

http://1.bp.blogspot.com/-I-tyZFfCBio/TaU8cLYfimI/AAAAAAAAASw/gkdvC1XSweQ/s640/ginta-lapina5.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-OBO8PN_33v4/TYWUVcfw6jI/AAAAAAAAA7w/-WgPeiZJiJY/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+Valerija+Kelava.jpg

https://lh4.googleusercontent.com/-nryHE8y7CIs/TYWUn5l3F9I/AAAAAAAAA84/g79Ck_Gaq9U/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+11.jpg

https://lh4.googleusercontent.com/-p729HRyJoHw/TYWUWRKdbnI/AAAAAAAAA70/4nMiKeppRo0/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+Karmen+Pedaru.jpg

https://lh6.googleusercontent.com/-9v0v40f5A4o/TYWUpJnYHFI/AAAAAAAAA88/VNxKIo97LJs/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+12.jpg

https://lh4.googleusercontent.com/-p2b1xX3Uw0s/TYWU4Wu5wBI/AAAAAAAAA9k/J5DSWmXKtI0/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+Julia+Saner.jpg

https://lh5.googleusercontent.com/-7ket22jTla8/TYWUYZ8e9kI/AAAAAAAAA78/sEp3DlVO-tc/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+Siri+Toller%25C3%25B8d.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-DJcrwjzGanU/TYWUqx-mZjI/AAAAAAAAA9E/qPHELT0WzxI/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+14.jpg

https://lh6.googleusercontent.com/-jSa8VVSpIbk/TYWUZTXvwLI/AAAAAAAAA8A/wCSHUFZwX38/s1600/Alexander+McQueen+Fall+2011+RTW+Nimue+Smit.jpg

http://1.bp.blogspot.com/-xA-ze20Lq2s/TXbwPYnfrUI/AAAAAAAAA_Q/thr3e8MZR_M/s320/alexander-mcqueen-rtw-fw2011-details-018_195736690432.jpg

http://moodboard.typepad.com/.a/6a00d83539e9ed69e20147e3176ce8970b-500wi

http://moodboard.typepad.com/.a/6a00d83539e9ed69e2014e86977dfd970d-500wi

http://3.bp.blogspot.com/-yyPS8brVTqY/TaxYUVXRT3I/AAAAAAAAC9k/LxydI0ZbOKA/s1600/alexander+mcqueen_fall_2011_rtw_fur_sarah+burton_ice+queen_zig+zag_leather_fumiko+kawa_06.jpg

http://drinkblackwater.com/wp-content/uploads/2011/03/alexander-mcqueen-rtw-fw2011-details-038_195751385119-716x1024.jpg

http://www.elle.com/var/ezflow_site/storage/images/elle/runway/ready-to-wear/fall-2011-rtw/emanuel-ungaro/emanuel-ungaro/fall-2011-ready-to-wear-beauty/emanuel-ungaro-fall-2011-rtw-beauty-001/6700992-1-eng-US/Emanuel-ungaro-FALL-2011-RTW-beauty-001_runway.jpg

http://www.elle.com/var/ezflow_site/storage/images/elle/runway/ready-to-wear/fall-2011-rtw/emanuel-ungaro/emanuel-ungaro/fall-2011-ready-to-wear-beauty/emanuel-ungaro-fall-2011-rtw-beauty-004/6701025-1-eng-US/Emanuel-ungaro-FALL-2011-RTW-beauty-004_runway.jpg

http://www.elle.com/var/ezflow_site/storage/images/elle/runway/ready-to-wear/fall-2011-rtw/emanuel-ungaro/emanuel-ungaro/fall-2011-ready-to-wear-beauty/emanuel-ungaro-fall-2011-rtw-beauty-008/6701069-1-eng-US/Emanuel-ungaro-FALL-2011-RTW-beauty-008_runway.jpg

http://www.elle.com/var/ezflow_site/storage/images/elle/runway/ready-to-wear/fall-2011-rtw/emanuel-ungaro/emanuel-ungaro/fall-2011-ready-to-wear-beauty/emanuel-ungaro-fall-2011-rtw-beauty-009/6701080-1-eng-US/Emanuel-ungaro-FALL-2011-RTW-beauty-009_runway.jpg

