KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 8 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 7 Gäste :: 1 Suchmaschine

nochsoeiner

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9609 Beiträge geschrieben zu 1108 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 70er Mode und Heute

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Chefkoch
FF-Team
FF-Team


Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 702
Land : Deutschland


BeitragThema: 70er Mode und Heute   Do Mai 10, 2012 11:46 pm

Ich greif das mal auf um mal einen Vergleich zu starten.
@itter schrieb:
Es wird, was die Schuhmode anbelangt auch immer mehr in die weibliche Ecke verschoben.
Bestes Beispiel sind Holzclogs.

Erinnert ich Euch noch an die 70er und 80er Jahre?
Ein Typischer 70er Herrenschuh
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Bild:http://www.racheshop.de/product_info.php?products_id=18380
Zugegeben es ist ein sehr auffälliges Modell (Disco Style) aber selbst eine schlichtere Variante ist heute undenkbar für Männer, weil nun Feminin.

Aber jetzt mal zur allgemeinen Mode der 70er, wir streben heute eine Gleichberechtigung der Männermode an und haben es nicht gerade leicht gegen gängige Vorurteile anzukämpfen, dabei waren die Männer doch schon mal auf dem richtigen weg.
Zitat :
Der Unisex-Look für Frauen und Männer

Das modische Einkleiden von Männern war neu. Vor allem die körperbetonte Kleidung etablierte sich in der Herrenmode. Männer trugen in den 1970ern knallenge Hüfthosen mit kurzen Pullovern und Jacken. Die Hosen waren teilweise so eng, dass nicht einmal ein Portemonnaie in die Gesäßtasche passte. Infolge dessen wurden auch Umhängetaschen für Männer zum Trend. Die Farben der Männerbekleidung wurden bunter und erstreckten sich in einer Bandbreite, die zu jener Zeit gesellschaftlich noch als unmännlich galt.

In dieser Zeit verbreitete sich auch der Unisex-Look. Dieser zeichnete sich dadurch aus, dass Frauen und Männer anhand ihrer Kleidung und Frisuren kaum zu unterscheiden waren.
Quelle: http://www.gentleman-blog.de/2012/01/12/geschichte-der-mode-60er-70er/
Was ist passiert? Warum entwickelt sich die Herrenmode seit ca. ende 80er rückwärts? An den Designern kann es nicht liegen, die bringen Jahr für Jahr Interessante Ideen auf die Laufstege.


MFG Michael

__________________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
Asterix
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Widder Büffel

Anmeldedatum : 31.12.09
Anzahl der Beiträge : 425


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Fr Mai 11, 2012 4:59 am

Stimmt nicht, es liegt auch an Designern, die sich einfach trotzdem zu wenig trauen. Vor allem trauen sich zu wenige. Die meisten beschäftigen sich mit der Einkleidung der Frau. Und wenn man Andrej Pejic und andere "androgyne" Models anschaut, dann sieht man deutlich, dass das meiste "Frauenzeugs" auch ohne Weiteres von Männern getragen werden kann. Im Übrigen, ich würde mich mal so weit aus dem Fenster lehnen, rund 80-90 % aller in der sog. Damenabteilung herumliegenden Sachen. Und das liegt einfach am mangelnden gesamtgesellschaftlichen Mut, aber insbesondere von Designern meines Erachtens. Und erst in zweiter Linie an Kleidungskonzernen und Medien. Erstere (Designer) verkaufen vieles einfach zu schlecht, letztere geben dies nur wieder, auch wenn da häufig Stimmungsmache dabei ist - siehe OK-Magazin.
Nach oben Nach unten
smarti
Mitglied
Mitglied


Männlich Löwe Affe

Anmeldedatum : 30.03.10
Anzahl der Beiträge : 35


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Di Mai 15, 2012 9:55 am

Könnte es sein ????

-das die einstige Freizügigkeit unter den Geschlechtern (unisex) absichtlich "aufgegeben" wurde?

Meine EX und ich hatten damals die gleiche Größe.
"Ihre" Jeans: 30 DM, "Seine" 60 DM.
"Ihre" Schuhe: 39 DM, "Seine" Schuhe 100 DM (Einheitslook)
"Ihre" Bluse: 40 DM, "Sein Hemd": 65 DM

Heute (Quelle: Hoseria):

Feinstrumpfhose 20 den, für den Herren. € 27,50

Für SIE: von nur DIe: 8,97 --- aber im 3er Pack !

