KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 8 Gäste :: 1 Suchmaschine

nochsoeiner

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9609 Beiträge geschrieben zu 1108 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gisbert
Mitglied
Mitglied


Anmeldedatum : 27.12.09
Anzahl der Beiträge : 35

BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   So Feb 20, 2011 7:10 pm

@Timmy schrieb:

Wie geht es euch wenn Ihr in die Damenabteilung geht und wollt einen Rock oder Kleid probieren?

Bis jetzt gab es noch keinerlei Probleme, ganz im Gegenteil, das Verkaufspersonal gibt sich in der Regel erstaunlich viel Mühe.


@Timmy schrieb:

Schaurn euch die Verkäuferinnen auch so dumm an wie mich! Oder habrt ihr da eine andere Erfahrung gemacht?

Ich würde sagen dass die Verkäuferin welche zum ersten Mal einem Mann bei der Auswahl eines Kleidungsstücks aus der sog. Damenabteilung behilflich sien soll nicht "dumm" sondern eher "irritiert" den Kunden ansieht da die Situation für sie völlig neu ist.
Nach oben Nach unten
Stanley McLeod
Full Member
Full Member


Männlich Fische Hund

Anmeldedatum : 04.01.11
Anzahl der Beiträge : 251
Land : Baden-Württemberg


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   So Feb 20, 2011 8:23 pm

Ich werde demnächst auch Rock anprobieren gehen, wenn ich bei unserem "Damen"-Esprit Geschäft shoppen gehn werde, habe da auch schon ne Jacke und nen Pullover erstanden und da hat niemand komisch geschaut, im Gegenteil, die Verkäuferin da war wohl ungefähr mein Alter bzw. jünger und ich hab sogar noch kurz geplaudert mit ihr.

Sicherlich denken die sich ihren Teil dabei, aber das ist auch schon alles, bis jetzt jedenfall habe ich noch keinen blöden Kommentar erhalten, weil ich in der falschen Abteilung stöbere.

Daher wohl einfach akzeptieren, wenn du komisch angeschaut wirst, die sind das einfach nicht gewohnt.

LG Metalstanley

__________________________________
Ich möchte mich als Mann kleiden wie ich möchte, Frauen tuen das schließlich auch.....also worauf warten wir noch?
Nach oben Nach unten
lyfa
Full Member
Full Member


Männlich Steinbock Hund

Anmeldedatum : 16.12.09
Anzahl der Beiträge : 162


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Di Feb 22, 2011 11:31 am

Metalstanley82 schrieb:

Sicherlich denken die sich ihren Teil dabei, aber das ist auch schon alles, bis jetzt jedenfall habe ich noch keinen blöden Kommentar erhalten, weil ich in der falschen Abteilung stöbere.

Daher wohl einfach akzeptieren, wenn du komisch angeschaut wirst, die sind das einfach nicht gewohnt.
Moin,
am Anfang fühlte ich mich auch beobachtet.Aber das lässt irgendwann nach.Auch die Verkäuferinnen scheinen sich an Männer in den Damenabteilungen zu gewöhnen.Hab das Gefühl,es werden immer mehr.
Gruß lyfa
Nach oben Nach unten
Stanley McLeod
Full Member
Full Member


Männlich Fische Hund

Anmeldedatum : 04.01.11
Anzahl der Beiträge : 251
Land : Baden-Württemberg


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Di Feb 22, 2011 5:12 pm

@lyfa schrieb:
Metalstanley82 schrieb:

Sicherlich denken die sich ihren Teil dabei, aber das ist auch schon alles, bis jetzt jedenfall habe ich noch keinen blöden Kommentar erhalten, weil ich in der falschen Abteilung stöbere.

