KalenderStartseiteFAQGalerieSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 760 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist matthias55.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9820 Beiträge geschrieben zu 1134 Themen
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Designerin Martine Rose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Designerin Martine Rose   Sa März 12, 2011 11:43 am

Designerin Martine Rose


http://newmalefashion.blogspot.com/2010/11/martine-rose-ss-2011.html

http://beforeyoukillusall.blogspot.com/2011/02/martine-rose-fallwinter-2011-menswear.html

http://www.ftape.com/media/?p=16127

Übersicht:

http://theguyinthemission.blogspot.com/2011/02/london-fashion-week-menswear-collection.html

http://3.bp.blogspot.com/_S0p1h8t-5Rk/TKLfefpAvlI/AAAAAAAAAe4/d6L3bGeKSTk/s1600/145198.jpg
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member
avatar

Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 569
Land : DE


BeitragThema: Re: Designerin Martine Rose   So März 13, 2011 11:28 am

Die Schnitte sind zum Teil nicht schlecht!

Aber die Farbkombinationen irritieren (beliedigen) mein ästhetisches Empfinden.
Suspect
Nach oben Nach unten
http://mohh21.forumprofi.de/index.php
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 568


BeitragThema: Re: Designerin Martine Rose   Di März 15, 2011 8:47 am

Ich habe mal einen Eintrag in den Blog gemacht, und der Designer gehört zu denen die antworten ...

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
Androgyn
Hero Member
Hero Member
avatar

Männlich Anmeldedatum : 24.09.09
Anzahl der Beiträge : 699


BeitragThema: Martine Rose alias Joan   Sa März 19, 2011 1:57 pm

Hey…

Schon mal toll Jürgen, dass Du auf den Internetseiten/Modeblogs in unserem Sinne fleißig mit Kommentaren bist. Mir fehlt dazu meist die Zeit. Dass Juan antwortet ist höchst positiv.

Er schreibt, dass Mädchen vor etlichen Jahren über Hosen meist kurze Röcke oder Kleider getragen hatten. Hintergrund sei, dass sie den Komfort von Jeans genießen wollten, ohne dabei auf das Flair von Röcken zu verzichten. Bei seinen Entwürfen ginge es ihm darum alles zuzulassen. Also nur Röcke, nur Hosen, oder eine Kombination von Beidem. Letzteres als erster Schritt für Männer, die zuvor niemals einen Rock getragen hatten.

Exakt das war auch schon hier im Freestyleforum von mir mal in einem Beitrag angedacht. Denn dann könnte eine Akzeptanz möglicherweise zunehmen. Genau diesen Weg beschreiten daher zuweilen auch andere Designer.

So ganz mag ich Joan zum Punkt „Komfort von Jeans, Flair von Röcken“ bei den Mädchen nicht zustimmen. Ich glaube eher, dass die Mädchen dadurch erreichen wollten, dass die Hose am Mädchen gesellschaftlich eher angenommen werden sollte.

Nachdem das erreicht war, war die Hose unter dem Rock in der Damenmode überflüssig. Analog könnte das umgekehrt in der Männermode geschehen.

Bei den Frauen wurde daher irgendwann die Hose unter dem Rock durch Leggings ersetzt. Ich stimme Juan zu, dass auch mir persönlich eher eine Leggings unter dem Rock gefällt, als denn eine Hose. Andererseits könnte nach einer gewissen Zeitdauer die Kombination „HoseunterRock“ in der Männermode eine ähnliche Weiterentwicklung erfahren, wie in der Damenmode. Also die Hose unter dem Rock durch z.B. Leggings ausgetauscht werden.
Zu diesem Thema passt m.M.n. auch der Hosenrock am Mann. Damit haben sich die Designer noch nicht wirklich beschäftigt.

Ein Zusatzeffekt wäre in der Kombination „RocküberHose“ , dass dann die Hosenschnitte natürlich in Richtung z.B. schlanke Form verändert werden müssen; d.h. dass endlich auch Männerhosen modischer werden. Denn die Kombination „RocküberHose“ könnte auch getrennt getragen werden.

Jedenfalls beschreibt Juan in der Antwort auf Deinen Blogbeitrag, dass er versucht seine Entwürfe in Richtung einer höheren Akzeptanz bei Männern und Frauen zu entwerfen. Das erklärt für mich auch, weshalb seine Entwürfe im Muster schon fast in Richtung Tarnanzug gehen und dadurch ein klein wenig martialisch wirken.

Die Zielrichtung von Joan der kleinen Schritte ist jedenfalls auch meine. Und wir erinnern uns… auch die Damenmode hat höchst intelligent und geschickt die Hose an die Frau und die allgemeine gesellschaftliche Akzeptanz durch step by step erreicht.
Erst dann fanden sich Damenhosen in den Kaufhausabteilungen in unglaublicher Vielfalt.

Sein zweiter Entwurf des Oberteiles auf

http://newmalefashion.blogspot.com/2010/11/martine-rose-ss-2011.html

ist übrigens nicht neu. Die Weste wird über den Kopf gezogen und jeweils Links und rechts mittels Klettbändern geschlossen. Vor einigen Jahren hatte ich mir in einem Unisexladen zwei ähnliche Oberteile zugelegt. Allerdings in glänzendem Silbergrau. Denn dazu passte ein Raverhosenrock in gleichem Material.

Ich persönliche empfinde jedenfalls den Entwurf (Bild 2) als insgesamt durchaus gelungen um Männer und Handelsketten zu Modemut zu animieren.

BG
Androgyn
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Designerin Martine Rose   

Nach oben Nach unten
 

Designerin Martine Rose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Designer Mode-