http://www.elle.com/var/ezflow_site/storage/images/elle/runway/ready-to-wear/fall-2011-rtw/emanuel-ungaro/emanuel-ungaro/fall-2011-ready-to-wear-beauty/emanuel-ungaro-fall-2011-rtw-beauty-010/6701091-1-eng-US/Emanuel-ungaro-FALL-2011-RTW-beauty-010_runway.jpg

http://www.elle.com/var/ezflow_site/storage/images/elle/runway/ready-to-wear/fall-2011-rtw/emanuel-ungaro/emanuel-ungaro/fall-2011-ready-to-wear-beauty/emanuel-ungaro-fall-2011-rtw-beauty-011/6701102-1-eng-US/Emanuel-ungaro-FALL-2011-RTW-beauty-011_runway.jpg

http://www.elle.com/var/ezflow_site/storage/images/elle/runway/ready-to-wear/fall-2011-rtw/emanuel-ungaro/emanuel-ungaro/fall-2011-ready-to-wear-beauty/emanuel-ungaro-fall-2011-rtw-beauty-012/6701113-1-eng-US/Emanuel-ungaro-FALL-2011-RTW-beauty-012_runway.jpg

http://jakandjil.com/blog/wp-content/uploads/2011/03/michaelkors12.jpg

http://jakandjil.com/blog/wp-content/uploads/2011/03/michaelkors31.jpg

http://media.onsugar.com/files/ons4/2009/12/53/291/2916226/8ba1d49e499533d5_lanvin_choker.jpg

http://1.bp.blogspot.com/_jRL5vbDqhrU/TKs4DlOBFQI/AAAAAAAAaLU/hHfGxIJm4Lg/s400/luxe+4.jpg

http://heycrazy.wordpress.com/2009/07/18/daily-crave-fashion-louis-vuitton-paperchain-necklace/

http://elitegossipgirlstyle.files.wordpress.com/2009/12/fgf.jpg

http://www.sugarscape.com/userfiles/image/editors/puffy%20sleeves/rihanna.jpg

http://3.bp.blogspot.com/_DREsODfHAjk/SfZjEo2wyJI/AAAAAAAAA2o/KQlx54o9aWg/s400/louis+vuitton.jpg

http://coolspotters.com/jewelry/louis-vuitton-fall-2009-chain-daisy-necklace/photos_videos#page-1

http://www4.images.coolspotters.com/photos/670704/natalia-vodianova-and-louis-vuitton-fall-2009-chain-daisy-necklace-gallery.jpg

http://www.worldofflygirls.com/wp-content/uploads/2009/09/MechanicPearlsChokerNecklace.jpg

http://www.luxusoutlets.com/images/o8y098est3487iju9-504x436.jpg

Videoclips:

http://www.youtube.com/watch?v=jipsURIQvWM

http://www.youtube.com/watch?v=pKk5EEQ6ZB4&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=W7mHfN74XKk&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=xaaCj5qEAWQ

P.S.
Jedenfalls bin ich gespannt, auf welche Hinweise wir in der Damenmode noch stossen werden.


Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: P.S. Lanvin Choker Accessories    Sa Okt 08, 2011 1:34 pm

P.S.
Lanvin Choker Accessories

http://features.elleuk.com/accessories-autumn-winter-2009/images/photos/acc161.jpg

http://www.stylehive.com/bookmark/lanvin-multiple-metal-ring-circular-crystal-bead-choker-elle-uk-autumn-winter-09-accessories-report-775290

http://fashionlover.com/5070/lanvin-spring-2011-insect-jewelry-buzz-worthy/?slide=12

http://www.polyvore.com/chokers_jewelry/shop?query=chokers+jewelry

http://www.lesmads.de/2011/06/trendspotting_choker.html#more

http://i.lesmads.de/upload6/700-1600-0-100.michael_kors_fw11_choker_1.jpg

http://i.lesmads.de/upload6/700-1600-0-100.michael_kors_choker2.jpg

http://i.lesmads.de/upload6/700-1600-0-100.hermes_choker_1.jpg

http://i.lesmads.de/upload6/700-1600-0-100.versace_hm_outfit.png

http://i.lesmads.de/upload6/700-1600-0-100.juliaandben_choker.png

http://i.lesmads.de/upload6/700-1600-0-100.asos_choker_1.jpg

http://1.bp.blogspot.com/_jRL5vbDqhrU/TKs4DlOBFQI/AAAAAAAAaLU/hHfGxIJm4Lg/s1600/luxe+4.jpg