Daher wohl einfach akzeptieren, wenn du komisch angeschaut wirst, die sind das einfach nicht gewohnt.
Moin,
am Anfang fühlte ich mich auch beobachtet.Aber das lässt irgendwann nach.Auch die Verkäuferinnen scheinen sich an Männer in den Damenabteilungen zu gewöhnen.Hab das Gefühl,es werden immer mehr.
Gruß lyfa

Das könnte schon sein, mittlerweile trauen sich vielleicht auch ein paar mehr Herren was, kann aber auch rein subjektiv sein. Ich werde sofern verfügbar demnächst nen Rock anprobieren, vielleicht auch mal ein Kleid, wobei ichi mir da noch nicht so sicher bin, wie schnell sowas wirklich straßentauglich wird, das ist dann ja noch mal ne stufe mehr als Rock Smile

LG Metalstanley

__________________________________
Ich möchte mich als Mann kleiden wie ich möchte, Frauen tuen das schließlich auch.....also worauf warten wir noch?
Nach oben Nach unten
lyfa
Full Member
Full Member


Männlich Steinbock Hund

Anmeldedatum : 16.12.09
Anzahl der Beiträge : 162


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Sa Feb 26, 2011 1:00 pm

Hallo,
hab die Tage mal wieder von Bonprix einen Newsletter bekommen,wo man für den nächsten Sommer an einem Modetest teilnehmen kann.Natürlich gab es mal wieder nur Damenmode.Was nur sehr Auffällig war,war das große Angebot an Kleidern:
http://kt.mxc-icat.de/otto/?brand=bonprix&edition=110301&cid=46450806&entrysource=02&entrysourceID=900001820_9069019295_900667487&landmark=Entry&nv=1
Gruß lyfa
Nach oben Nach unten
Stanley McLeod
Full Member
Full Member


Männlich Fische Hund

Anmeldedatum : 04.01.11
Anzahl der Beiträge : 251
Land : Baden-Württemberg


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Sa Feb 26, 2011 8:40 pm

und wieder einmal bedauere ich es keine echte frau zu sein, da könnt ich stundenlang blättern und träumen...

LG Metalstanley

__________________________________
Ich möchte mich als Mann kleiden wie ich möchte, Frauen tuen das schließlich auch.....also worauf warten wir noch?
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Sa Feb 26, 2011 11:24 pm

Metalstanley82 schrieb:
und wieder einmal bedauere ich es keine echte frau zu sein, da könnt ich stundenlang blättern und träumen...

Ich bedaure es nicht - denn auch als Mann schaue ich mir die ganzen Bonprix-Kataloge durch. drunken Ich hatte dort vor kurzem 2 Paar Ballerinas und einen feinen Schal aus Viskose bestellt. Die Sachen sind vor zwei Tagen angekommen, und hatte natürlich die Dinger gleich angezogen. In den Ballerinas (beide von Kangaroos) läuft es sich herrlich und erzeugen selbst bei meinen Entenfüssen für eine elegante und schmale Silhouette.
Und gestern hatten wir Besuch, wo ich dann auch meinen Damenschal zum Stretchlangarmshirt und tailliertem Kurzarmhemd darüber, noch dazu eine Damenschlaghose - und es gab von niemandem dumme Kommentare. Dabei hatte ich mehr Klamotten aus der "falschen" Abteilung an, als Männerklamotten.
Und heute hatte ich meine Frau erfolgreich von einem Hosenkauf abgehalten, aber sie stattdessen für eine schicke taillierte Weste begeistern können lol!

LG
teerpirat
Nach oben Nach unten
stylefreak
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 30.08.09
Anzahl der Beiträge : 438
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   So Feb 27, 2011 9:30 am

Metalstanley82 schrieb:
und wieder einmal bedauere ich es keine echte frau zu sein,
...

... vielleicht solltest Du Dir zunächst einmal im Klaren werden, was Du eigentlich wirklich suchst.

Denn: "Dieses Forum richtet sich in erster Linie an Modebewusste Männer, ..."

So lautet der Eingangssatz auf der ersten Seite. Deswegen schreibe ICH hier, was mir zu diesem Thema so alles einfällt bzw. was ich interessant finde ...
Das muss niemandem gefallen. Es gibt aber ziemlich wenig Mode-Foren, die sich genau damit beschäftigen, und das ohne die bekannten Scheuklappen aus den Spießer-Mode-Postillen, die überall NoGo-Verbote für Männer ausrufen.
Jedenfalls finde ich, dass es auch eines solchen Forums wie hier ganz dringend bedarf ...

