KalenderStartseiteFAQGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 777 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Racer88.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 10082 Beiträge geschrieben zu 1147 Themen
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
KalenderKalender

Teilen | 
 

 Rückzug Androgyn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Rückzug Androgyn   Do März 08, 2012 11:56 pm

Hallo ...

ich war seit 24.09.2009 hier in Freestyle höchst aktiv mit dabei. Das Forumsziel erschien mir trotz des schwierigen Seiltanzes klar. Nun ist das Forum leider doch abgerutscht. Der Anfang des Endes ist eingeläutet.

Irgendwie fühle ich mich seit 24.09.2009 nun heute rückwirkend betrachtet unfasslich getäuscht. In Kenntnis einer völlig anderen Zielrichtung hätte ich mich nie und nimmer hier beteiligt.

Eine aktive weitere Beteiligung im Forum ist mir nun versagt. Was mit meinen bisherigen Beiträgen und meiner Mitgliedschaft geschehen wird, muss ich in den nächsten Monaten noch überdenken. Denn immerhin hatte ich diese offensichtlich unter völlig falschen Voraussetzungen eingesetzt. 682 Beiträge mit Zeit und Herzblut nun für die Tonne schmerzen doch etwas. Aber egal ... besser heute eine Erkenntnis, als noch weitere Jahre für Unsinn zu verwenden.

Gleich wohl wünsche ich allen Mitgliedern im Forum den Spass, den sie sich vom Forum erwarten.

Gruß
Androgyn






Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 12:16 am

@Androgyn schrieb:
Hallo ...

ich war seit 24.09.2009 hier in Freestyle höchst aktiv mit dabei. Das Forumsziel erschien mir trotz des schwierigen Seiltanzes klar. Nun ist das Forum leider doch abgerutscht. Der Anfang des Endes ist eingeläutet.



Hi Androgyn,
vielleicht magst Du es mir erklären, was Dich zu der Erkenntnis gebracht hat. Mir ist das nicht so ganz klar.
Und deine Beiträge und all die Links haben mir immer sehr gut gefallen, und mir auch sehr geholfen.
Was stört Dich denn genau, und durch was fühlst du dich denn getäuscht?
Gruß
Chris
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 572
Land : DE


BeitragThema: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 1:56 am

@Androgyn schrieb:
Das Forumsziel erschien mir trotz des schwierigen Seiltanzes klar. Nun ist das Forum leider doch abgerutscht. Der Anfang des Endes ist eingeläutet.
Irgendwie fühle ich mich seit 24.09.2009 nun heute rückwirkend betrachtet unfasslich getäuscht. In Kenntnis einer völlig anderen Zielrichtung hätte ich mich nie und nimmer hier beteiligt. [...]


Hallo Androgyn,
welche Laus ist Dir denn über die Leber gelaufen?

Was versetzt Dir den Todesstoß -
dass hier Grenzen festgelegt werden und zensiert wird
oder dass doch einige User bekennen, gerne Damenunterwäsche zu tragen?

Ich will nun wirklich nicht behaupten, ich hätte die Weisheit mit Löffeln gefuttert oder nur meine Meinung ist richtig. Iwo!
Aber gerade solch eine Diskussion, bei der wir kontrovers diskutieren hat doch auch ihren Reiz!

Ja, es ist teilweise sehr widersprüchlich und vielleicht müssen wir das noch mal genauer besprechen, wo die möglichen Grenzen liegen und ob es sie braucht. Auf der einen Seite bejubeln wir (zumindest einge von uns) Andrej Peijic als neue Stilikone, die fließend zwischen "weiblich" und "männlich" hin und her pendelt ohne sich zu "verkleiden"; auf der anderen Seite erlauben wir es uns selber nicht, einen Spitzentanga zu tragen?

Ganz ehrlich - solche Diskussionen finde ich sehr viel wichtiger und sinnvoller als "schaut mal was ich hier endeckt (LINK) habe" - "ja, toll!".


Ich bewundere Deine Bemühungen, Deine Arbeit und Deinen scharfen Verstand, mitsamt der Analysen, hier Themen kontrovers zu beleuchten, mit Beispielen zu hinterfragen oder zu untermauern. Ich fände es mehr als schade, wenn eine kleine Meinungsverschiedenheit dazu führt, dass Du die Flinte ins Korn wirfst.
Überleg´s Dir bitte noch einmal und red lieber Klartext, was Dich bedrückt oder zu diesem Entschluss verleiten mag.

Danke!

Du würdest mir hier fehlen!


Gruß,
Hannes

Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 678
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 7:59 am

Hallo Androgyn,

Es schmerzt mich zu hören, dass Du uns verlassen möchtest. Deine Hingabe zu Recherchen, Analysen und Diskussionen zu verschiedensten Themen im Modebereich werden hier uns allen sehr fehlen.

Vielleicht möchest Du uns mal genauer erklären, wo das Problem liegt. Kann es sein, dass wir hier nichtsahnend eine völlig andere Vorstellung der Forenzielen verfolgt haben als Du?

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 9:40 am

@Hansi1973 schrieb:


... Auf der einen Seite bejubeln wir (zumindest einge von uns) Andrej Peijic als neue Stilikone, die fließend zwischen "weiblich" und "männlich" hin und her pendelt ohne sich zu "verkleiden"; auf der anderen Seite erlauben wir es uns selber nicht, einen Spitzentanga zu tragen?

Wobei ich bei dem Phänomen Andrej Peijic und ähnlichen Models nicht überzeugt bin, dass es sich auf den Rest der Männer übertragen lässt.
Diese Androgyn-Models haben von Natur aus einen sehr weiblich anmutenden Körperbau, Gesichter, die ohne große kosmetische Korrekturen/Schminke als weibliche durchgehen (kein markantes Kinn, keine Augenwülste, hohe Wangenknochen).
Ich persönlich könnte diese Art von Erscheinungsbild so gut wie nie erreichen, und vermutlich auch 99,9% der Männer nicht, da sie einen wesentlich maskulineren Körperbau besitzen. Ich müsste mich dann verkleiden, wie es manche ausdrücken.
Diese bestätigt auch meine Theorie, ist das körperliche Erscheinungsbild (Gesicht und Körperbau) weiblich, und für den Betrachter kein Unterschied sichtbar zur "echten Frau", stört es auch nicht mehr ihr Empfinden, dass diese Person sich frauentypisch kleidet.
Beispiel: http://s3.amazonaws.com/data.tumblr.com/tumblr_lvhqkvtHd71ql9h78o1_r1_1280.jpg?AWSAccessKeyId=AKIAJ6IHWSU3BX3X7X3Q&Expires=1331369714&Signature=sMv%2FiCbJtur21QZ9UH9XItX4BzQ%3D
Würde man deren Gesichter durch ein wesentlich maskulineres ersetzen, stört es das gewohnte Bild wieder wesentlich mehr.
Wie so oft, vieles ist nur eine Sache der Gewohnheit. Menschen empfinden das als normal oder vertraut, was sie oft sehen.
Gruß
Chris
Nach oben Nach unten
Rocker56
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Jungfrau Affe

Anmeldedatum : 09.01.11
Anzahl der Beiträge : 112

BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 11:34 am

Ich kann nur sagen : schade schade schade !!

und hoffe es liegt nicht an mir!!!

