KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 3 Gäste :: 1 Suchmaschine

nochsoeiner

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9607 Beiträge geschrieben zu 1107 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Männer und Frauenmode

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zischer
Full Member
Full Member


Männlich Schütze Tiger

Anmeldedatum : 05.02.12
Anzahl der Beiträge : 185

BeitragThema: Männer und Frauenmode   So Jun 24, 2012 7:39 pm

In den letzten Jahren hat sich die Mode zwischen Männer und Frauen stark polarisiert.Während in den Achtzigern durchaus noch unisex und Partnerlook in waren.Das ein Kleidungstück sowohl vom Mann als auch von Frau getragen werden kann.Heute darf ein Mann kein Kleidungstück mehr tragen,was Frauen tragen.Mehr noch ,viele Kleidungsstücke tragen heute nur noch Frauen . Während es die bei Männern nicht mehr gibt.Und dieser Unterschied fängt sogar schon bei kleinen Kindern an.Mädchen tragen HOT PANTS ,TOPS und Stiefelchen,während die Jungen weite schlabbrige Hochwasserhosen tragen und nur Ärmelshirts.Und sogar gibt es für kleine Jungen Anzüge und Krawatten.Wenn der Sohn mal die Shorts von der Schwester trägt,dann bekommen sicher die Eltern Angst "Hilfe wird unser Sohn schwul ? affraid " Ich frage mich ob Kinder auch ihre eigenen Vorstellung von Kleidung umsetzen können ? Oder sich die Kleidung von den Eltern aufzwingen lassen.In der Männermode gibt es eine starke Uniformierung ,egal ob alte oder junge Männer und Kinder alle sollen Anzüge Hemden und Krawatten tragen.Da gibt es keine Unterschiede mehr zwischen den Generationen.
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Männer und Frauenmode   Di Jun 26, 2012 12:16 pm

Hallo Zischer,

Mit der Mode, dass sie immer mehr von Frauen vereinnahmt wird, und wir Männer immer weniger Auswahl zur Verfügung haben, damit stimme ich überein. Vieles, was ehemals von Männern getragen worden ist, tragen heute nur noch Frauen bzw. findet man nur noch in der Damenabteilung. Darauf folgt zwangsläufig eine Uniformierung des Mannes, nicht nur, was Berufskleidung, sondern auch was Freizeitkleidung betrifft. Jeder läuft in denselben Sachen rum.
Allenfalls mal junge Männer lassen sich zu modischen Experimenten hinreissen, aber in der breiten Masse setzt sich speziellere Kleidung, welch man zur Zeit z.B. bei Zara bekommt, in der Masse nicht durch.

Ob Eltern ihren Kinder schon von klein auf bestimmte Kleidung aufdrängen, kann ich nicht so genau sagen. Fakt aber ist, dass ich vor allem im Sommer sehe, dass Mädchen in luftigen Kleidchen und barfuss in Sandalen runlaufen können (auch bei kühleren Temperaturen), Jungs aber sind meist in langen Hosen, Halbarm-T-Shirts und geschlossenen Turnschuhen anzutreffen. Genau wie die Männer müssen sie bei hohen Temperaturen schwitzen. Kurze Hosen gibt es für Jungs de facto nicht mehr, da sie immer mindestens übers Knie reichen, also sind es der Definition nach keine kurzen Hosen.

Was mich betrifft, lasse ich meine Jungs ganz frei entscheiden, was sie tragen wollen. Wenn sie offene Sandalen und richtige kurze Hosen tragen möchten, dann dürfen sie das auch. Ich bringe ihnen schon von klein auf modisches Bewusstsein mit. Kinder in Kleidung zu zwingen, welche sie nicht tragen wollen, kann arge seelische Konsequenzen davontragen, da sie ihrem eigenen Stilbewusstsein beraubt werden. Ich hab das als Kind selbst erlebt und weiss daher, wovon ich rede.
Jedenfalls: Mein älterer Sohn hat keine Probleme damit, Mädchenstiefel und Römersandalen zu tragen, ebenso wie richtig kurze Hosen in knallbunten Farben und ärmellosen Shirts. Zwei verschiedenfarbige Crocs zu tragen ist seine eigene Creation. Mein Frau ist da leider konservativ eingestellt und schimpft auf seine modischen Experimente, aber er zieht das durch, weil er die entsprechende moralische Unterstützung von mir bekommt:
Wie der Vater, so der Sohn.
Und mein 6jähriger jüngerer Sohn beginnt auch jetzt modisches Bewusstsein zu entwickeln. Und er bekommt ebenfalls meine volle Unterstützung. Ich finde das ganz wichtig bei Kindern, sie müssen sich ja auch individuell entfalten können.

Heisst also: wollen sie eine Röhrenjeans oder was in rosa tragen, bekommen sie das auch. Ich gebe ihnen auch Tips, aber letztendlich entscheiden sie selbst, was sie tragen wollen.

Meine Frau geht hin und kauft gängige 08/15-Jungenkleidung ein, ohne sie vorher zu fragen.
Ich gehe mit den Kindern ins Geschäft, zeige ihnen die Auswahl, und sie sagen mir, was sie haben wollen.

So muss das laufen, nicht anders.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Zischer
Full Member
Full Member


Männlich Schütze Tiger

Anmeldedatum : 05.02.12
Anzahl der Beiträge : 185

BeitragThema: Re: Männer und Frauenmode   Mi Okt 03, 2012 11:21 pm

Ich hatte in meiner Kindheit auch öfters Streit mit meiner Mutter ,weil ich bestimmte Kleidung nicht tragen wollte. Es war oft schwierig Kleidung zu bekommen ,die mir gefiel.Später konnte ich selber entscheiden ,was ich anziehe. Seit ich selber Geld hatte,kaufte ich mir die Kleidung selber.Früher gab es trotzdem für Jungs eine größere Auswahl an Kleidungsstücken,als heutzutage.Da gibt es für Jungen nur diese 0815 Kleidung. Für die kleinen Männer gibt es schon Anzüge und Krawatten,damit sie schon als Kinder an die typische Herrenkleidung gewöhnen.Ich finde es eher gefährlich, wenn die Kinder Krawatten tragen. Man braucht nur daran zu denken,das sie gerne am Klettergerüst klettern.
Nach oben Nach unten
Zischer
Full Member
Full Member


Männlich Schütze Tiger

Anmeldedatum : 05.02.12
Anzahl der Beiträge : 185

BeitragThema: Re: Männer und Frauenmode   Di Mai 07, 2013 11:27 pm

Bei der Frauenmode überlegt sich die Industrie was sie neues den Frauen anbieten können und drängeln den Frauen neue Trends regelrecht auf.Frauen fragen öfters im Laden ,ob dieses oder jenes gibt.

Bei der Männermode interessiert sich die Industrie nicht um die Wünsche der Männer und produziert nur einheitliche Kleidung ,so und nun kauft ihr Männer was wir hier anbieten.Wenn nur wenige Männer die Klamotten kaufen ,die ewig auf den Kleiderstangen hängen,sind die Männer Modemuffel. Männer kaufen nur was auf den Kleiderstangen hängt und fragen nicht nach.Die Verkäufer-innen fühlen sich eher genervt,wenn doch mal ein Mann nachfragt und sagt dann wir haben nur das ,was hier hängt und wir bekommen auch nichts anderes.Bei Männern gibts keine Trends.Wenn es doch mal Trends bei Männern gibt sind das Modesünden oder schwul und sonstwas.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Männer und Frauenmode   Heute um 8:52 pm

Nach oben Nach unten
 

Männer und Frauenmode

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Mode allgemein-