Was ich mir aber nicht wünsche, ist, dass ständig nur noch über irgendwelche erträumte, erhoffte, nichtausgelebte oder im Moment nicht durchführbare Feminisierungs- oder Frau-Werden-Wünsche fabuliert wird, die vielleicht in ein paar Wochen, wenn wieder neue/andere modische Trends (z.B. im Sport, in der Kultur etc.) auftauchen, selbst den hier seine Stimmungen ablegenden User nicht mehr (so sehr) interessieren ...

Das gibt es, soweit mir bekannt (und hier im Forum auch schonmal irgendwo verlinkt), im Netz mehrfach anderswo und wird dort möglicherweise auch sach- und fachgerechter diskutiert.

Das Thema der modischen Erneuerung des Mannes ist einfach etwas zu diffizil, finde ich, um es immer nur oder vorwiegend mit tagesaktuellen Stimmungen zu kommentieren. Es ist sehr viel breiter, hat sehr viel mehr Aspekte (auch solche, die hier noch nicht alle niedergeschrieben wurden) und könnte auch bestimmt viel mehr Männer interessieren, wenn es sich mehr an dem "Machbaren" und dem anderen gegenüber "Erklärbaren" orientieren würde ...

Es ist mir dabei schon klar, dass mein aktueller Ansatz, vor allem auf Trends bei den Designern und die Berichterstattung in den Medien über dieses Thema hinzuweisen, nicht der Weisheit letzter Schluss sein muss.
Ich könnte mir auch genauso vorstellen, dass sich hier versch. User - wie es z.B. einmal nach meiner Erinnerung Cephalus gemacht - in ihren Lieblings-Outfits zur allg. Bewertung präsentieren. Das erfordert natürlich sehr, sehr viel Mut ...
Viele andere Dinge sind vielleicht noch besser geeignet, um auf das Thema aufmerksam zu machen ...

Aber, so meine ich, mit allgemeinem Lamentieren über das dürftige Modeangebot für Männer (ist schon ausgiebig passiert), Vorzeigen von letzten Einkäufen (von denen man dann doch nicht weiß, wie sie am Mann ausschauen) oder dem Verbreiten von radikalen Geschlechtsveränderungsphantasien ist dem Anliegen (also nochmals: modische Befreiung des Mannes) wenig gedient ...

Grüße nancyboy

Nach oben Nach unten
Stanley McLeod
Full Member
Full Member


Männlich Fische Hund

Anmeldedatum : 04.01.11
Anzahl der Beiträge : 251
Land : Baden-Württemberg


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   So Feb 27, 2011 12:12 pm

@nancyboy

Ich denke, dass ich grundsätzlich hier schon richtig aufgehoben bin, ich suche ja auch selbst Smile

Jedenfalls bin ich grundsätzlich offen für alles neue, auch wenns vielleicht manchmal seltsam anmutet, probiere ich, modetechnisch, alles aus, was mich optisch anspricht, ob das nachher an mir gut aussieht sei dahingestellt.


LG Metalstanley

__________________________________
Ich möchte mich als Mann kleiden wie ich möchte, Frauen tuen das schließlich auch.....also worauf warten wir noch?
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member


Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: men in dresses    So Mai 15, 2011 11:22 am

men in dresses

https://apps.carleton.edu/reason_package/reason_4.0/www/images/661320.jpg (1913)

http://26.media.tumblr.com/tumblr_lh6z1re4K11qef3mko1_500.jpg

http://www.life.com/static/ugc/411/ugc1217411/watermarkcomp.jpg

http://30.media.tumblr.com/tumblr_ljhkbhYzu51qgrlpao1_500.jpg

http://style.pk/wp-content/uploads/2011/04/Dresses-For-Men-by-HSY.jpeg

http://style.pk/wp-content/uploads/2011/04/HSY-Lawn-Collection-2011-For-Women-in-Pakistan.jpeg

http://style.pk/wp-content/uploads/2011/04/HSY-Lawn-Collection-2011.jpeg

http://style.pk/summer-dresses-for-men-and-women-from-the-world-of-hsy-prints-2011/


Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member


Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Tunika - Variationen   So Mai 15, 2011 11:23 am

Tunika - Variationen

http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2008/10/08/article-1072749-02EE214D00000578-934_468x640.jpg

http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2008/10/08/article-1072749-02EE21A100000578-596_468x524.jpg
Nach oben Nach unten
Gisbert
Mitglied
Mitglied


Männlich Löwe Hahn

Anmeldedatum : 27.12.09
Anzahl der Beiträge : 35


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   So Mai 15, 2011 5:02 pm

@ Androgyn

Habe mich ein wenig von den eingestellten Bildern beeinflussen lassen und mich für nachfolgendes Modell entschieden.
Ich denke das wird die passende Abendgarderobe für meinen bevorstehenden Urlaub sein.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

MfG
Gisbert
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member


Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Mann im Kleid oder Rock? Ansichten weshalb besser nicht, oder sogar besser ?   Do Feb 09, 2012 4:00 pm

Mann im Kleid oder Rock? Ansichten weshalb besser nicht, oder sogar besser ?

Auf MSN in Richtung „doof aussehend“:

http://lifestyle.de.msn.com/leben/geschlechterkampf/50-gr%C3%BCnde-warum-frauen-toll-sind?page=12

Anm.: Das mir immer wieder Auffallende ist, dass bei einer ablehnenden Haltung zum Rock oder Kleid am Mann negative Fotobeispiele verwendet werden. Das gezeigte Männerkleid selbst mag ja ok sein, es steckt vielleicht nur der falsche Mann drin? Also ebenso wie in der Damenmode muss Outfit und Frau, oder umgekehrt, zusammenpassen. Thats all….

Derartige Negativbeispiele greifen nun mal nicht. Um diesen Unsinn zu entlarven bringe ich 20 Negativbeispiele zu einer verfälschten Haartracht von Prominenten. Würden diese Prominenten tatsächlich derartig Rumrennen, wären sie nie prominent geworden:

http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/xpage&atype=ksFotoLine&aid=1315891569111&akt=1&anzahl=20


Daher nun eine andere Ansicht zum Männerrock in Richtung „mutig“:

Bild 14:
http://images2.amica.de/img/gen/Q/G/HBQGO8eI_Pxgen_rc_460xA,460x305+0+0.jpg

Bild 15:
http://images2.amica.de/img/gen/b/9/HBb9POvi_Pxgen_rc_460xA,460x305+0+0.jpg

Bild 16:
http://images2.amica.de/img/gen/N/w/HBNwWP1H_Pxgen_rc_460xA,460x305+0+0.jpg

aus:

http://www.amica.de/mode/amica-bloggerinnen/fashion-week-berlin-streetstyles-2-tag_did_4357.html

Wer wollte nun behaupten, dass z.B. das Outfit am Mann auf Bild 15 fürchterlich aussieht?
Nach oben Nach unten
nasenbaer
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Wassermann Affe

Anmeldedatum : 24.11.09
Anzahl der Beiträge : 64

BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Do Feb 09, 2012 9:50 pm

Mir persönlich gefallen alle 3 Bilder Richtung "mutig", wobei ich sie Richtung "positiv" nennen würde, denn eigentlich ist es doch schade, wenn man mutig sein muß um sich so zu kleiden... Shocked Very Happy Wink
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member


Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Menschen mit Mut und Charakter    Sa Feb 11, 2012 11:55 am

Hey nasenbaer…

Stimmt natürlich. Mut ist sowieso etwas Positives. Wobei mir persönlich das erste Outfit nicht unbedingt zusagt, aber Mut beweist und dadurch wiederum positiv ist.

Das Problem ist, dass Menschen mit Mut und Charakter anderen Menschen meist unheimlich sind. Denn diesen „anderen Menschen“ fehlt oft Mut und Charakter und prompt entsteht ein vereinfachtes Schubladendenken. Insbesondere in der alternativen Herrenmode.

Gerade in der Herrenmode haben die meisten Herren Angst zu sagen, was sie möchten. So bekommen sie auch nicht, was sie möchten. Nämlich anstatt gewünschter Individualität nur standardisierte Uniformen.

