KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9615 Beiträge geschrieben zu 1109 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Boyfriend-Mode - Aufbrechen von gegenderten Strukturen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Boyfriend-Mode - Aufbrechen von gegenderten Strukturen?   Do Nov 17, 2011 7:58 am

Hier findet sich übrigens eine interessante Diskusion zum (evtl.) Aufbrechen von Gender-Strukturen in der Damenmode:

Boyfriend-Mode - Aufbrechen von gegenderten Strukturen?

Und dort kommen auch Frauen zu der Schlussfolgerung, die hier in diesem Forum wohl schon seit langem (zumindest mehrheitlich) gezogen wird.

Wenn dort z.B. "Cynthia Cinnamon" schreibt:
"Insgesamt finde ich, dass Frauen in der Gestaltung ihrer Kleidung aber viel freier sind als Männer und dass deswegen die Aufweichung von Geschlechtergrenzen über Frauenklamotten eher schlecht funktioniert. Es kräht doch kein Hahn danach, wenn eine Frau in "unweiblichen" Klamotten rumläuft, bspw. in Levis 501, schwarzem T-Shirt, Chucks. Das können Männer genauso tragen, das ist irgendwie unisex. Oder eben die Boyfriend-Sachen. Die Grenzen verschwimmen eher, wenn Männer sich weiblicher Attribute bedienen. Männer im Rock sind trotz der Existenz von Männerröcken sehr selten. Es gibt Männerschuhe mit Absätzen (meist Stiefletten), die kommen mir auch selten unter. Oder man stelle sich einen Mann mit Blümchen und Schleifchen an seinen Klamotten vor. Das würde schon eher zu verschwimmenden Grenzen führen. Frauen können im Prinzip tun und lassen was sie wollen, ohne dass ihre Geschlechterrolle in Zweifel gezogen wird."

... so ist dem auch aus meiner Sicht überhaupt nichts mehr hinzuzufügen. Laughing

Grüße stylefreak


__________________________________
the individual formerly known as nancyboy ... *gr**** ... mehr dazu: Nickname )
Nach oben Nach unten
 

Boyfriend-Mode - Aufbrechen von gegenderten Strukturen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Presse Box :: Artikel & Presseberichte-