KalenderStartseiteFAQGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 7 Gäste

Bonfreund, micha1964

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 760 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist matthias55.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9823 Beiträge geschrieben zu 1135 Themen
September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 ACHTUNG: Bitte Finger weg…Studentin erbittet Hilfe für Diplomarbeit !!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: ACHTUNG: Bitte Finger weg…Studentin erbittet Hilfe für Diplomarbeit !!!   Di Nov 01, 2011 4:37 am

ACHTUNG: Bitte Finger weg…Studentin erbittet Hilfe für Diplomarbeit.

In „rockmode“ hat mal wieder eine angebliche Studentin um Mithilfe für ihre Diplomarbeit gebeten. Dieses Mal geht es um Hybridautos. Rein die Fragestellung ist wieder einmal komplett unwissenschaftlich formuliert.

Wir erinnern uns…. Ähnliche Bitten zu irgendwelchen Hilfestellungen zu anderen Themen für eine angebliche Diplomarbeit gab es in „rockmode“, als auch hier in Freestyle immer wieder und wieder und wurden auch unter den Mitgliedern thematisiert.

Allen Ansinnen war gemeinsam, dass sie natürlich zu keinem wissenschaftlichen Ergebnis führten, oder irgenwer über irgendetwas informiert wurde.

Regelmäßig hatten sich irgendwelche Studentinnen als Mitgliederinnen völlig neu angemeldet und sofort ihr Anliegen formuliert. Deren diverse Themenanliegen zu einer angeblichen Studienarbeit hatten zu keiner Zeit mit unseren Forenthemen zu tun. Es wurde auch nie erwähnt, weshalb ausgerechnet wir in derartigen Foren so besonders wichtig für diese Studienarbeit seien und wie die Studentin zu uns gefunden hatte.
Seltsamerweise waren die angeblichen Studentinnen regelmäßig auch noch nur weiblich.

Rein diese Fakten alleine sollten nachdenklich stimmen.

Und was geschieht nun wieder in rockmode? Richtig – es werden mit viel Zeitaufwand von einzelnen Mitgliedern „ganz wichtige“ Beiträge zur Unterstützung dieser angeblichen Studienarbeit getippelt. Das geschickt übergestülpte Denkmäntelchen der harmlosen Hilfestellung und eigen vermuteter Wichtigkeit von Mitgliedern lässt jegliche Vorsicht vermissen. Es wurde der Angelhacken ausgebracht und der Köder ist das eigene Ego einiger Mitglieder.

Irgendwann wird die „Studentin“ als Mitgliederin allen Beitragsschreibern per einzelner Privatnachricht antworten. Und zwar in der Richtung, dass alle Beiträge der anderen Mitglieder für die Studienarbeit nicht verwertbar waren.

Lediglich der eine Beitrag dieses einen Mitglieds wäre angeblich höchst verwertbar. Rein dieses ist für sich betrachtet im Sinne einer Diplomarbeit völliger Unsinn.

Zum weiteren Austausch wird dann als nächstes die e-mail-Adresse etc. etc.etc. gewünscht.

Das so angesprochene Forumsmitglied fühlt sich hervorgehoben und dadurch lieb gebauchpinselt. Die Vorsicht lässt noch mehr nach. Und genau dann eröffnet sich einen böse Falle deren Ausgang mit Sicherheit nur schaden kann.

Ich betone nochmals…. Kein Studierender, kein Diplomand, kein Doktorand wird derartig unwissenschaftlich vorgehen. Das Ansinnen auch dieser Studentin ist eindeutig gefakted und verfolgt ein völlig anderes Ziel, als vorgegeben.

Weshalb behaupte ich zusätzlich, dass auch diese „Studentin“ ein Fake ist, der oder die völlig andere Ziele verfolgt?

Ich hatte mich bereits vor einigen Jahren mit einer sog. „Studentin“ testweise eben wegen dieser völlig verblödeten Absicht auseinandergesetzt. Ich war aus obigen Gründen bereits höchst misstrauisch. Es war von ihr (oder ihm) aber aber enorm geschickt eingefädelt, was mich interessierte. Klar ahnte ich sowieso Übles, wollte aber das Spiel – natürlich vorsichtig – mitspielen. Denn wie weit will er oder sie das Spiel mittragen?