Wir müssen immer wieder das angeblich Unmögliche versuchen, damit das Mögliche entsteht. Wenn der „Rock am Mann“ (Synonym) als unmöglich tragbar angesehen wird, sollen wir ihn durch vielfältige Aktivitäten als tragbar möglich machen. Nur Rock zu tragen reicht dazu m.A.n. nicht. Auch wenn der uralte Grundsatz gilt:

„Nicht weil es schwer ist, wagen wir's nicht, sondern weil wir's nicht wagen, ist es schwer.“

BG
Androgyn

Nach oben Nach unten
nochsoeiner
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Wassermann Ziege

Anmeldedatum : 09.05.10
Anzahl der Beiträge : 474


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Sa Feb 11, 2012 3:26 pm

Hallo,

Um dem Thema mal etwas "Aufwind" zu geben:

Bisher war ich KLeidern u.ä. bei m Mann doch eher wenig zugeneigt, bis ich kürzlich folgende Versionen sah:

http://images.nymag.com/fashion/fashionshows/2012/fall/main/europe/menrunway/anndemeulemeester/images/19.jpg

http://images.nymag.com/fashion/fashionshows/2012/fall/main/europe/menrunway/anndemeulemeester/images/3.jpg

oder auch
http://images.nymag.com/fashion/fashionshows/2012/fall/main/europe/menrunway/anndemeulemeester/images/27.jpg

Okay, im Laden werde ich die oberen nicht finden ... das Material jedoch ist kein Problem ... Wink
Nach oben Nach unten
http://justthewayiammyself.com
Androgyn
Hero Member
Hero Member


Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Rock und Kleid auch am Mann   So Feb 12, 2012 4:27 pm

Hey nochsoeiner…

Ich bin für Rock und Kleid auch am Mann.

Probleme sind, dass Rock und Kleid gesellschaftlich noch als den Frauen vorbehalten gilt und dadurch nur sehr verhalten eine eigene, tragbare Style-Entwicklung zu Rock und Kleid am Mann stattfindet.
Zudem wird der Mann aus purer Bequemlichkeit der Modeindustrie noch als uninteressierter Modemuffel angesehen. Exakt das aber ist ein Irrtum.

Ich erinnere gerne immer wieder an das Männerkleid des Herrenausstatters „Hugo Boss“, das in Richtung schnörkelloses und damit m.A.n. bestens tragbares Männer-Etuikleid (kleines Schwarzes für Männer) durchging. Würde z.B. H&M ein Männerkleid in ähnlichem Schnitt anbieten wäre es ebenso schnell abverkauft, wie die nur alle paar Jahre angebotenen und zu wenigen Männerröcke.

Dass gewaltiges Interesse an alternativer Männermode besteht, wird auch hier durch „Fashion Freestyle“ belegt. Und zwar durch die Klicks auf Themenkreise, die von außerhalb - also unmöglich durch Mitglieder - über Google-Suche stattfinden.

Die ersten drei lauten der Reihenfolge nach derzeit:

1.) Overknees auch für Männer
2.) Leggings am Mann
3.) Männer in Kleidern

Wohl gemerkt… die Anzahl der Klicks spiegeln nur die Spitze des Eisberges des Interesses von Männern an Männermode im deutschsprachigen Raum wider.

Wäre Deutsch und nicht Englisch die Weltsprache zur Verständigung unter Völkern hätten wir es evt. einfacher? Durch das Internet kursieren dazu („Weshalb wurde Englisch die Weltsprache?“) die unglaublichsten Behauptungen. Eine erste Erklärung liefert Wikipedia. Siehe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Weltsprache

U.a. wird dort genannt, dass die deutsche Sprache ab etwa 1860 fast neunzig Jahre lang die dominierende Weltsprache in Wissenschaft und Kunst war und diesen Status dann erst nach den Niederlagen in den beiden Weltkriegen verlor.