Peter
Nach oben Nach unten
nochsoeiner
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Wassermann Ziege

Anmeldedatum : 09.05.10
Anzahl der Beiträge : 482


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 5:08 pm

Hallo Androgyn,

auch ich finde es schade, dass du dich aus dem Forum zurückziehen willst.

Andererseits kann ich es - glaube ich - auch etwas nachvollziehen. Auch ich spüre in letzter Zeit eine thematische Umorientierung in diesem Forum, welche mich davon abhält, meine Meinung des Öfreten kund zu tun.

BG

nochsoeiner
Nach oben Nach unten
http://zipteria.com/I7Z9
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 5:38 pm

@nochsoeiner schrieb:
Hallo Androgyn,

auch ich finde es schade, dass du dich aus dem Forum zurückziehen willst.

Andererseits kann ich es - glaube ich - auch etwas nachvollziehen. Auch ich spüre in letzter Zeit eine thematische Umorientierung in diesem Forum, welche mich davon abhält, meine Meinung des Öfreten kund zu tun.

BG

nochsoeiner

Sorry, wenn ich noch mal nachfrage, war bislang nicht wirklich aktiv hier.
Was hat sich denn geändert?

Es gibt hier gerade mal 30 User die mehr als 20 Beiträge geschrieben haben. Insofern kann es doch gar nicht so viele User geben, die das Forum in eine neue Richtung gelenkt haben.
Es schreiben hier doch immer die gleichen. Und was sind schon 30 User?
Deswegen werfe ich doch nicht die Flinte ins Korn, nur weil 5 oder 10 eine andere Meinung haben.

Vielleicht beschreibt ihr einfach mal, was Euch so stört, und was sich so verändert hat.
Grüße
Chris
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 678
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 6:27 pm

chris74 schrieb:
Es gibt hier gerade mal 30 User die mehr als 20 Beiträge geschrieben haben. Insofern kann es doch gar nicht so viele User geben, die das Forum in eine neue Richtung gelenkt haben.
Es schreiben hier doch immer die gleichen. Und was sind schon 30 User?
Deswegen werfe ich doch nicht die Flinte ins Korn, nur weil 5 oder 10 eine andere Meinung haben.

Genau das geht mir auch durch den Kopf.

Ich würde mal sogar sagen, dass vielleicht 10-15 User hier regelmässig schreiben. Deshalb werde ich das dumpfe gefühl nicht los, selbst dazu beigetragen zu haben, wenn das Forum auf eine Richtung neben dem eigentlichen Ziel abdriftet.

Ich weiss nämlich nicht, was hier falsch läuft, vielleicht bin ich zu naiv, um das zu bemerken. Mir geht es doch nur um vielfältigere Kleidungsmöglichkeiten, mehr nicht....KA, irgendwie steh ich auf dem Schlauch.

@Androgyn:
Ich möchte Deine Entscheidung nicht absprechen, möchte Dir aber nahelegen, wenn Du Dich verabschiedest, verabschiedet sich auch automatisch ein wichtiger Teil des Forums, und das Forum wird nicht mehr von Deinen Infos, welche Du immer wieder in Form von Links und deren Beschreibungen gegeben hast, profitieren.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 572
Land : DE


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Fr März 09, 2012 8:39 pm

@nochsoeiner schrieb:
Andererseits kann ich es - glaube ich - auch etwas nachvollziehen. Auch ich spüre in letzter Zeit eine thematische Umorientierung in diesem Forum, welche mich davon abhält, meine Meinung des Öfreten kund zu tun.

Na prima, noch einer der es "irgendwie blöd" findet, aber nicht sagt, was ihn stört.

Wie will man etwas verbessern, wenn man nicht weiß, was das Problem ist?

Wir alle sind das Forum! Nur durch unseren Einsatz ist es das, was es jetzt auch ist.
Der Betreiber/ Admin gibt nur die grobe Richtlinie vor - füllen tun WIR es mit Leben.

Und wenn der ein oder andere denkt, es driftet ab; man würde sich vom eigentlichen Ziel immer mehr entfernen oder dass der Umgagston nicht mehr stimmt; falsche Themen bejubelt, richtige Themen unterdrückt werden, o. ä., dann muss man doch darüber sprechen!


Also: was stört Euch? Habt Ihr das Gefühl, es wird hier langsam zum Fummeltrinen-Forum, weil die Zahl jener steigt, die lieber Rock und Pumps tragen, anstatt Kniebundhose und Muskelshirt zu kombinieren oder statt schmwarzem Smoking und bunter Fliege es lieber andersrum kombinieren?

Dass man hier kaum über große Marken spricht, sondern bestenfalls noch C&A und H&M als "Marken" genannt werden?

Ist es der Missmut darüber, dass lieber über andere Seiten und Portale (z.B. "Was man(n) im Sommer tragen darf") gelästert wird und weniger Beispiele von Modeschauen gebracht werden?

Oder ist es vielleicht die Resignation, dass unser kleines Häuflein kaum etwas bewegen wird und man ohnehin auf sich selbst angewiesen ist; dass all die ganzen Modetipps nichts wert sind, wenn man selber nicht den Mut aufbringt, damit auf die Straße zu gehen?

Aber vielleicht ist es ja auch die Zensur und der (mir erstmalig bekannte) Eingriff in die Redefreiheit, weil sich Forenregeln und Themen beißen könnten?
Die Erkenntnis, dass es hier doch nicht so liberal zugeht und wieder althergebrachte Geschlechtergrenzen gezogen werden?


Ich denke, wir haben es bisher ganz gut verstanden, jeden mit seiner Facon glücklich werden zu lassen. Und ich möchte auch nicht, dass wir hier Grabenkämpfe führen, und Regeln festlegen, die einzelne User entweder begünstigen oder diskreditieren.