Könnte es sein, daß die Vertriebsleute mehr Geld ziehen wollen und das mit der künstlichen Teilung in Damen- und Herrenwäsche erreichen?

Wie schlimm wäre es auch, wenn sich ein Paar, das auch noch die gleiche Größe hat, zusammen aus einem (günstigen) Kleiderschrank bedienen könnte???

Nein, besser man verkauft getrennt (und bei ihm zu höherem Preis)

Ich habe beobachtet: Du mußt nurt euf ein "weibliches" Kleidungsstück "Herren...." auf den Kassenzettel schreiben, schon wird der doppelte Preis akzeptiert. Oder hab ich mich getäuscht?
Nach oben Nach unten
Asterix
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Widder Büffel

Anmeldedatum : 31.12.09
Anzahl der Beiträge : 425


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Di Mai 15, 2012 4:30 pm

In der Wirtschaft geht es einfach darum, die Einnahmen zu maximieren, und das möglichst risikolos. Das vorherrschende Geschlechtsrollenbilderverständnis wird hierfür einfach ausgenutzt. Würde man es von Seiten der Bekleidungsindustrie verändern wollen,würde dies ein Risiko bedeuten.
Daher kommt dann so etwas raus, wie Du oben schreibst, Smarti...
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 561
Land : DE


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Di Mai 15, 2012 5:22 pm

@smarti schrieb:
"Ihre" Jeans: 30 DM, "Seine" 60 DM.
"Ihre" Schuhe: 39 DM, "Seine" Schuhe 100 DM (Einheitslook)
"Ihre" Bluse: 40 DM, "Sein Hemd": 65 DM

Dafür sparen wir beim Frisör.
Schneidet ER sich eine Glatze, kostet es 10 EUR;
schneidet SIE sich eine Glatze, kostet es 100 EUR.
:p


Zitat :
Könnte es sein, daß die Vertriebsleute mehr Geld ziehen wollen und das mit der künstlichen Teilung in Damen- und Herrenwäsche erreichen?

Naja, wenn man das Ganze nach dem im Einzelhandel wichtigen Quadratmeter-Umsatz betrachtet, dann machen solch gewaltigen Preisunterschiede schon Sinn.
Auf der gleichen Fläche "dreht" sich die Ware bei den Frauen wesentlich schneller und öfter. Also können die Margen auch kleiner ausfallen, als bei den Herren.


Womit wir wieder bei der Grundsatzfrage wären:
So wenig Nachfrage bei Herrenkleidung wegen des schlechten Angebots
oder so wenig Angebot wegen der schlechten Nachfrage?

Nach oben Nach unten
http://menonhighheels.forumieren.com/
Rocker56
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Jungfrau Affe

Anmeldedatum : 09.01.11
Anzahl der Beiträge : 112

BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Mi Mai 16, 2012 7:49 pm

http://www.yatego.com/q,herren,plateauschuhe
Solche Schuhe waren geil :--)

Den meisten Männern ist es egal was sie für Sachen tragen, egal oder Schuhe oder die 0815 Stangenklamotten. Es darf nur nicht weiblich aussehen.
Nach oben Nach unten
minirocker
Mitglied
Mitglied


Männlich Krebs Pferd

Anmeldedatum : 01.08.10
Anzahl der Beiträge : 45


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Mo Jun 11, 2012 1:52 am

@Rocker56 schrieb:
http://www.yatego.com/q,herren,plateauschuhe
. Es darf nur nicht weiblich aussehen.

Das ist genau der Punkt!
Das was man heute unter "weiblich aussehen" versteht, ist scheinbar etwas ganz anderes als damals.

Damals: fuer den Mann normal, zumindest maennlich.
Heute: Geht gar nicht, sowas tragen nur Maedels!


Das ist ja auch immer wieder ein Thema, dass ich hier auch gerne mal zur Diskussion stellen wuerde. Ueber Ursachen, gesellschaftliche Hintergruende etc. Aber es gibt hier wohl zu wenige, die darauf anspringen.

Gerade das Erkennen und Begreifen der Relativitaet scheinbar absoluter Moderegeln befreit uns, angstfrei das zu tun was wir tun!
:-)
der mal wieder eingeloggte Minirocker

Nach oben Nach unten
Asterix
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Widder Büffel

Anmeldedatum : 31.12.09
Anzahl der Beiträge : 425


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Mo Jun 11, 2012 4:11 am

Hallo Minirocker, stell doch das zur Diskussion!!! Schön, dass Du Dich außerdem wieder meldest!