Seit 200 Jahren hält sich andererseits hartnäckig eine Legende, die besagt, dass Deutsch um ein Haar die offizielle Landessprache der USA und damit weltweit geworden wäre. Ein entsprechendes Gesetz soll nur an einer einzigen Stimme gescheitert sein. Der Mann, der die Wahl zugunsten von Englisch entschied, soll ausgerechnet deutscher Abstammung gewesen sein.

Doch wie alle Legenden hat auch diese einen wahren Kern:

Am 9. Januar 1794 reichte eine Gruppe deutscher Einwanderer aus Virginia beim US-Repräsentantenhaus eine Petition ein, in der sie die Veröffentlichung von Gesetzestexten in deutscher Übersetzung forderten. Dies sollte den Einwanderern, die noch kein Englisch gelernt hatten, helfen, sich schneller mit den Gesetzen in der neuen Heimat zurechtzufinden.

Doch der Antrag wurde vom Hauptausschuss des Repräsentantenhauses mit 42 zu 41 Stimmen abgelehnt. Der deutschstämmige, zweisprachige Sprecher des Repräsentantenhauses, Frederick Augustus Conrad Muehlenberg, der sich selbst bei der Abstimmung enthalten hatte, erklärte hinterher: "Je schneller die Deutschen Amerikaner werden, desto besser ist es."

Fakt ist mithin, dass Deutsch um eine einzige Stimme beinahe Amtsprache in den USA geworden wäre. Also ähnlich, wie Französisch in Luxemburg, etc.

Man stelle sich vor „Englisch/Amerikanisch/Französisch“ (West) oder „Russisch“ (Ost) wäre nach dem letzten Weltkrieg jeweils sofort Amtsprache in den aufgeteilten Regionen der Siegermächte über Deutschland geworden. Wir müssten insgesamt 5 Sprachen zwangsweise (Amtssprache) beherrschen.

Der besondere Witz ist… genau die Sprachvielfalt beherrscht das deutsche Volk heute durch die Verschmelzung von Ost und West tatsächlich und ist damit ein nicht zu übersehender weltweiter Positivfaktor, insbesondere für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Was aber hat das mit Mode zu tun?

In der BRD haben wir weltweit die meisten Ausbildungsstätten für Modedesign. Siehe die Rubrik hier in „Fashion Freestyle“:

http://fashion-freestyle.forumieren.de/t516-modeberufsfachschulen-studium-modedesign-in-deutschland

Es bleibt die Frage, weshalb gerade deshalb innovative Männermode in der BRD ein Stiefkind ist?

BG
Androgyn
Nach oben Nach unten
Piper
Mitglied
Mitglied


Männlich Löwe Ratte

Anmeldedatum : 02.08.10
Anzahl der Beiträge : 30
Land : Schweiz

BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Mi März 21, 2012 4:47 pm

Hab mir erst kürzlich mein erstes Kleid gekauft und hoffe nun inständig auf den Frühlich:

http://www.zalando.ch/vila-girona-kleid-light-grey-melang-v1021c02m-111.html

Achja, und ich weiss auch schon, was ich kommenden April in Israel am Strand hauptsächlich tragen werde... Smile
Nach oben Nach unten
likeitglossy
Full Member
Full Member


Männlich Waage Affe

Anmeldedatum : 26.09.12
Anzahl der Beiträge : 196

BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   So Okt 28, 2012 5:38 pm

Hallo Männer!

In diesem Thema wurde doch recht viel geschrieben. Es scheint also viele in diesem Forum zu beschäftigen.
Nachdem ich mir alle Beiträge dazu durchgelesen habe, musste ich feststellen dass zwar diverseste Bilder verlinkt wurden, seien es Bilder von Kleidern die irgendwo verkauft wurden, die jemand gekauft hat, die ein männliches Model trägt um es zu präsentieren und vieles mehr.

Aber was ich nicht finden konnte sind Bilder wo ein Mitglied tatsächlich ein Kleid trägt, vielleicht auch öffentlich.

