KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 8 Gäste :: 1 Suchmaschine

nochsoeiner

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9609 Beiträge geschrieben zu 1108 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Do or Don’t: Der Mann im Kleid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Androgyn
Hero Member
Hero Member


Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Do or Don’t: Der Mann im Kleid   So Jan 29, 2012 10:15 pm

Zitat aus "Zeitgeschmack":

Kleidungsstücke nur noch für die Frau oder nur noch für den Mann, das gibt es eigentlich kaum noch.

Selten zuvor wechselten die Stücke so oft die Kleiderschränke wie momentan.

Dank Dolce&Gabbana, Celine & Co feierte der Tomboy Look diesen Winter ein großes Comeback und so bedienten sich zahlreiche Frauen an den Kleiderschränken ihrer Freunde und Liebsten. Doch nicht nur Frauen können bei Männern zuschlagen. Wenn es nach Designer Rick Owens geht, dann geht dies auch andersrum. So irgendwie.

Männer in Röcken, dieses Bild konnten wir bei den Schauen im letzten Jahr auf zahlreichen Laufstegen sehen.

Auch Riccardo Tisci scheint eine Vorliebe für Männer in Röcken zu haben, denn in der Sommer-Kollektion für Givenchy zeigte er die meisten männlichen Models in Röcken.

Eine Spur gewagter wurde es da bei Rick Owens. Der US-Designer hat eine Vorliebe für das Geschlechtslose. Bereits vor einigen Jahren brachte er die ersten Wedges für den Mann in den Handel. Für den Sommer 2012 zeigte er manche Männer sogar in Kleidern. Nun entdeckte ich eines dieser im Online-Shop von Oki-Ni.

Also, was ist eure Meinung: Männer in Kleidern ein Do oder Don’t ?

Zitat aus:

http://zeitgeschmack.com/blog/2012/01/27/do-or-dont-der-mann-im-kleid/

Nach oben Nach unten
Bonfreund
Full Member
Full Member


Männlich Stier Pferd

Anmeldedatum : 06.12.11
Anzahl der Beiträge : 191
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Do or Don’t: Der Mann im Kleid   Mo Jan 30, 2012 2:15 am

Hi,
also zunächst einmal bin ich für jeden Vorstoß in diese Richtung dankbar, spiele ich doch selbst auch mit dem Gedanken, mir vielleicht ein Kleid zuzulegen.
Zu dem angebotenen Kleid: Wenn ich das Foto längere Zeit betrachte, gefällt mir das Bild. Wenn ich aber davon ausgehe, das die Person sich in männlicher Gangart irgendwohin bewegen möchte, das wird er sicher meine Kindheitserfahrung teilen.
Ich war im Vorschulalter auf nem Dorf. Wir hatten Scheunenfete und sollten uns verkleiden. Ich habe damals ein Hellblaues, bodenlanges Kleid angezogen.
Bodenlang ist das Stichwort, ich bin irgendwann im schnelleren Schritt draufgetreten. Die Narbe, die der Stein an meinem Knie hinterließ, erinnert mich noch heute daran.

Also ich gebe meine Stimme für Do
Nur ich würde für Männer eine Kürzere Variante empfehlen. Ich finde schon bei Bodenlangen Gothikröcken, das der Träger einer Spielfigur eines Brettspiels ähnelt.
Kleid oder Rock denke ich sollten in Knienähe enden.
Achso: Ich habe mir erlaubt, den Preis für das angebotene Kleid umzurechnen: 657,-€ Damit ist Exklusivität gesichert.

Lg Bonfreund
Nach oben Nach unten
 

Do or Don’t: Der Mann im Kleid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Presse Box :: Artikel & Presseberichte-