Ursachen, Hintergründe...nun ja, ich springe wohl eher nicht drauf an, da ich einfach recht wenig Zeit habe...ansonsten ist das natürlich ein Thema...

Manchmal überlege ich mir, eine Doktorarbeit drüber zu schreiben, oder ne andere "wissenschaftliche" Arbeit, da mich das Thema seit Jahren juckt...und ich zum größtem Teil durchdacht habe, insbesondere auch im Hinblick auf das leidige Transthema - die Ursachen sind ja eigentlich nicht, dass der Mensch sich in seinem Körper nicht wohlfühlen würde, sondern er mit dem gesellschaftlichen Rollendenken nicht klarkommt.

Und Downsyndrommenschen leider weniger am Downsyndrom sondern an den verqueren Erwartungen der Umgebung...

Kurz gesagt, wer nicht ins Raster passt, leidet nicht, weil er so oder anders ist, sondern weil er gesellschaftlich ausgegrenzt wird.

So ich muss mal wieder Schluss machen. Bis bald!

LG, Asterix

Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Mo Jun 11, 2012 8:21 am

@minirocker schrieb:
Das was man heute unter "weiblich aussehen" versteht, ist scheinbar etwas ganz anderes als damals.

Damals: fuer den Mann normal, zumindest maennlich.
Heute: Geht gar nicht, sowas tragen nur Maedels!


Das ist ja auch immer wieder ein Thema, dass ich hier auch gerne mal zur Diskussion stellen wuerde. Ueber Ursachen, gesellschaftliche Hintergruende etc. Aber es gibt hier wohl zu wenige, die darauf anspringen.

Gerade das Erkennen und Begreifen der Relativitaet scheinbar absoluter Moderegeln befreit uns, angstfrei das zu tun was wir tun!
:-)

Ich würde mich auf eine solche Diskussion wirklich freuen!

Ich beschäftige mich tagtäglich damit, was für mich selbst passt und was nicht, und lasse dabei gesellschaftliche Normen völlig ausser acht.
Ich kleide mich jeweils zur Hälfte mit Kleidung aus der Herren- UND aus der Damenabkleidung. Die Kombi machts. Mich interessiert nicht, ob etwas nur für Mädels tragbar ist oder nicht. Es gibt sogar Kleidungsstücke, obwohl für die Damenwelt vorgesehen, am Mann sogar eine bessere Figur machen.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Chefkoch
FF-Team
FF-Team


Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 702
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Di Jun 19, 2012 4:21 pm

@minirocker schrieb:
Das ist ja auch immer wieder ein Thema, dass ich hier auch gerne mal zur Diskussion stellen wuerde. Ueber Ursachen, gesellschaftliche Hintergruende etc. Aber es gibt hier wohl zu wenige, die darauf anspringen.
Ich würde mich über solche Themen auch freuen wie ich ja auch in diesem Thema Frage; "Was ist passiert? Warum entwickelt sich die Herrenmode seit ca. ende 80er rückwärts?". Denn vieles was früher nur oder auch von Männern getragen wurde ist heute auf einmal nicht mehr tragbar, weil es auf einmal ausschließlich Frauen Sachen geworden sind (z.B. Hot Pants, Stiefel). Wie ist es dazu gekommen? Warum haben sich die Männer so einschränken lassen?


MFG Michael

__________________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Mi Jun 20, 2012 8:02 am

@Chefkoch schrieb:
Was ist passiert? Warum entwickelt sich die Herrenmode seit ca. ende 80er rückwärts?. Denn vieles was früher nur oder auch von Männern getragen wurde ist heute auf einmal nicht mehr tragbar, weil es auf einmal ausschließlich Frauen Sachen geworden sind (z.B. Hot Pants, Stiefel). Wie ist es dazu gekommen? Warum haben sich die Männer so einschränken lassen?