Nach all den kuscheligen Diskussionen zuvor bedarf es vielleicht mal der Kontroverse, der Aussprache, wo wir unsere Ziele sehen, inwieweit wir sie hier verwirklicht sehen; was gut ist, was schlecht; was man verbessern könnte und was man bleiben lassen sollte. Ich sehe das als große Chance und nicht als Bruch!

Das nicht anzusprechen und sich davon zu machen, ist ungefär so konsequent, wie sich über Regierende zu beschweren, aber selber nicht zur Wahl zu gehen. Es liegt in unserer Hand, etwas aus dem Forum zu machen!
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 607


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Sa März 10, 2012 12:00 am

Hallo Androgyn,

du enttäuschst mich! Ich habe Dich bislang als offenen und analytisch denkenden Menschen kennengelernt. Auch erschienst Du mir als jemand, der aufgrund seiner geistigen Fähigkeiten nicht so schnell aufgibt. Und jetzt?

Irgendwas passt Dir nicht, ok, ich glaube auch zu wissen was. Aber anstatt wie ich das von Dir erwartet hätte, Deinen Standpunkt sachlich zu vertreten und das Forum damit wieder in die von Dir gewünschte Richtung zu lenken (nichts anderes machen alle anderen hier auch), sagst Du einfach "da passt mir was nicht, ich gehe" ... verstehen muss ich das jetzt nicht, oder?

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Möglichst lautlos....   Sa März 10, 2012 7:56 pm

von Androgyn gelöscht


Zuletzt von Androgyn am So März 11, 2012 12:17 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : wie gewünscht, Bild eingefügt.)
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Sa März 10, 2012 8:43 pm

Hallo Androgyn,

Du schreibst, die nunmehrige Gewichtung im Freestyleforum würde zu sehr auf Crossdressing liegen und dies würde Dir Kopfzerbrechen bereiten.

von Dir stammt z.B. folgender Link
http://katalepsja.tumblr.com/tagged/Stas_Fedyanin

übrigens ich finde diesen Link super, aber ich kann nicht nachvollziehen, wo Du nun hier die Grenze zum Crossdressing setzt.
Wenn ich nicht wüßte, dass es sich hierbei um einen Mann handelt, würde ich naiverweise sagen, es handelt sich um Frauen oder eben um verkleidete Männer.

In dem Link von Asterix sehe ich muskulöse Männer, die eindeutig Männer sind, die feine Unterwäsche tragen, somit ja gar kein Crossdressing betreiben.
In Deinem Link sehe ich Männer, die aussehen wie Frauen, und auch feine Unterwäsche tragen.
http://s3.amazonaws.com/data.tumblr.com/tumblr_lvhqkvtHd71ql9h78o1_r1_1280.jpg?AWSAccessKeyId=AKIAJ6IHWSU3BX3X7X3Q&Expires=1331494529&Signature=Xoizsi%2FJ%2BS%2F5NVnaxlVNLsKNN5w%3D

Wo ist bitte der Unterschied, der den einen Link förderlich und den anderen contraproduktiv macht für die Ziele dieses Forums?

Dass man das Forum auf alle Fälle aus einer Schmuddelecke heraushalten muss, da sind wir uns denke ich absolut einig...

Gruß
Chris
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Sa März 10, 2012 9:48 pm

von Androgyn gelöscht


Zuletzt von Androgyn am So März 11, 2012 12:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 678
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Sa März 10, 2012 11:45 pm

@Androgyn schrieb:
Sorry..ich bin gescheitert und damit hier überflüssig.

Nein, Androgyn,

Weder bist Du gescheitert noch weniger bist/warst Du hier überflüssig.

Wir haben es alle geschätzt, wie sehr Du Dich eingebracht hast, uns Links zu posten, Erklärungen und Analysen dazu zu geben.
Ich für meinen Teil denke, dass Du derjenige bist, der sich mit der Thematik von alternativer Herrenmode am besten auskennst, und ich versuche mir gerade vorzustellen, wie Du stundenlang im Web Recherchen machst, um uns immer wieder an neuen Informationen teilhaben zu lassen.

Gemäss dieser Hingabe vermute ich allerdings, dass Du einiges zu verbissen und zu eng siehst. Zumindest wäre das eine Erklärung, weshalb Du in Dir selbst ein Versagen siehst.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 607


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   So März 11, 2012 12:24 am

Schade, Androgyn,

dass Du auf meine Fragen nicht antworten willst.

Das hier:
Zitat :
Aber anstatt wie ich das von Dir erwartet hätte, Deinen Standpunkt sachlich zu vertreten und das Forum damit wieder in die von Dir gewünschte Richtung zu lenken (nichts anderes machen alle anderen hier auch), sagst Du einfach "da passt mir was nicht, ich gehe" ... verstehen muss ich das jetzt nicht, oder?
ist für mich persönlich die entscheidende Frage. Oder einfacher: was veranlasst einen offensichtlich gebildeten und fähigen Menschen wie Dich, einfach so zu sagen "ich gehe" statt "ich ändere das wieder"?

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member
avatar

Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 65

BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   So März 11, 2012 12:47 am

@Androgyn schrieb:

2.) Unisexmode

Für mich steht zweifelsfrei fest, dass es Unisexmode gibt. Aber nicht für Männer, sondern ausschließlich und nur für Frauen. Da die Modeindustrie für Frauenmode das Wörtchen „Unisex“ zur Vermarktung von Männermode verhindern will, wurden sogar unfasslich lächerliche Wortkreationen, wie z.B. Boyfriendlook usw. geschaffen.

Das verstehe ich nicht! Das ist wohl Deine ganz persönliche Interpretation des Begriffs Unisex, denn damit ist nun mal Mode für beide Geschlechter gemeint, dem Wort nach ja Mode mit nur einem Geschlecht oder gleiche/einheitliche Gestaltung für beide Geschlechter.

@Androgyn schrieb:

3.) Transvestitenmode

Für mich steht weiter fest, dass in einem alternativen Männermodeforum das Thema Transvestitenmode keinen Eingang finden darf. Denn hierbei geht es rein um sexuelle Ausrichtungen und eben nicht um Modeansprüche von Männern. Keine Frage, dass als nicht beherrschendes Thema auch dies am Rande hier in Freestyle diskutiert werden könnte.