So frage ich mich: Ist es nur ein Wunschtraum von euch ein Kleid zu tragen, ist das nur etwas für drinnen, für die Nacht und den Nebel, für Verkleidungen, oder geht auch jemand von euch in einem Kleid in die Öffentlichkeit?

lg, likeitglossy
Nach oben Nach unten
Gisbert
Mitglied
Mitglied


Männlich Löwe Hahn

Anmeldedatum : 27.12.09
Anzahl der Beiträge : 35


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   So Okt 28, 2012 6:19 pm

Guten Abend

Habe heute zwei Bilder in die Fotogalerie hochgeladen, sind aber noch nicht freigegeben. Ich trage diese und viele andere Kleider bzw. Röcke "in der Öffentlichkeit", denn es macht keinen Sinn für mich ein hochwertiges und daher entsprechend teueres Kleidungsstück nur für den Hausgebrauch zu kaufen.

Hier sind zwei ältere Bilder:[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sobald die Bilder freigegeben sind werde ich sie hierher verlinken.

MfG Gisbert
Nach oben Nach unten
likeitglossy
Full Member
Full Member


Männlich Waage Affe

Anmeldedatum : 26.09.12
Anzahl der Beiträge : 196

BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Di Okt 30, 2012 2:46 pm

Puh... das ist mir dann doch eine Nummer zu feminin, zu bunt, zu floral.
Ich würde mir schwer tun, so ein Outfit einem Kunden oder Konkurrenten schlüssig zu erklären, sollte ich einem solchen begegnen.

Ich werf' mal so eins in die Diskussion - manche mögen das Outfit schon von mir kennen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Di Okt 30, 2012 2:56 pm

@likeitglossy schrieb:
Puh... das ist mir dann doch eine Nummer zu feminin, zu bunt, zu floral.

Mir wär das auch zu heftig. Aber gerade deswegen bewundere ich Gisbert, dass er den Schneid und Mut hat, so unter die Leute zu gehen. Respekt!

Zitat :
Ich werf' mal so eins in die Diskussion - manche mögen das Outfit schon von mir kennen:

Ja, das ist schon etwas dezenter und sieht nach meiner Ansicht auch recht gut aus. Fällt auch nicht zu sehr auf. Gelungene Kombination, muss ich sagen.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
nochsoeiner
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Wassermann Ziege

Anmeldedatum : 09.05.10
Anzahl der Beiträge : 474


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Do Nov 01, 2012 6:07 pm

@likeitglossy: Die Kombination ist wirklich gelungen. cool

Erinnert mich stark an eines meiner Lieblings-Outfits, die ich in der letzten ZEit in Blogs gesehen habe:

http://1.bp.blogspot.com/-5_ed4fZem3A/UEIE1LGJDDI/AAAAAAAANk0/vXuPayi-_84/s640/Dylan+at+Popbop+NYC.jpg

VG
nochsoeiner
Nach oben Nach unten
http://justthewayiammyself.com
Rocker56
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Jungfrau Affe

Anmeldedatum : 09.01.11
Anzahl der Beiträge : 112

BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Fr Jan 04, 2013 9:16 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier mein Kleid. Ich mag es immer noch in Schwarz.
Nach oben Nach unten
benjamin.kuaz
Neuling
Neuling


Männlich Löwe Hund

Anmeldedatum : 19.05.13
Anzahl der Beiträge : 8
Land : O.Bayern


BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Mo Mai 20, 2013 10:46 am

Frauen sind die wahren Augentiere. Wenn sie auch ohne Hose wissen würden das ihr Mann ein Mann ist dann währe ihre Aussage " Wieso Männer immer nur auf äußerlichkeiten achten" berechtigt.

__________________________________
Das Leben ist zu vielfältig für eine Schublade.
Nach oben Nach unten
Ali_G
Neuling
Neuling


Männlich Krebs Tiger

Anmeldedatum : 17.07.13
Anzahl der Beiträge : 5

BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Mi Jul 17, 2013 10:20 pm

Also ich würde so etwas definitiv nicht tragen. Es mag Männer geben, denen so etwas wirklich steht. Aber das ist eher selten nehme ich an. Das muss wirklich jemand sein, der absolut Modebewusst ist und dies auch ausstrahlt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?   Heute um 3:21 pm

Nach oben Nach unten
 

Männer in Kleidern? Eine Alternative zum Männerrock und der Hose?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Hosen / Leggings-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen