KalenderStartseiteFAQGalerieSuchen...AnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 58 Benutzern am Di März 12, 2013 7:55 pm
Statistik
Wir haben 746 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist mariom54.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9615 Beiträge geschrieben zu 1109 Themen
Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
KalenderKalender

Austausch | 
 

 Als Mann erkenbar bleiben?!?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Chefkoch
FF-Team
FF-Team


Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 702
Land : Deutschland


BeitragThema: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 22, 2012 6:17 am

Ich greife dies mal aus einem anderem Thema auf.
@Juergen64 schrieb:
als Mann erkennbar bleiben, ohne deswegen Wert auf ein männliches Erscheinungsbild zu legen oder gar lächerlich zu wirken; frei nach dem Motto "ungewöhnlich ja, unmöglich nein".
Als Mann erkennbar bleiben stellt für mich kein Problem dar, schon allein weil ich Bartträger bin Very Happy aber wie soll das ein Andogyner Mann umsetzen? Nehmen wir doch mal Andrej Pejic, der ist doch selbst im Anzug kaum als Mann erkennbar oder ist dieser Typ Mann ein Ausnahme Fall.
  • Worauf sollte man(n) achten?
  • Was sollte man vermeiden?
  • Kann man das Pauschalisieren?

Wert oder nicht wert auf ein Männliches Erscheinungsbild zu werfen, läuft für mich auf die gleiche Frage raus; Was ist Männlich?
Das alte Männlichkeit`s Bild, die Geschlechterrolle Mann, kennen wir alle. Hiervon wollen wir uns lösen. Das Männlichkeit`s Bild muss also neu geschaffen werden!

Keinen Wert auf ein Männliches Erscheinungsbild!
Das Gegenstück wäre das Weibliche Erscheinungsbild. Ich glaube nicht das dies anstrebsam wäre. Ich tendiere da eher zur Mitte, also sozusagen einem neuen Männlichkeit`s Bild. Viele Attribute/Eigenschaften die als Weiblich angesehen werden sind dies doch eigentlich bloß weil sie den Männern ab erzogen werden und ich denke hier sollte die neue Männlichkeit ansetzen. Störend empfinde ich hier die Bezeichnung "Weiblichkeit ausleben". Als Junge kriege ich beigebracht "das ist nichts für Jungs", wenn ich als Erwachsener dann merke, das ist doch was für mich, will ich auf einmal meine Weiblichkeit ausleben. Und das nur weil irgendwann, irgendwer gesagt hat; Das ist nur was für Mädchen. Seltsam ist hier das Frauen die z.B. Fu0ball spielen, nicht ihre Männlichkeit ausleben wollen. aaah Als Mann erkennbar bleiben ohne Männliches Erscheinungsbild halte ich sogar für einen Widerspruch. Bin ich als Mann erkennbar habe ich doch automatisch ein Männliches Erscheinungsbild oder nicht. OK, wenn ich im Rock daherkomme kein traditionelles aber dennoch ein Männliches, oder nicht.

Nicht lächerlich wirken!
Wenn man sich im Straßenbild umschaut fällt das selbst manchen Frauen schwer aber selbst hier könnte man auch wieder sagen; Geschmackssache. Was auf den einen lächerlich wirkt, findet ein anderer wiederum Cool. Aber generell gesehen dürfte es den meisten Männern wohl schwerer fallen "Akkurat" zu kombinieren als es bei Frauen der Fall ist. Dies liegt natürlich an der Erziehung, Frauen kommen ja schon von Kleinkind an mit Mode in Kontakt und ihnen wird hier schon gezeigt worauf sie achten sollten.
  • Wann wirke ich lächerlich?
  • Was sollte ich vermeiden?
  • Kann man das Pauschalisieren?

Ich für mich sage; Ich achte auf mein Erscheinungsbild und ich denke oder vielmehr, für mich ist es ein Männliches. OK, nicht im herkömmlichen sinne aber Männlich. Versteht mich nicht falsch, ich bin bestimmt kein Testosteron Junkie aber wenn Frauen stolz auf ihre Weiblichkeit sein dürfen, dürfen wir doch auch stolz auf unsere Männlichkeit sein. Es ist nur an der Zeit diese "Männlichkeit" neu zu Definieren, so das Mann eben wieder stolz drauf sein kann. Das alte Rollenbild und die damit verbundene Männlichkeit ist ja eher abschreckend.


MFG Michael

__________________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 559


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 22, 2012 8:13 am

Hallo Chefkoch,

stimmt, das allgemein als männlich Angesehene finde ich auch abschreckend: minimale Körperpflege oder weniger, Kleidung grob, robust, und ausschließlich zweckorientiert, ... das brauche ich nicht.

Als Mann erkennbar bleiben bedeutet für mich, nicht als Frau erscheinen zu wollen, also mich nicht zu verkleiden. Natürlich bin ich stolz darauf ein Mann zu sein. Aber dazu brauche ich keine Klischees zur Beweisführung. Weder sehe ich allerdings weiblich als Abwertung, noch akzeptiere ich ungesehen alles was so als weiblich angesehen wird als tatsächlich weiblich.

Lächerlich wirkt auf mich unpassende Kleidung: Rettungsringe bei bauchfreier Mode, Miniröcke bei Cellulite, leere Busen-Ausarbeitung, ... natürlich ist das eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 22, 2012 8:40 am

@Chefkoch schrieb:
Es ist nur an der Zeit diese "Männlichkeit" neu zu Definieren, so das Mann eben wieder stolz drauf sein kann. Das alte Rollenbild und die damit verbundene Männlichkeit ist ja eher abschreckend.

Hallo Michael,

Dein Schlussatz bildet beinhaltet die komplette Zusammenfassung der Thematik.

Dazu eine Frage: Soll hier nur der modische Aspekt betrachtet werden, oder das Rollenbild des Mannes generell hinterfragt werden? Oder beides zusammen?

Nur damit ich nicht voreilig was dazu sage, was nicht in die Diskussion passt...

LG
Teerpirat


Nach oben Nach unten
Chefkoch
FF-Team
FF-Team


Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 702
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 22, 2012 4:29 pm

@teerpirat schrieb:
Soll hier nur der modische Aspekt betrachtet werden, oder das Rollenbild des Mannes generell hinterfragt werden? Oder beides zusammen?

Ich würde sagen wir können ruhig beides hinterfragen, da es ja auch irgendwie zusammenhängt.


MFG Michael

__________________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 22, 2012 9:56 pm

Hi,

ich könnte mir denken, dass die Geschlechtszuordnung bezügl. Erscheinungsbildes hauptsächlich durch das Gesicht und die Gesichtsform bestimmt wird. Ein Andrej Pejic etc. haben fast keine männlichen Erkennungsmerkmale im Gesicht. Sogar mit Anzug und Glatze würde er von den meisten für ein Frau gehalten werden, oder es könnte ihm kein Geschlecht zugeordnet werden. Dazu kommt noch sein eher zarter Körperbau.
Meinereiner müsste vermutlich sehr nachhelfen, um nur in diese Richtung zu kommen....zukleistern, manche nennen es auch verkleiden, und nicht mal dann würde ich wie vermutlich auch einige andere hier dies nie erreichen.
Übringes muss auch nicht sein.

Zum lächerlichen:
Was wirkt lächerlich/seltsam auf den Einzelnen?, vermutlich wenn das Erscheinungsbild in widersprüchlicher Weise von seinem durch Sozialisation geprägten oder gewohnten Bild oder Vorstellung, welche er für das Normale hält, zu sehr abweicht.



zu der Erklärung bin ich bislang kekommen, darf gerne verbessert werden.
Eine Frage die mich auch immer wieder beschäftigt, und auch eine sehr wichtige Frage, wenn man Reaktionen verstehen will.


Gruß
Luxorbeige






Zuletzt von Luxorbeige am So März 25, 2012 1:58 pm bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet (Grund : Verbesserung/Überarbeitung des Beitrages, hat mir so nicht gefallen)
Nach oben Nach unten
Hansi1973
Sr. Member
Sr. Member


Männlich Löwe Büffel

Anmeldedatum : 26.03.10
Anzahl der Beiträge : 561
Land : DE


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 22, 2012 11:39 pm

Zitat :
Als Mann erkenbar bleiben?!?

Ich für meinen Teil: ja.
Auch wenn es mir in jungen Jahren doch das ein oder andere Mal passierte, für ein Mädchen gehalten zu werden (was mir natürlich total peinlich war), so müsste ich heutzutage doch einige Anstrengungen unternehmen, um dem anderen Geschlecht zugeordnet zu werden.
Während es mir jahrelang sehr wichtig war, besonders männlich rüber zu kommen, ist es mir heutzutage nicht mehr so wichtig. Es ist mir vor allem nicht mehr wichtig, was andere (besonders wildfremde Menschen) über mich denken. Sollen sie denken, ich sei schwul, ein Fetischist, verrückt oder was auch immer - mir doch egal.

Kleidung sollte zum Träger passen - und nicht nur der Maße wegen.

Es gibt Menschen, die sehen im Anzug einfach verboten aus (z.B. Onkel Willi, der sich zur Hochzeit seiner Tochter in den Anzug zwängt); andere wiederum sehen mit Bauhelm bescheuert aus (z.B. Politiker bei einers Werksbesichtigung). Auch die wirken darin nicht authentisch, sondern verkleidet.
Wenn Andrej Peijic ein wenig Ligloss auflegt, sieht er 100x weiblicher aus, als wenn sich Arnold Schwarzenegger ein komplettes Makeover verpassen lässt.

Es gibt nun einmal unterschiedliche Hormonverteilungen. Es gibt ebenso "weibliche" Frauen (z.B. Veronica Ferres) wie auch "männliche" Frauen (z.B. Marla Glenn); ebenso gibt es auch Männer mit unterschiedlicher Prägung. Zwischen Dolph Lundgren und Andrej Pejic liegen halt Welten.

Das Problem ist leider, dass ein feminin wirkender Mann in unserer westlichen Welt als "schwach" eingestuft wird. Und das Zeigen/ Offenbaren und Ausleben der weiblichen Seite einfach verpönt ist. Das billigt man bestenfalls noch einem Schwulen zu, aber keinem Hetero-Mann, obwohl der vielleicht mehr weibliche Anteile besitzt als sein homosexueller Geschlechtsgenosse.

Wie gesagt: ich würde es nicht daran festmachen, ob man noch als Mann erkennbar ist, sondern, ob es einem steht, den Typ unterstreicht, usw.
Das kann bei dem einem eben Vollbart bedeuten, beim anderen den Kajalsrich als Augenbraue.
Nach oben Nach unten
http://menonhighheels.forumieren.com/
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Fr März 23, 2012 8:39 am

Stimmt, Kleidung sollte zum Träger passen.

Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass Kleidung reine Typsache ist. Deshalb ist es nicht so einfach, einen Mann in Rock/FSH zustecken. Genausowenig kann man einen Mann mal so eben in einen Anzug stecken und erwarten, dass er eine gute Figur darin angibt (das tun nämlich die wenigste)

Ich weiss von mir, dass es mir nicht passt (zumindest kann ich es mir nicht vorstellen), ebensowenig wie ein Anzug zu mir passt. Da ich schon mal einen Anzug vor vielen Jahren getragen hatte, hatte ich mein Spiegelbild für derart lächerlich befunden, dass ich nie wieder Anzug tragen wollte (mal davon abgesehen, dass es mit Mode meiner Auffassung nach gar nichts zu tun hat, sondern lediglich eine Uniform in bestimmten Berufsbranchen)

Ich hab ein relativ markantes Gesicht, wo mir nur schwerlich Schminke oder typische Frauenkleidung passen würde. Von daher halte ich bestimmte Grenzen ein, eben, damit es nicht too much ist und auch nicht wie verkleidet wirkt.
Rock und FSH scheiden bei mir ebenfalls aus, aus Gründen der Figur.

In der Anfangszeit meines Experimentierens ist mir auch so mancher Fehltritt unterlaufen, was sich aber zum Glück noch im Rahmen gehalten hatte.

Ich halte meinen Look in einer sportlich-eleganten Weise, und wenn ich Kleidung/Schuhe aus dem "feindlichen" Sortiment trage, dann immer so, dass es noch - meinem Empfinden nach - als unisex durchgeht. Nundenn, ich falle durch ungewöhnliche Kombinationen/Farbauswahl auf, wird aber allgemein wohlwollend von der Umgebung aufgenommen, und ich denke mir, mein engerer Familien/Freundeskreis würde mich schon darauf hinweisen, wenn ich einen bestimmten Rahmen überschreiten würde.

Allgemeinumfassend trage ich meine Kleidung, um modisch flexibel zu sein, mich immer wieder neu verwandeln zu können, mich daran zu erfreuen, Kleidung zu tragen, welche mir gefällt und ich mich darin wohlfühle. Aus welcher Abteilung die Kleidung kommt, ist für mich unerheblich.

Erst seit ich mich der Vielfalt aus der Damenabteilung bediene, macht mir Mode erst Spass. Die Zeit davor, hatte ich lediglich wie die meisten Männer Ersatzbeschaffung betrieben.
Ich bin daher überzeugt, bei vielen Männern würde sich der modische Geschmack erst dann richtig entfalten, wenn sie die gesellschaftliche Blockaden ablegen und sich dem Angebot beider Abteilunge bedienen würden.

Ich glaube nämlich immer noch nicht, dass Männer typische Modemuffel sein sollen. Guckt man sich die Mode vergangener Zeiten an, spricht das eine ganz andere Sprache.

Ich wirke vom Gesicht her keinesfalls feminin, weshalb ich Schminke oder so was in der Art bei mir nicht vorstellen kann. Ich besitze aber menschlich gesehen viele Eigenschaften, welche in Männerstammtischkreisen als "weibisch" gelten.
Ich frage mich aber nach wie vor, warum die Geschlechtertrennung gerade heutzutage derart strikt vollzogen wird, denn letztlich sind wir doch alle nur Menschen mit individueller Seele, eigenem Empfinden und Gefühlen.
Ich möchte weder dem einen noch anderen krampfhaften Klischee entsprechen, ich möchte einfach nur Mensch sein.

Undvor allem: Kann man Mann und Frau 100% trennen? Frauen haben zwei x-Chromosomen, Männer jeweils ein Y- und ein X-Chromosom. Das würde als logische Konsequenz bedeuten, dass Männer zur Hälfte weibliche Eigenschaften haben, oder?

Im Web liest man so vieles über "Typisch Mann". Bei solchen Angaben finde ich mich fast nirgendwo wieder, und wenn ich nach meinen Eigenschaften gehe, welche gemäss gesellschaftlichem Urteil unmännlich sind, erfülle ich mehr als die Hälfte der gesamten "Unmännlichkeits"-Palette.

Muss ich mir jetzt Gedanken darüber machen, ob ich überhaupt ein richtiger Mann bin? Question
Eigentlich nicht; denn ich fühle mich nach wie vor als ganzer Mann und möchte es auch bleiben.
In erster Linie bin ich ein Mensch, den man nicht einfach so in eine Rolle pressen kann. Menschen sind nun mal komlizierter, als man denkt.

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Zischer
Full Member
Full Member


Männlich Schütze Tiger

Anmeldedatum : 05.02.12
Anzahl der Beiträge : 185

BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Sa März 24, 2012 8:25 pm

Manche sind der Meinung das der Mann sich durch Anzug und Krawatte definieren würde.Ich finde Krawatten eher unisex und manche eher feminin.Leider haben nur die Frauen die Möglichkeit sich typgerecht zu kleiden.Bei der Männermode ist es vorgeschrieben,was die Männer zu tragen haben.Mir würde es stören,wenn ich Krawatte tragen würde und die Menschen mir auf die Krawatte schauen.Ich würde mich dann als Frau fühlen.Ich würde die Blicke lieber auf andere Körperstellen lenken wollen.
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Mo März 26, 2012 8:09 am

@Zischer schrieb:
Manche sind der Meinung das der Mann sich durch Anzug und Krawatte definieren würde..
Nicht nur manche Frauen. Ich würde sogar sagen, sehr viele. Zumindest gemäss dem was ich so in meiner Umgebung mitbekomme. Frauen finden Anzugträger angeblich sehr sexy. Ich frage mich immer warum. Etwa weil die Kravatte auf eine bestimmte Stelle beim Mann zeigt?
Nun, meine Frau findet den Weg auch ohne Wegweiser. Laughing
Zitat :
Bei der Männermode ist es vorgeschrieben,was die Männer zu tragen haben
Ich würde eher sagen: Männer sollen mit dem zufrieden sein, was die Herrenabteilungen an "Mode" zu bieten haben. Das Ergebnis siehst Du ja jeden Tag auf den Strassen.
Zitat :
Mir würde es stören,wenn ich Krawatte tragen würde und die Menschen mir auf die Krawatte schauen.Ich würde mich dann als Frau fühlen.Ich würde die Blicke lieber auf andere Körperstellen lenken wollen
Mir ist zwar nicht klar, was Du damit meinst, als Frau fühlen, aber die Blicke der Frauen auf bestimmte Körperstellen zu lenken, kann ich nachvollziehen. In Deinem Fall mit breiten Gürteln (auch Mann hat Taille und Hüfte, blos halt weniger stark ausgeprägt), und in meinem Fall, mit entsprechend eng am Hinter sitzenden Jeans, um meinen Hintern zu betonen. Frauen stehen auch auf Männer-Knackärsche. Wink
Wenn Frauen mit ihren reizen spielen, dann dürfen wir das auch. Very Happy

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Chefkoch
FF-Team
FF-Team


Männlich Steinbock Schwein

Anmeldedatum : 17.01.09
Anzahl der Beiträge : 702
Land : Deutschland


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Di März 27, 2012 1:35 am

off topic
@teerpirat schrieb:
Frauen finden Anzugträger angeblich sehr sexy. Ich frage mich immer warum. Etwa weil die Kravatte auf eine bestimmte Stelle beim Mann zeigt?
Im Berufsleben soll der Anzug Kompetenz signalisieren (vorgaukeln), gleichzeitig steht er für Erfolg, Erfolg = dicke Brieftasche und Geld macht Sexy. Wink Laughing
Es ist also weniger der Anzug der Sexy macht, als das wofür er steht, denke ich.
Obwohl eigentlich jeder wissen müsste das ein Anzug kein Garant ist das der träger Seriös ist, fallen doch andauernd Leute auf eben unseriöse Anzugträger rein. scratch
Hab ne Millionen auf dem Konto und geh im Blaumann ins Porsche Haus oder sei bettelarm und geh im Anzug, mal sehen wer zuvorkommender behandelt wird. Ist ne komische Sache aber sowie du einen trägst wirst du gleich besser behandelt. arg


MFG Michael

__________________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://fashion-freestyle.forumieren.de
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 559


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Di März 27, 2012 1:49 am

Hallo Michael,

die Zeiten sind vorbei. Bei uns ist damals ein junger Verkäufer aufgefallen, weil er einem der vermögendstem Unternehmer der Region seinen 7er nicht geben wollte. Der verzichtete daraufhin und ging 3 Türen weiter und holte sich eine S-Klasse - im Blaumann! Heute kann ich im Rock zu Mercedes gehen und werde mindestens genauso gut bedient wir der Anzugträger, wenn nicht noch besser. Da ich 2 von der Marke besitze, weiß ich wovon ich rede.

Gruß
Jürgen
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Di März 27, 2012 7:54 am

@Chefkoch schrieb:
Obwohl eigentlich jeder wissen müsste das ein Anzug kein Garant ist das der träger Seriös ist, fallen doch andauernd Leute auf eben unseriöse Anzugträger rein. scratch

Das ist genau das, was mich regelmässig beschäftigt; Warum fallen noch so viele Leute darauf rein? Vor allem in der heutigen Zeit, wo schlechtes Management und Wirtschaftskrise das Image der Anzugträger noch weiter abgesackt ist..... scratch

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
irgendeiner333
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Skorpion Ziege

Anmeldedatum : 27.02.12
Anzahl der Beiträge : 105

BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 29, 2012 7:00 am

.... wenn man mal überlegt gibts doch nur ein wirklich nur den männern vorbehaltenes kleidungsstück: den rock besser: der schottenrock oder kilt. .... männlicher gehts ja wohl nicht
Nach oben Nach unten
Juergen64
FF-Team
FF-Team


Männlich Löwe Drache

Anmeldedatum : 06.06.10
Anzahl der Beiträge : 559


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 29, 2012 11:03 am

... und wenn meine Frau den anzieht, ist er auf einmal weiblich ...!
Nach oben Nach unten
irgendeiner333
Jr. Member
Jr. Member


Männlich Skorpion Ziege

Anmeldedatum : 27.02.12
Anzahl der Beiträge : 105

BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 29, 2012 11:12 am

meine hat ihre eigenen röcke, die braucht meine nicht
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 29, 2012 12:29 pm

Wenn einer meiner Modeversuche wieder misslingt, gibts manchmal einen Grund zur Freude meiner Frau...wir haben die gleiche Größe....
würde umgekehrt auch funktionieren...allerdings interessiert sie Mode nicht und sie kauft sich nur Hosen
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 29, 2012 12:45 pm

@Luxorbeige schrieb:
und sie kauft sich nur Hosen

Sehr schade. Zum Glück ist meine Frau da anders - sie mag Röcke und Kleider I love you

LG
Teerpirat
Nach oben Nach unten
Luxorbeige
Full Member
Full Member


Männlich Widder Tiger

Anmeldedatum : 30.09.10
Anzahl der Beiträge : 188

BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 29, 2012 12:56 pm

mir persönlich ist das nicht wichtig, was sie trägt. jeder trägt das, worin er sich wohl fühlt. Sie trägt gerne Hosen und ich alles. Very Happy
Nach oben Nach unten
teerpirat
Hero Member
Hero Member


Männlich Skorpion Hahn

Anmeldedatum : 12.04.10
Anzahl der Beiträge : 674
Land : Luxemburg


BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Do März 29, 2012 1:02 pm

@Luxorbeige schrieb:
und ich alles. Very Happy

top1
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Als Mann erkenbar bleiben?!?   Heute um 2:27 pm

Nach oben Nach unten
 

Als Mann erkenbar bleiben?!?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fashion Freestyle - Das Modeforum :: Alternative Männermode :: Mode allgemein-