Solche "Feststellungen" zeigen mir nur, daß jemand eigentlich keine Ahnung hat, wovon er redet/schreibt...Transvestiten sind zuerst mal nur Männer, die Frauenkleidung tragen und dabei auch wie Frauen aussehen wollen, nur bei einem kleinen Teil davon geht es um sexuelle Motivationen, dann ist es aber auch fetischistischer Transvestitismus. Davon abgesehen ist die Platzierung außerhalb der Damenmode so gesehen vollkommen falsch.

@Androgyn schrieb:

[b]II.) Persönliche Gründe


Am Ende landen wir in Diskussionen und eingesetzten Internetseiten zu
Crossdresser, DWT - Männer in Frauenkleidung - Transgender, Transidentität,
Transsexualität, Transen, Intersexualität, Homosexualität, Bisexualität etc.etc..etc.

Wo wäre da dann das Problem? Letztlich geht es immer wieder um das Gleiche nur mit anderen Begriffen, Abgrenzungen und Schwerpunkten. Eigentlich geht es bei all den genannten Themen um Sinn oder Unsinn von Geschlechtertrennung bzw der Geschlechtergrenze. In den allermeisten Lebenssituationen tut das Geschlecht eines Menschen eigentlich überhaupt nix zur Sache und trotzdem wird dem Geschlecht immer wieder eine so unverständlich hohe Bedeutung beigemessen...ohne diese sinnlose und überflüsse Unterteilung gäbe es weder Crossdressing noch Transvestiten und Transgender (Transsexuelle sind übrigens nur ein Teil der Transgender und Transidentität ein besserer Ausdruck für Transsexualität, Transe gilt vielfach als Schimpfwort für genau diese Personengruppe, Intersexualität, Homosexualität und Bisexualität sind ja objektiv garnicht an der Kleidung zu erkennen, auch wenn manche das meinen) würden nicht mehr als solche auffallen, da sie sich von anderen nicht mehr durch den vermeintlichen Widerspruch zwischen genetischem Geschlecht und gesellschaftlich zugeordneter Kleidung unterscheiden würden. Alle diese Themen haben sachlich betrachtet überhaupt nichts mit "Schmuddelecke" zu tun und werden oft nur ungerechtfertigter Weise in diese Schublade(n) gesteckt. Immer wieder Vorurteile, Unwissen oder Halbwissen und Klischees...und sinnlose Diskussionen um Begriffe und Abgrenzungen... Shocked No
Nach oben Nach unten
Chefkoch
FF-Team
FF-Team
avatar

Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 719
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   So März 11, 2012 9:31 am

Hallo Leute,

einige haben sicher schon auf eine Reaktion von mir gewartet aber ich musste mich erst einmal wieder beruhigen da ich echt in Versuchung war einfach von meinem Hausrecht Gebrauch zu machen und diese Art der Zensur soll und wird es hier nicht geben.

Und nun zu dir lieber Androgyn, ich habe dich bisher als wertvolles Mitglied sehr geschätzt, deine Recherche und sachliche Argumentation zu Themen war immer sehr ansprechend. Deswegen bin ich um so enttäuschter und sauer das ausgerechnet du jetzt vor Persönlichen angriffen nicht halt machst nur weil es um ein Thema geht was dir nicht past. Warum Unterwäsche für dich so ein großes Tabu ist vermag ich nicht nach zu vollziehen aber sie gehört wie die restliche Oberbekleidung nun mal zur Mode dazu und dies ist ein Modeforum. Es würde keine Victoria's Secret Moden schauen geben wen es keine Mode wäre und keine Frau würde 100derte von Euros für Funktionswäsche ausgeben, warum sollen nicht also auch Männer Sachlich über die Mode für drunter Diskutieren können ohne gleich in der Schmuddelecke zu landen.
Ich hatte es schon mal erwähnt, unsere Auswirkung hängt nicht davon ab welche Themen wir behandeln, sondern wie wir damit umgehen.

@Androgyn schrieb:

Das macht besonders deutlich, dass ein Forenbetreiber dauerhaft übergeordnet sein Forenziel im Auge haben muss. Insbesondere deshalb, da gerade wegen eines ursprünglich klar formulierten Forumsziels sich Mitglieder zunächst einfinden. Ein Wechsel eines Forumsziels um 180 Grad durch den Betreiber ist aus meiner Sicht ein Forenselbstmord.

Hierzu nenne ich beispielhaft die nunmehrige Gewichtung im Freestyleforum auf Crossdressing.

Genau das ist geschehen.
Dieses (Rot markiert) ist in meinen Augen eine Frechheit sondergleichen, zumal aus deinen Ausführungen klar wird das du mit Crossdressing eine bestimmte sexuelle Neigung interpretierst und diese mir somit unterstellst (aus welchen gründen sollte ich sonnst ein Interesse daran haben ein solches Forum zu betreiben?). Das Ziel dieses Forums ist und bleibt;
1. Neue Modefreiheiten und Möglichkeiten für Männer
2. Möglichkeiten mit dem vorhandenem zu Improvisieren um aufzuzeigen ...
3. welche Möglichkeiten man(n) schon jetzt hat

Wenn ich die Interessen hätte die du mir hier unterstellst, hätte ich einfach ein Fetishforum aufgemacht. Das wäre wesentlich einfacher und hätte wahrscheinlich schon weit über tausend Mitglieder. Ich habe in dieses Forum fast 1Jahr Arbeit rein gesteckt um es in Funktion und Design bei der Eröffnung so Präsentieren zu können. Ich habe mir diese Arbeit gemacht weil ich dachte, es gibt so viele Einzel Foren wo aber in den meisten die Mode Themen neben den Fetisch Themen untergehen und weil in den vernünftigen Einzelforen gerne gestritten wird wenn man nur etwas abweicht (siehe Rockmode). Ich wollte eine Gemeinschaft schaffen wo jeder Modestil willkommen ist und nicht das eigentlich Gemeinsame Interesse an mehr Modefreiheit in graben kämpfen untergeht. Und ich denke das ist mir mit diesem Forum ganz gut gelungen. Warum ausgerechnet du lieber Andogyn jetzt selber einen Grabenkampf anzettelst nachdem du dich noch vor kurzem über Rockmode ausgelassen hast, ist mir schleierhaft.

@Androgyn schrieb:

Mit Verlaub und höchster Toleranz zu dieser „Schöne Unterwäsche auch für den Mann!“ habe ich mir selten mehr Lächerlichkeit zu einer neuen Männermode und auch Fetisch ansehen müssen.