http://2.bp.blogspot.com/_jRL5vbDqhrU/Sx8bKD8QOqI/AAAAAAAANqk/Y-sZqxqR_k8/S269/naomisims41.jpg

http://www.weeklyedit.ie/galleries,wear_the_collar

http://www.weeklyedit.ie/uploads/gallery/203911082461931acc203.jpg

Mens

http://searchingforstyle.com/wp-content/uploads/2010/06/Love.Lanvin.MenswearSpringSummer2011.1.jpg

http://mymanybags.blogspot.com/2010/07/runway-sniper-65.html

Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Damen Blusenfetisch / Womens-blouses-fetish   Sa Okt 08, 2011 1:37 pm

Damen Blusenfetisch / Womens-blouses-fetish / Womens-high-neck-collar-blouse-fetisch

Dass Frauen einen Fetisch für bestimmte Blusenschnitte haben könnten, war mir völlig neu.
Zeigt aber wieder einmal auf, dass Mädels – egal ob nun aus Mode-, oder Fetischgründen – ALLES völlig unbelastet tragen können. In der Damenmode ist das aber nur erschwert greifbar. Im Gegensatz zu Männern haben Frauen nämlich die Auswahl aus einem wesentlich breiteren Spektrum an gesellschaftlich akzeptierter Kleidung ohne in Schubladen zu ersticken.

Wohingegen eben bei Männern generell eine negativ besetzte Fetischschublade unterstellt wird, wenn er seine Kleidernorm verlässt. Es wird erst gar nicht in Erwägung gezogen, dass er z.B. tatsächlich einen Rock nur aus persönlichen Modegründen tragen will. Also das Männermodespektrum für sich selbst lediglich erweitern will. Und selbst dann, wenn er es aus Fetischgründen will, so sollte ihm das m.M.n. analog der zu diesem Punkt unbelasteten Damenmode gestattet sein?

Männermode sollte sich also entspannter und frei von Vorurteilen ebenso, wie die Damenmode zeigen dürfen. Und zwar ohne negative Wertbeurteilung weshalb.

http://www.blusenfetisch.com/

http://forum.gofeminin.de/forum/f140/__f6594_f140-Blusenfetisch.html

Eine stark unübersichtliche Seite, aber m.A.n. durchaus als Blusenfetischseite für Damen gedacht:

http://84435.forumromanum.com/member/forum/forum.php?action=std_tindex&USER=user_84435&onsearch=1&threadid=2

http://484014.forumromanum.com/member/forum/forum.php?USER=user_484014

http://www.flickr.com/photos/reflection2de/

http://www.flickr.com/photos/reflection2de/6135627479/in/photostream/lightbox/

http://www.flickr.com/photos/reflection2de/6121737982/in/photostream/lightbox/

http://www.flickr.com/photos/reflection2de/6127982666/in/photostream/lightbox/

http://www.altissimo.info/home.html

http://www.flickr.com/photos/tags/blousefetish/interesting/

http://www.flickr.com/photos/66748085@N00/favorites/page1/?view=md

Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Handtaschen-Fetischistinnen - Handbags Fetishists – Fetish Lockit Clutch    Mi Okt 19, 2011 1:11 pm

Handtaschen-Fetischistinnen - Handbags Fetishists – Fetish Lockit Clutch - Fashion's obsession

Bei diesem Thread geht es ja darum, was sich in der zunächst harmlos anmutenden Damenmode unter der Bezeichnung „Fetisch“ - als im sexuell ausgerichteten Wortsinn verstanden - finden lässt. Dabei ist das Problem, dass sich dies in der Damenmode nur äußerst erschwert ausmachen lässt. Wohingegen z.B. der harmlose Männerrock sofort als sexuell ausgerichteter Fetisch verstanden wird.