Hallo Michael,
Diese Fragen hat sicherlich schon jeder mal von uns gestellt, und sind wohl nur sehr schwierig zu beantworten, da meiner Ansicht mehrere Faktoren mit einspielen.
Einer davon vermute ich, dass die zunehmende Glorifizierung der Frauen eine Rolle spielen mag; Die Medienwelt hat sich in den letzten 30 Jahren enorm entwickelt und dazu beigetragen, dass sich die Gesellschaft auf die Frauen - und deren Mode - immer stärker fokussiert hat. Bei aller Bemühungen um die Hervorhebung und Emanzipation der Frau sind dabei die Männer immer mehr - ob gewollt oder nicht - in den Hintergrund geraten.
TV-Sendungen wie Sex & the City verstärken den Effekt noch um ein Vielfaches. Bleibt die Frage: Sind Männer zu Modemuffeln erzogen worden, sind sie vergessen worden oder haben sie sich selbst vergessen?

Das ist jetzt nur eine Vermutung, und ich erhebe keinen Anspruch auf Richtigkeit.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Zischer
Full Member
Full Member


Männlich Schütze Tiger

Anmeldedatum : 05.02.12
Anzahl der Beiträge : 185

BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   So Jul 01, 2012 7:29 pm

Die Modeindustrie und Medien sowie Frauen kommen ständig mit Modesünden.das alles was Frauen tragen nicht von Männern getragen werden.Und dann jammern sie rum das die Männer Modemuffel sind.Das ist auch kein Wunder das Männer sich nicht getrauen sich nach ihren Geschmack zu kleiden ,sondern das tragen was im Laden hängt oder sogar die Frau ihren Mann mitbringt.Es gibt sogar Fälle ,wo die Frau die Sachen für ihren Mann zurecht legt und der Mann fragt " Was soll ich anziehen " ? In den Männerläden gibt es keine Auswahl,wo man sich als Mann stylen und probieren was paßt und gut aussieht und was nicht.Bei den Herrenausstatter bestimmt der Verkäufer was der Kunde kaufen soll und was nicht.
Nach oben Nach unten
smarti
Mitglied
Mitglied


Männlich Löwe Affe

Anmeldedatum : 30.03.10
Anzahl der Beiträge : 35


BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Mo Jul 02, 2012 9:31 am

Wir lassen uns immer mehr verskaven.
Erst nehmen sich die Frauen jene Kleidungsstücke, die ihnen zwar gefallen, die aber nicht für sie gedacht/gemacht sind. Dann werden diese Kleisungsstücke zu "weiblich" erklärt.
Damit sollen sie dann eben für uns Männer tabu sein.

Unter dem Zeichen der weiblichen Emanzipation werden wir immer weiter zurück gedrängt. Wenn der Vibrator auch noch den Rasen mähen und Kinder zeugen könnte, wären wir in ein paar Jahren abgeschafft, käömen ins Reservat und spätestens nach 3 Generationen würden männliche Embrionen als unwertes Leben noch vor der Geburt entsorgt.

Im Ernst: Da fordert die Uschi v.d.Leyen die Frauenquote in den Führungsetagen. Also Cheffin, nur weil es eine FRAU ist. Sachverstand, Können und Wollen zählen nicht (mehr) ????

Was kommt als Nächstes?
Frauenparkplätze haben wir ja schon lange. Was lassen sie uns?
Zumindest alles, was ihnen keinen Spaß macht. So wie die Arbeitsplätze, an denen man sich die Finger schmutzig macht oder die Fingernägel abbricht?

Werden wir eines Tages die Untermenschen sein, die 16 Stunde am Tag schuften dürfen, im Lager zusammen leben und "mal für eine Nacht" in den erlauchten Kreis der Frauen gelassen werden um diese mit Nachwuchs zu beglücken? An sonsten dürfen wir zurück ins Arbeitslager?

Von Gleichberechtigung, freier Entfaltung, einem Job nach den eigenen Fähigkeiten oder gar freier Selbstbestimmung sind Männer und Frauen jedenfalls immer weiter entfernt.
Nur eben auf verschiedenen Seiten. Und alles zum Nachteil des Mannes.

Die Frauen haben es einst mit der Emanzipationsbewegung begonnen und wir haben dabei zugesehen, wie sie es hoffnungslos übertrieben haben.

Ein Ende ist leider nicht in Sicht.
Nach oben Nach unten
Zischer
Full Member
Full Member


Männlich Schütze Tiger

Anmeldedatum : 05.02.12
Anzahl der Beiträge : 185

BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Mi Okt 03, 2012 10:45 pm

http://www.youtube.com/watch?v=QhphtMBDcAw In den 60 iger Jahren wurden die Männer modebewußt .Wie im Video
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 70er Mode und Heute   Heute um 3:20 pm

Nach oben Nach unten
 

70er Mode und Heute

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Mode allgemein-