Ausgerechnet dieses erkennbare Reizthema dann aber auch noch über den Betreiber zu legitimieren macht mich fast sprachlos.
Deine Toleranz in ehren aber "Lächerlich" und "Fetisch" ist hier ja wohl deine ganz Persönliche Ansicht und wenn diese Art Unterwäsche für dich nicht in frage kommt werden die anderen eben deine Persönlich Meinung respektieren, es hat aber wenig mit Toleranz zu tun wenn du nicht Respektierst das andere, teile oder gar alles was dort gezeigt wird als möglich/Interessant betrachten. Es ist im gegen teil ausgesprochen Intolerant in den Raum zu stellen das man sich nur aus einem "Speziellen" Grund dafür Interessieren kann, nein dies ist nicht nur Intolerant sondern sogar beleidigend. Was würdest du sagen wenn jemand diese Art der Argumentation deinem Rocktragen gegenüber benutzt? Gegen genau diese Denkweise kämpfen die Mitglieder dieses Forums!

@Androgyn schrieb:

3.) Michael frägt nämlich z.B. allen Ernstes/Zitat: „Was kann Asterix denn dafür das der Anbieter es falsch deklariert hat?“

Äh…. Äh… Habe ich genau diese Frage so richtig gelesen?
Ja du hast richtig gelesen. Diese Frage war ganz speziell an Jürgen gerichtet, ich kenne Jürgen schon sehr lange (auch wenn wir uns noch nie Persönlich getroffen haben(wird langsam mal zeit, gel Jürgen)) und ein beliebter Satz von Jürgen ist, "was kann ich denn dafür wenn die Verkäuferin die Sachen in die falsche Abteilung hängt". Ich denke Jürgen hat die Anspielung verstanden. Zum anderen hat der Anbieter die Sachen tatsächlich falsch deklariert. Crossdressing heißt; "Kleidung des anderen Geschlechts tragen" und nicht "Kleidung tragen die ähnlich aussieht wie die des anderen Geschlechts". Die Seite vertreibt aber ausschließlich Wäsche die auf die Männliche Anatomie zugeschnitten ist, da aber eben auch die Männer als Potenzielle Kunden angesprochen werden hat es mit "Crossdressing" nichts zu tun. Zu dem ist Crossdressing nur ein Oberbegriff und sagt nichts über die Motivation desjenigen aus der es betreibt. Der Boyfrend Look, bei dem sich Frauen der Männergarderobe bedienen ist ebenso Crossdressing. Wenn ich im Gegenzug den Girlfrend Look betreibe und einen Rock aus der Damenabteilung anziehe, betreibe ich auch Crossdressing. Was ist schlimm daran und was daran soll dem Forum schaden. Es kommt einzig auf die Motivation an, ist der Grund Mode, so gehört er auch hier hin, ist der Grund Travestie oder Sexueller Natur, so ist er hier falsch. Wobei ich hier mit Sexueller Natur meine, wenn jemand die Kleidung benutzt um sich daran aufzug.... .

@Androgyn schrieb:

So gesehen ist also jegliche eindeutige „Crossdressing-Internetseite“ von einem Betreiber einer Crossdressingseite lediglich von diesem falsch eingesetzt? Diese Betreiber wissen also nicht was sie tun? Asterix und Michael maßen sich an, die Intensionen anderer Internetseiten zu Crossdressing zu interpretieren und daraus eine Legimitation zum Einsetzen hier im Forum abzuleiten? Wo Crossdressing draufsteht ist in Wahrheit gem. Asterix und Michael gar nicht „Crossdressing“ drin?

Es ist lediglich falsch deklariert? Freunde, liebe Leser… ich bitte um Nachsicht für meine unbeweglichen grauen Zellen, denn diese Argumentation von Asterix und Michael verschließt sich mir irgendwie.
Das ist das erste mal lieber Andogyn das ich geistigen Dünnschiss von dir Lesen muss. Sorry, aber was anderes fällt mir dazu nicht ein. Zu erst mal hat Asterix so etwas nie behauptet (ich in dem sinne übrigens auch nicht), der Satz aus dem du deine Geistigen Ergüsse ableitest ist einzig von mir. Mit diesem Satz, der wie schon erwähnt im speziellen an Jürgen gerichtet war, wollte ich lediglich aufzeigen das es doch egal ist woher ich meine Sachen beziehe. Wichtig für dieses Forum ist die Motivation warum ich Interessen daran habe. Wenn ich mir einen Rock aus der Gothik Abteilung hole bin ich noch lange kein Gothik Anhänger, mir gefiel lediglich der Rock. Wenn ich mir etwas aus einem Gay Schop hole macht mich das auch nicht Schwul und wenn ich mir Hig Heels aus einem SM Schop hole werde ich auch nicht zur Domina, genauso wenig werde ich zum Fetischisten nur weil mir etwas gefällt was vom Schopbetreiber als Fetischmode Deklariert wurde. Da es mir gefällt, ich aber kein Fetischist bin, hat der Schopbetreiber es für mich falsch deklariert und nichts weiter. Deine Interpretation und Ableitung auf sämtliche Internetseiten ist einfach Schwachsinn und mir scheint das bei dir hier geradezu eine Phobie vorliegt oder warum reagierst du so überaus empfindlich auf Unterwäsche Themen?

@Androgyn schrieb:

Sorry… wenn ich die von Asterix eingesetzte Internetseite durchblättere, kann ich Nichts aber auch gar Nichts mit einem neuen Männermodeanspruch verbinden. Das ändert sich auch nicht, wenn behauptet wird, dass diese Satinrüschchenunterhöschen auf den männlichen Körperbau zugeschneidert sind. Im Gegenteil, diese verzweifelten Legimitationsversuche lösen in mir eher einen inneren milden Lachkrampf aus. Und vermutlich nicht nur in mir…..
Es mag sein das du zu denen gehörst die sich um das untendrunter nicht weiter Interessieren und du es deshalb aus dem Modebereich ausklammerst, andere Denken aber anders. Es gibt für Fraun normale, hauptsächlich funktionelle Unterwäsche und es gibt die Modischen Dessous, warum soll die Mode bei Männern hier halt machen, warum soll es nicht auch für Männer feine Dessous geben?? Ich sehe keinen Grund warum Männer nicht auch hier frei entscheiden dürfen was sie tragen und ich wiederhole es nochmals, wichtig für dieses Forum ist die Motivation warum es getragen wird.

"diese verzweifelten Legimitationsversuche lösen in mir eher einen inneren milden Lachkrampf aus. Und vermutlich nicht nur in mir…"

Ich möchte nicht wissen wie viele sich genau dieses Denken wenn es um Begründungen geht warum auch Männer Röcke tragen können?
Genau dieses engstirnige Denken versuchen die Mitglieder dieses Forums zu ändern, bis jetzt dachte ich du gehörst auch dazu aber im Moment sieht es so aus als wenn du das Forum benutzt um ausschließlich deine Persönlichen Interessen zu Legitimieren.