Hintergrund könnte in der Damenmode sein, dass eine echte Fetischneigung der Mädels in einer breiten und als „normal“ anerkannten Modevielfalt untertaucht. Ist es nur ein Tick, eine Obsession/Besessenheit in der Damenmode, die lediglich scherzhaft mit „Fetisch“ bezeichnet wird? Und wenn ja, weshalb landen dann modebewusste Männer mit einem ähnlichen Tick in völlig anderen Schubladen?

Der Witz für mich ist abseits der üblichen im Internet aufzufindenden Fetischneigungen zu recherchieren und dennoch eine gewisse Verbindung zur Damenmode aufzuzeigen. Also völlig Unvermutetes in diesem Thread zu platzieren.

Als weiteres Beispiel für eine evt. Fetischneigung in der Damenmode könnten solcherart betrachtet auch Handtaschen, mit allerdings zwangsläufig geringer Internetausbeute, dienen.

Auch hierzu kann sich jede/r Leser/in ein eigenes Bild, ist es Fetisch oder nur ein Tick (?), machen:

http://www.thebaglady.tv/2011/09/angelina_jolie_2.html

http://www.thebaglady.tv/assets_c/2011/09/angelina-jolie-handcuff-thumb-435x358-120316.jpg

Fetish Lockit Clutch

http://www.fashionphile.com/product_detail.php?product_id=16292

Bracelet

http://www.fashionphile.com/product_detail.php?product_id=16803


http://m.welt.de/article.do?id=lifestyle%2Farticle3801307%2FVictoria-Beckhams-Sucht-verschlingt-Millionen&cid=vermischtes

http://www.best-practice-business.de/blog/?p=1196

www.shoppingblog.com/blog/309119+Handbags+Fetishists&cd=40&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a" target="_blank" rel="nofollow">http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:dPT1d0WllM8J:www.shoppingblog.com/blog/309119+Handbags+Fetishists&cd=40&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a

Am Rande - Was Frauen alles in ihren Handtaschen verstauen… u.a. auch Utensilien ihrer Partner:

http://natune.net/sternzeichen/forum-archiv/mysterium-frauenhandtaschen-t476.html

BG
Androgyn

P.S. ich werde in dieser Richtung (Anerkannte Damenfetischmode) weiterforschen. Dabei ist klar…. Das ist unglaublich zeitaufwändig.



Zuletzt von Androgyn am Do Okt 20, 2011 1:14 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Internetshop für Fetisch-Damen-Modeschmuck   Mi Okt 19, 2011 1:17 pm

Ein Internetshop für Fetisch-Damen-Modeschmuck:


Immer wieder erstaunlich, was sich unter Fetisch und Damenmode finden lässt. Z.B. Fetisch-Trends im Bereich Modeschmuck für Damen. Also keinesfalls auf einer einschlägigen Fetisch-Internet-Seite. / Siehe:

http://www.kabiri.co.uk/trends-1/fetish.html?p=1


Nach oben Nach unten
PeterM
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Wassermann Tiger

Anmeldedatum : 04.09.11
Anzahl der Beiträge : 59


BeitragThema: Vielen Dank   Mi Okt 19, 2011 10:20 pm

Androgyn schrieb:
P.S. ich werde in dieser Richtung (Anerkannte Damenfetischmode) weiterforschen. Dabei ist klar…. Das ist unglaublich zeitaufwändig.

Auf jeden Fall vielen Dank für die teilweise wirklich interessanten (und überraschenden) Links. Bin schon gespannt was Du noch alles den Tiefen des WWW ans Licht holst.

top1
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 676
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   Do Okt 20, 2011 8:13 am

Wisst Ihr welchen Schluss ich anhand dieser Recherchen (welche Androgy hervorragend durchgeführt hatte) darin interpretiere?

Die Damenmode ist ein einziger Porno- und Fetisch-Laden!

Unter anderem: Diese Vermutung hatte ich übrigens schon immer.

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fetischismus - nach Mann und Frau   

Nach oben Nach unten
 

Fetischismus - nach Mann und Frau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Offtopic 2 :: Offtopic-