Es lief zunächst alles so ab, wie oben beschrieben. Dann hatte ich die „Studentin“ gebeten zumindest dem Internetbetreiber – als neutrale Vertrauensperson - ihren Personalausweis mit Vorder- und Rückseite (Postzustelladresse) und weiteren personenspezifischen, nachvollziehbaren Daten zu senden.

Dazu gehört zudem z.B. die Immatrikulationsbescheinigung der Hochschule und die Namensnennung der dortigen für sie zuständigen Dozenten. Völlig klar…ich hatte erwähnt sodann mit der Hochschule Kontakt im Sinne einer Mithilfe zu einer Diplomarbeit aufzunehmen.

Natürlich hatte weder der Betreiber noch ich je wieder etwas von dieser „Studentin“ gehört.

Und nun das wiederholt Erstaunliche……….


In Rockmode fragt niemand danach wo und was diese angebliche „Studentin“ eigentlich studiert? An welcher Hochschule (Ort und Name), in welchem Fachbereich, was ist Titel der Studienarbeit uswuswusw…. ???

Diese „Studentin“ hat für mich wieder einmal völlig eindeutig noch nie einen Hörsaal von innen gesehen. Sie kennt schlicht Hochschulstrukturen und wissenschaftliche Arbeit sowieso nicht.

Alles was Beitragschreiber in rockmode mithin zur angeblichen Studienarbeit dieser Studentin liefern, ist für deren - Studentin - Mülltonne. Das ist der nämlich völlig wurst! Daher vorsorglich nochmals: „ FINGER WEG !“

Was mich nur wundert ist, dass eigentlich alte Hasen in rockmode das Spiel nun dieser sog. Studentin unbesehen einfach wiederholt mitspielen. Eigentlichen müssten gerade diese das Thema bereits kennen? Niemand, nicht ein einziges Mitglied stellt an diese „Studentin“ im Forum von rockmode auch nur eine einzige Frage. Stattdessen wird sofort wichtigtuerisch drauflos geplappert.

Ich frage mich tatsächlich, was das Hirn so mancher durchaus intelligenter Mitglieder dort völlig ausgeschaltet hatte?

BG
Androgyn

P.S.
Jeder Betreiber sollte übrigens jede „Studentin“ mit ähnlichen Ansinnen zunächst mit deren Beitrag aus einem Forum nehmen. Und dann sofort auch als Mitglied löschen, wenn diese ihm – als Betreiber - zumindest keinerlei nachprüfbare Immatrikulationsbescheinigung nebst weiteren Erklärungen beibringen kann.

Der Witz ist, würde eine Diplomarbeit tatsächlich ungefähr ernsthaft wissenschaftlich ablaufen, dann in jedem Falle natürlich vorab per Rückfrage über den Betreiber eines Forums. Keinesfalls an ihm vorbei.

Dies macht deutlich, dass an derartigen Ansinnen von "Studentinnen" etwas nicht stimmig sein kann. Und zwar auch schlicht aus Rechtsgründen, die enormen Schadensersatz von einem Betreiber gegenüber angeblichen wissenschaftlichen Auswertungen von sog. "Studentinnen" auslösen könnten.

Der Betreiber von Freestyle - Michael - ist für mich sicherlich vordergründig zunächst ein echter Idealist. Dabei bin ich der Ansicht, dass er damit zwischenzeitlich auch etwas Geld mit ein klein wenig Bannerwerbung verdienen soll.

Eines geht aber keinesfalls... nähmlich dass seine Internetseite von anderen bei ihm ungefragt kommerziell oder aus irgendwelchen anderen angeblichen wissenschaftlichen Auswertungen verwendet wird.

Auch eine wissenschaftliche Auswertung seiner Internetseite könnte für die Studentin berechtigte Kosten gegenüber Michael auslösen. In "Rockmode" ist das analog zu bewerten. Und zwar selbst dann, wenn diverse Mitglieder dort freiwillig zu Ausführungen der Animierdame "Studentin" sich berufen fühlen.

Denn der Rechtsgrund ist dann ein völlig anderer. Nämlich die Ausnutzung einer Internetseite zu persönlichen oder monetären anderen Zwecken als eine Internetseite als Zielsetzung eindeutig spezifiziert hat. Zudem ist die Weiterverwendung einer Auswertung einer Internetseiten zu kommerziellen Zwecken in diesem Fall der Studentin völlig unklar.

Auch zu diesem Punkt einer monetären Vergütung von
Mitgliedsbeiträgen direkt den Mitgliedern gegenüber, oder dem Betreiber gegenüber wurden keinerlei Fragen in rockmode gestellt.

Auf eine einzige Frage von einer angeblichen Studentin erfolgten stattdessen unglaublich breite und lange immerhin bis jetzt schon 9 - in Worten NEUN - Antworten. Die "Studentin" dürfte sich vor Lachen nicht mehr einhalten können?

Es ist mithin insgesamt betrachtet völlig undenkbar, auch nicht ansatzweise, dass ein derartiges Ansinnen einer "Studentin" seriös und ernsthaft ist! Auch nicht, wenn ich Unbedarftheit einer Studentin unterstellen würde. Hier ist etwas ungemein faul.

Insofern sollte ein Betreiber derartige ungefragte Ansinnen in einem Forum sowieso einfach stornieren um Schaden von leichtgläubigen Mitgliedern abzuwenden.






Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 569


BeitragThema: Re: ACHTUNG: Bitte Finger weg…Studentin erbittet Hilfe für Diplomarbeit !!!   Di Nov 01, 2011 12:08 pm

Hallo Androgyn,

mit dem Fake magst Du recht haben, das will ich gar nicht anzweifeln. Auch Dein Versuch mit der PN und der Bitte um die Mailadresse wird stimmen - und an der Stelle habe ich bislang immer abgebrochen oder meine Lieblings-Mailadresse angegeben: "bitte.kein@spam.de"!

Ich glaube auch nicht alles, was da im Netz so geschrieben wird. Dennoch, das Thema interessiert mich und ich bin daher gerne bereit verschiedenste Meinungen dazu zu hören und auch meine eigenen Gedanken einzubringen.

Aus dem Grunde auch stören mich solche Fakes nicht wirklich. Zustimmen allerdings muss ich Dir leider wieder beim letzten Satz! Daran hatte ich niicht gedacht.

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 570
Land : DE


BeitragThema: Re: ACHTUNG: Bitte Finger weg…Studentin erbittet Hilfe für Diplomarbeit !!!   Do Nov 03, 2011 12:22 pm

Diese "Umfragen" tauchen in verschiedensten Foren auf, immer unter dem Deckmäntelchen Uni/ Studienarbeit, aber der Link führt dann meist zu sehr seltsamen Seiten, die nicht mal im Entferntesten vermuten lassen, dass es noch etwas mit besagter Uni zu tun haben könnte.

Dass diese Umfragen selten Substanz haben, merkt man meist schon bei den Fragen und den möglichen Antworten,
z.B. "Was ist Deine Lieblingsfarbe? - a) blau - b) rot"
-> ja und was ist mit gelb, grün, pink, schwarz, orange, beige, weiß, braun, lila,...?

Unter dem Aspekt "interessantes Thema - da will ich mitreden", finde ich es okay, darauf zu antworten, zu diskutieren. Allerdings sollte spätestens bei Kontaktbemühungen klar sein, dass man da die Finger still hält.
So erwachsen und internet-erfahren sollten wir doch sein oder? Wink
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ACHTUNG: Bitte Finger weg…Studentin erbittet Hilfe für Diplomarbeit !!!   

Nach oben Nach unten
 

ACHTUNG: Bitte Finger weg…Studentin erbittet Hilfe für Diplomarbeit !!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Offtopic 2 :: Offtopic-