@Androgyn schrieb:

Ich bitte um Nachsicht zu meiner Wut, aber eine derart dümmliche Argumentation hatte ich selten gehört. Was kommt als Nächstes in ähnlicher Argumentation?

Am Ende landen wir in Diskussionen und eingesetzten Internetseiten zu
Crossdresser, DWT - Männer in Frauenkleidung - Transgender, Transidentität,
Transsexualität, Transen, Intersexualität, Homosexualität, Bisexualität etc.etc..etc.

Das aber dann natürlich nur dann, da diese anderen Internetseiten ihren Ziele nach
Ansicht weniger Forenmitglieder und nun auch des Freestyl-Forenbetreibers evt.
völlig falsch dargestellt hatten. In Wahrheit ging es all diesen Internetseiten nach
Meinung von ein paar Menschen hier im Forum – einschließlich Betreiber Michael
schon immer um völlig harmlose Männermodeansprüche.
Wer Bitte will mich mit einer
derartigen Argumentation derartig unglaublich verarschen? Eine gewisse Dosis
vertrage ich…diese jedoch nicht.
Es tut mir leid aber das einzig "Dümmliche" hier ist deine Engstirnigkeit. Des weiteren Rot Markiert; Niemand hier hat so etwas behauptet und ich, den du ja so schön namentlich nennst auch nicht und ich finden es unverschämt das du das hier behauptest das dieses meine Ansichten wären.

Das was hier über mich behauptet wird habe ich nie gesagt und ist auch nicht meine Meinung, es ist eine Unterstellung.

Da dies in dieser Form das erste mal passiert ist, jetzt eine Information an alle; So etwas wird in Zukunft eine Verwarnung mit sich Bringen, wobei es natürlich egal ist ob es sich gegen mich oder gegen andere Mitglieder richtet. Unterstellungen und wilde Mutmaßungen anderen Mitgliedern gegenüber haben hier nichts verloren.

@Androgyn schrieb:

Einmal derartiger Quatsch gestattet, öffnet Tür und Tor für ähnliches. Ein Betreiber wie Michael hat nun keine Argumentation mehr, weshalb er in einem Fall etwas zulässt und im anderen Fall nicht. Er war zu inkonsequent, bzw. hat sich völlig unerwartet auf eine Seite außerhalb des Forumsziels geschlagen.

Er schwimmt gleichsam über die nächste Zeit in unsäglichen Erklärungsnöten und ersäuft irgendwann darin. Daher ist meine Ansicht, dass ich meine Aktivitäten in Freestyle sofort einstellen muss.
Mach dir mal keine sorgen um meine Argumente, ich kann gut Schwimmen von daher werde ich bestimmt nicht ab saufen. Das wir uns außerhalb des Forums Ziels befinden ist deine Meinung, allerdings muss ich dich an dieser stelle mal daran erinnern das du es warst der unzählige Links über Andrej Pejic eingestellt hat, wie genau vereinbart sich ein Mann der sich nach eigenen Angaben aber als Frau sieht aber keine Geschlechtsangleichung anstrebt mit dem Forenzielen?
tagesspiegel.de schrieb:
Er hat sich nie als Transvestit verstanden, nie als DragQueen. Er lehnt es ab, als Mann eine stereotype Frauenrolle zu spielen, eine übertriebene gar. In ihm ging die Frauenrolle auf, sie ist Teil von ihm. Viele biologische Männer, die sich als Frau fühlen, lassen sich umoperieren. Für Pejic kommt das nicht infrage. „Ich fühle mich wohl, so wie ich aussehe und wie ich bin. Mein Wesen passt zu meinem Aussehen; das empfinde ich als großes Glück“, sagte er einmal. Er braucht die Operation nicht, um sich zu befreien, er steht dazu, als Frau in einem Männerkörper zu stecken und fühlt sich wohl dabei – eine neue Emanzipation.


@Androgyn schrieb:

Sicherlich wird Freestyle weiterleben. Dann aber unter der Überschrift und weiterer Entwicklung zu einer „Crossdresser/Transvetischisten“-Internetseite oder was auch immer.
Weiterleben wird es auf jeden Fall, wegen einer Entgleisung werfe ich die Flinte nicht ins Korn. Es wäre schön wen du deine hier geäußerten Ansichten nochmal überdenken würdest, ansonsten habe ich dich wohl total falsch eingeschätzt.

Auch wenn ich mit Ferdi nicht immer einer Meinung war, so habe ich in doch geschätzt und kann ihn hier zum Abschluss nur nochmals Zitieren;

Es muss mir nicht gefallen was du trägst aber ich werde dafür kämpfen das du es tragen kannst.

In Diesem Sinne

MFG Michael

PS:
http://fashion-freestyle.forumieren.de/t19-fashion-freestyle-was-ist-das
Ein Auszug hiervon:
.....Während dieser Gewöhnungsphase gibt es immer wieder Mitmenschen, die versuchen
sexuelle, psychische oder andere Motivationen zu erraten oder gar zu unterstellen.
Diese
können zwar grundsätzlich zutreffen, aber nicht beim Fashion Freestyler.....

__________________________________
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 607


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   So März 11, 2012 10:37 am

Absolut richtig, Michael!


@Chefkoch schrieb:
... Diese Frage war ganz speziell an Jürgen gerichtet, ich kenne Jürgen schon sehr lange (auch wenn wir uns noch nie Persönlich getroffen haben(wird langsam mal zeit, gel Jürgen)) ...

Jetzt muss ich doch noch mal schauen, wo Du beheimatet bist ... gerade gemacht ... RS ... hmm, das sind von meinem derzeitigen Einsatzort gut 70 Kilometer Autobahn (Luftlinie 40 Kilometer südlich von Dir), und auf halber Strecke komme ich an Köln vorbei. Ob sich da was machen lässt? Dienstag, Donnerstag und Freitag bin ich dort unterwegs.

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
wagemutiger
Full Member
Full Member
avatar

Männlich Löwe Schlange

Anmeldedatum : 23.01.11
Anzahl der Beiträge : 198
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   So März 11, 2012 8:28 pm

Androgyn`s Rückzug ist zweifels ohne bedauerlich.
Mit welcher Hingabe und Zeitaufwand er hier seine Beiträge einstellte, hat mich allerdings mehr als einmal erstaunt,vielleicht wäre da manchmal weniger mehr gewesen.
Das er dieses Forum geprägt und soweit gebracht hat,brauche ich nicht zu erwähnen,daß er aber zunehmend dem Forum seinen Stempel aufzudrücken versuchte blieb wohl auch nicht unbemerkt.

Ja,wirklich schade, aber daß Forum wird`s überleben.(mit Androgyn`s Zielsetzung vor Augen!!!)
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 572
Land : DE


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Mo März 12, 2012 12:50 am

@Androgyn:
Du enttäuscht mich! Nicht nur, dass Du Dich wegen einer einzigen, kontroverseren Diskussion aus dem Staub machst, auch Deine Einteilung nach Geschlechtern und sexuellen Präferenzen lässt mich doch stutzen.
Leider hast Du Deinen Beitrag komplett gelöscht, so dass ich nur noch einzelne Fragmente ansprechen kann.

Erst einmal sehe ich bis heute nicht, dass dieses Forum "abgleitet" in ein Forum für Menschen, die zwischen den Geschlechtern wandeln. Weder vom Gelegenheits-Crossdresser (Karneval, o.ä.), über aktive Transgender, die sich öfter oder regelmäßig entgegen ihrem biologischen Geschlecht kleiden und so temporär leben; bishin zu Transsexuellen, die sich im falschen Körper geboren fühlen und oftmals eine geschlechtsangleichende OP idealisieren.

So wie Du transidente Menschen unterteilst, muss ich leider feststellen, dass Du Dich da auf BILD-Niveau bewegst. Da werden viele Vorurteile in einen Topf geworfen und kräftig durchgemengt. Das passt eigentlich gar nicht zu Dir.

Die Forumsregeln weisen eingangs darauf hin, dass es hier nicht um Fetisch geht oder um Sex. Ich finde, das haben wir - trotz aller kontroversen Diskussionen - auch immer hinbekommen und mögliche Irrläufer haben selten mehr als eine Handvoll Postings abgelassen. Insofern wäre der "Schaden" durch diese Gruppierungen ohnhin begrenzt, aber ich wüsste jetzt auch nicht, wo es solche Diskussionen gegeben hätte, die für die Außenwirkung "verheerend" gewesen sein könnten. Und die eine Diskussion um Unterwäsche... sei´s drum! Das macht den Kohl nicht fett, damit wird dieses Forum auch nicht plötzlich zum Transgender-Treffpunkt, noch ist das Forum dem Untergang geweiht.


So wie ich Deinen Post lese und Deine Graik interpretiere, scheinst Du Dich da ziemlich in etwas zu verennen. Auf der einen Seite kritisierst Du, dass eigentlich alles Damenmode ist (einschließlich Unisex-Mode), auf der anderen Seite prangerst Du "allzu weibliche" Kleidungsstücke/ -interessen beim Mann als "Störung" an.
Ich will nicht behaupten, dass es gesellschaftlich nicht auch so gesehen wird. Doch die "Störung" sehe ich da eher im System und nicht beim Mann, der vielleicht auch gerne mal schöne Sachen tragen möchte, aber sich dafür schämt, es nur heimlich macht. Ich lgaube nach wie vor, dass viele "Damenwäschträger" und "Transvestiten*" sich gar nicht so bezweichnen müssten/ würden und auch weniger das Bedürfnis hätten, sich mal "ausleben" zu müssen, wenn sie das in reduzierter Form auch im Alltag tun könnten ohne ein schlechtes Gewissen dabei haben zu müssen.

Ich sehe das Forum aber nicht als Auffangbecken für DWT und TV an (wo Du glaubst, dass es abdriften würde), sondern für jene, die sich weiter entwickelt haben und begreifen, dass bspw. der Rock am Mann ebenso möglich ist wie die Hose, ein Seidentuch statt Krawatte; ein ärmelloses Top; eine Handtasche statt Rucksack, usw. OHNE dass dadurch die geschlechtliche Identität oder sexuelle Orientierung in Frage gestellt werden muss.

Das hat dann auch nichts mehr mit Fetisch zu tun. Ganz im Gegenteil. Es "entfetisiert" das Ganze.
So wie auch in der Damenmode (die Links und Beispiele hast Du selber alle gebracht), bisher als "Fetisch" wahrgenommene Kleidungsstücke zur Alltagsgarderobe werden können.


Es wäre schade, wenn Du all das, was Du hier auch mit geschaffen hast, einfach hinwerfen würdest.
Aber vielleicht haben wir auch all die Zeit aneinander vorbeigeredet und uns falsch verstanden. Das wäre bedauerlich.

Wie auch immer Du Dich entscheidest, so wünsche ich Dir eine gute Zeit und für Deine weiteren Bemühungen viel Ruhe, Kraft und Ausdauer.

Gruß,
Hannes
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
teerpirat
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 678
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Mo März 12, 2012 8:47 am

@wagemutiger schrieb:
daß er aber zunehmend dem Forum seinen Stempel aufzudrücken versuchte blieb wohl auch nicht unbemerkt.

Jetzt, wo Du es ansprichst, kommt es mir jetzt auch in den Sinn. Ich bin schon mal per PN
von ihm angeschrieben worde, und da ging es zwar nicht ums Abdriften wie er es jetzt hier beschriebt, aber um eine andere Sache. Möchte das jetzt nicht ins Detail schildern, aber bereits da hatte ich schon gemerkt, dass er konsequent einer Zielsetzung folgt.
Meiner Ansicht hat er sich zu sehr darin hineingesteigert, um jedem Detail, was dem Forum "schaden" könnte, einen Riegel vorzuschieben.
Dagegen ist im Prinzip auch nichts einzuwenden, wenn das in einem vernünftigen Rahmen geschieht.

Aber so wie es jetzt gerade geschehen ist, hat er sich im Grunde den eigenen Ast abgesägt, auf dem er sitzt; denn:
Unter all den Links, welche er gepostet hatte, waren eine ganze Menge darunter, welche man auch dem TG/DWT/CD zuschreiben konnte.
Also: Was war jetzt wirklich seine konkrete Zielsetzung? Unteranderem habe ich das Gefühl, dass gerade das Thema Damenwäsche ein sehr brisantes Thema sind, an dem sich die Geister scheiden. Ich bin aber nach wie vor der Ansicht, dass die wenigesten DWT einen sexuellen Bezug verfolgen.
Es ist ok, als Mann Rock zu tragen. Es ist ok, als Mann Heels zu tragen. Aber was soll bei DW explizit anders sein?
Mal vom Gesichtspunkt der Gesellschaft betrachtet, spielt es keine Rolle, ob ein Mann DW, Heels, Rock oder was in der Richtung trägt, er wird eh in eine Schublade gedrängt.

Ich kapiere aber immer noch nicht, wo Androgyn sein Forenziel definiert, und ich komme auch noch nicht dahinter, dass er als Mitglied ein ganzes Forum prägen und definieren möchte, da ja eigentlich Chefkoch als Admin dafür zuständig ist, das Forenziel festzulegen.

Ich versuchte, im Rückzug von Androgyn eine Überreaktion und Frustration als Begründung zu sehen, um ihn nicht voreilig zu diskreditieren.
Aber spätestens seit er den letzten Beitrag gelöscht hat, auf den Chefkoch Stellung bezogen hat, enttäuscht er mich sehr. Ich hatte wirklich geblaubt, dass wir es mit einem hochintelligenten Mann zu tun hatten, der sich in der Thematik besonders gut auskennt und uns an seinen zahlreichen Infos teilhaben lässt.

Aber jetzt ist nur noch ein bitterer Nachgeschmack geblieben.

Schade!

Aber das Forum wird auch ohne ihn weiterleben.

Enttäuschte und nachdenkliche Grüsse
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Chefkoch
FF-Team
FF-Team
avatar

Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 719
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Di März 13, 2012 5:35 pm

@teerpirat schrieb:
Jetzt, wo Du es ansprichst, kommt es mir jetzt auch in den Sinn. Ich bin schon mal per PN
von ihm angeschrieben worde, und da ging es zwar nicht ums Abdriften wie er es jetzt hier beschriebt, aber um eine andere Sache.
Im ersten Moment habe ich mir dabei nichts gedacht, dann aber fiel mir ein das ich ähnliches schon mal gelesen habe und siehe da;
http://fashion-freestyle.forumieren.de/t595-nickname-die-wahl-ist-wesentlich-fur-den-erfolg-des-forums#3641
Als dieses Thema lief hatte ich sehr wenig zeit und habe alles nur überflogen nun habe ich mir noch mal Gedanken gemacht und nachgeforscht. Das Mitglied Tn70 wird hier erwähnt und kurz nach diesem Thema hatte ich eine ziemlich saure Austritts Mail von Tn70 in meinem Postfach mit der Aufforderung alles von ihm zu löschen.

Nun stellt sich mir die frage ob noch mehr Mitglieder PN´s von Androgyn erhalten haben?

Alex, vielleicht kannst du mir die PN (wenn du sie noch hast) zukommen lassen und wer noch welche bekommen hat möchte sich bitte auch bei mir melden. Ich habe den dumpfen verdacht das hier Mitglieder hinter meinem Rücken per PN zurechtgewiesen/belehrt wurden und eventuell auch dadurch vergrault.

Spätestens beim Thema Nicknamen hätte mir eigentlich auffallen müssen das Androgyns Einsatz für das Forum einen gesunden Ehrgeiz übersteigt den vorher wurde auch Metalstanley über meinen Kopf hinweg von ihm angegangen. Siehe;
http://fashion-freestyle.forumieren.de/t462-sorry-metalstanley
"Daher meine deutliche Aussage: Entweder beherzigst Du die Zielrichtung des Forums und deren Teilnehmer, oder einer von uns beiden wird das Forum verlassen. Sorry... aber diese deutlichen Worte scheinen mir nunmehr geboten."
Es kann jeder äußern wenn ihm am Forum etwas nicht passt, dies kann per PN an mich geschehen oder öffentlich in der Kategorie "Admin Box -/- Forum", dann können wir gemeinschaftlich darüber Diskutieren aber ob jemand das Forum verlassen muss entscheide ich. Der Einsatz von Androgyn in allen ehren aber ich bin der Betreiber und ich mag es nicht wenn man mich hintergeht und sich hinter meinem Rücken als Chef aufspielt.


MFG Michael

PS:
@wagemutiger schrieb:
Das er dieses Forum geprägt und soweit gebracht hat,brauche ich nicht zu erwähnen
Dies ist nicht allein Androgyns verdienst, stylefreak z.B ist auch von Anfang an dabei mit nunmehr über 400 Beiträgen auch lyfa ist ein Mitglied der ersten Stunde der dazu Beigetragen hat das Leben ins Forum kommt, damenschuhträger, Asterix, Hansi1973, teerpirat, Juergen64 etc. etc, alle schon sehr lange dabei. Das dieses Forum heute so ist wie es ist, ist der verdienst von euch allen, dafür an dieser stelle ein herzliches Dankeschön an euch.

__________________________________
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 572
Land : DE


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Di März 13, 2012 7:29 pm

@Chefkoch schrieb:
Nun stellt sich mir die frage ob noch mehr Mitglieder PN´s von Androgyn erhalten haben?

Ich nicht. Aber bei der Gelegenheit habe ich mal Metalstanley/ StanleyMcLeod angeschrieben. Er war seit Mitte Januar nicht mehr online.
Ich hoffe, er bekommt eine Email bei Posteingang.
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   Di März 13, 2012 8:28 pm

Hallo Chefkoch/Michael...

gerne helfe ich Dir bei Deiner Recherche zu meinen PM´s/ PN´s. Ich hatte gerade nachgesehen. In den Jahren hatte ich per Privatnachricht mit insgesamt FÜNF Forenmitgliedern Kontakt. Und zwar nicht in jedem Fall von mir initiiert. Den Inhalt nennen könnte ich natürlich. Das würde aber einen Vertrauensbruch bedeuten. Ich kann Dir aber versichern, dass die Inhalte freundlich und angenehm waren.

Kein Vertrauensbruch dürfte sein, wenn ich die fünf Mitglieder benenne. Das waren Asterix, Stylefreak, Nochsoeiner, Boydresser und Teerpirat. Deine Vermutung ich hätte "hinter den Kulissen" irgendwelche PN-Aktionen betrieben ist falsch. So mancher ist auf mich zugekommen und nicht etwa umgekehrt. Du konstruierst und behauptest Unfassliches.

Was ich nun aber tun werde, ist einzelne mir ans Herz gewachsene Mitstreiter per PN zu kontaktieren. Das gebietet mir mein Anstand und Respekt. Wie diese sodann den Vorgang bewerten, ist ausschließlich und nur diesen überlassen.

Gruß
Androgyn








Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rückzug Androgyn   

Nach oben Nach unten
 

Rückzug Androgyn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Admin Box :: Forum-